Wissen & Technik Rückblick auf den Sommer 1540: Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete

07:30  09 august  2018
07:30  09 august  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Zeitpunkt für Erdogan-Besuch in Berlin noch offen

  Zeitpunkt für Erdogan-Besuch in Berlin noch offen Zeitpunkt für Erdogan-Besuch in Berlin noch offenDas könnte Sie auch interessieren:

Fall in Berlin - Pflegedienst schlug viel zu spät Alarm: Seniorin stirbt, nachdem sie zwei Tage auf eiskaltem Boden lag. 0:0 Комментарии. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Berlin – Nach den Schüssen auf ein Lokal in Berlin -Kreuzberg hat sich der mutmaßliche Schütze gestellt!Der 30-Jährige sei am Dienstag kurz vor 14 Uhr mit seine. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Neuer Inhalt: picture alliance/dpa © picture alliance/dpa picture alliance/dpa

Seit Mai heißt es: „Heiß, heißer am heißesten“. Ein Hitzerekord jagt den anderen. „Wenn das der Klimawandel ist, verbringe ich ihn im Freibad“, sagen die anderen. Die anderen rufen nach dem Staat, der ihre Ernteausfälle kompensieren soll. Wir suhlen uns in der Katastrophe. Viele erinnern sich an die Hitzewelle 2003.

2014 gab es eine große Debatte darüber, ob 2003 den Rekord innehabe oder nicht doch 1540. Eine umfangreiche Studie war zu dem Schluss gelangt, dass in diesem Jahr, mitten in der kleinen Eiszeit, die uns aus den Winterbildern der niederländischen Malerei entgegentritt, Mitteleuropa von einer monatelangen Dürre- und Hitzeperiode erfasst worden war. Mehr als 300 Quellen waren von einer von der Universität Bern aus geleiteten Forschergruppe ausgewertet worden. Eine schwierige Arbeit. Thermometer, die den Namen verdienten, gab es noch nicht.

Berlin schafft Kita-Gebühren komplett ab

  Berlin schafft Kita-Gebühren komplett ab Berlin schafft Kita-Gebühren komplett abAb 1. August kostet die Kinderbetreuung auch für Kinder unter einem Jahr nichts mehr; die anderen fünf Jahre vor Schulbeginn waren schon seit 2007 schrittweise beitragsfrei gestellt worden. In allen Altersklassen müssen Eltern allerdings auch in Zukunft das Essen in den Kitas finanzieren.

Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete . Nach Boatengs Absage an ManUnited: Warten auf die Paris-Offerte.

Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete . Berlin : Innenministerium: Migrationsvereinbarung mit Spanien steht.

26 Wochen ohne Niederschlag

In manchen Chroniken wird erwähnt, dass man jetzt schon Monate auf Regen warte. In Brandenburg zum Beispiel soll es 1540 sechsundzwanzig Wochen keinen Niederschlag gegeben haben. Wie verlässlich sind solche Sätze? Wie sah es in Berlin aus? Über das Wetter weiß man nichts. Im März 1540 wurde auf dem Rabenstein, der Berliner Richtstätte vor den Toren der Stadt, also dort wo heute der Straußberger Platz ist, Hans Kohlhase zusammen mit seinen Freunden Georg Nagelschmidt und Thomas Meißner zu Tode gerädert.

Der um 1500 in der Gegend des märkischen Müncheberg geborene Kohlhase handelte mit Honig, Heringen und Speck. 1530 wurde er Bürger von Cölln und bezog ein Haus auf der Fischerinsel. 1532 raubte ihm ein sächsischer Adliger seine Pferde. Kohlhase zog vor Gericht, verlor den Prozess. Daraufhin erklärte er dem Land Sachsen und dem Adligen in einem offenen Brief vom 12. März 1534 die Fehde, also Brandschatzung, Raub und Entführungen. Er soll, so die späteren Gerichtsakten, 300 Unterstützer gehabt haben.

Letzter Air-Berlin-Chef verzichtet zum Abschied auf Geld

  Letzter Air-Berlin-Chef verzichtet zum Abschied auf Geld Letzter Air-Berlin-Chef verzichtet zum Abschied auf GeldInsolvenzverwalter Lucas Flöther teilte am Dienstag mit, der Vertrag des 58-Jährigen sei zum Jahresende vorzeitig aufgelöst worden. Dabei verzichtet der ehemalige Lufthansa-Manager auf Geld: "Die Einigung kommt den Gläubigern von Air Berlin zugute, da Herr Winkelmann auf einen Teil seines ihm vertraglich vereinbarten Gehalts verzichtet", erklärte Flöther. Nach der Pleite von Air Berlin vor knapp einem Jahr war bekannt geworden, dass Winkelmann sein Gehalt von rund 4,5 Millionen Euro durch eine Bankgarantie insolvenzsicher hatte garantieren lassen.

Und hier hatte Jungschütze Theo Jenny mit seinen Eltern Isabel und Sascha das glücklichere Ende für sich , sie kamen auf den zweiten Platz. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Fall in Berlin - Pflegedienst schlug viel zu spät Alarm: Seniorin stirbt, nachdem sie zwei Tage auf eiskaltem Boden lag. 0:0 Комментарии. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Hans Kohlhaas diente 1810 Heinrich von Kleist als Vorlage für seinen „Michael Kohlhaas“. Aber das alles interessiert uns ja heute nicht. Wir reden vom Wetter und müssen feststellen: Die Kohlhase-Chroniken tun das nicht.

Das Wetter wurde nicht erwähnt

Natürlich redete auch die Brandenburgische Kirchenordnung von 1540, mit der die Reformation nach Berlin kam, nicht vom Wetter. Die Kirchenordnung ist wahrscheinlich das erste Buch, das in Berlin gedruckt wurde. Am 15. August 1540 wird der Eislebener Theologe Johann Agricola zum ersten evangelischen Hof- und Domprediger nach Berlin berufen.

Über die Temperaturen des Tages ist nichts überliefert. Im selben Sommer bereiste eine Gruppe von Theologen Berlin und Cölln. Ihre Visitationsberichte sind eine wichtige Quelle für zum Beispiel das Bettelwesen in der Doppelstadt. Über Hitze wird darin nirgends geklagt.

Surface Go Launch Event in Berlin: Erlebe das neue Surface zuerst

  Surface Go Launch Event in Berlin: Erlebe das neue Surface zuerst Am 28. August erscheint das neue Surface Go offiziell in Deutschland. Am Vorabend lädt Microsoft zu einem Launch Event im kleinen Kreis nach Berlin, und acht Leser von Dr. Windows haben die Gelegenheit, daran teilzunehmen und so zu den Allerersten in Deutschland zu gehören, die das „kleine Surface“ anfassen und ausprobieren können. Darüber hinaus könnt […]

Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete . Opposition in der Türkei: Zum Anwalt statt auf die Barrikaden.

Am frischesten soll es noch auf den Nordseeinseln werden: Auf Helgoland wird es mit 27 Grad am kältesten sein. Aber selbst für Sylt rechnen die Experten mit 30 Grad. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Dass der Rhein im Sommer an mehreren Stellen durchwatet werden konnte, dass man auch die Bodenseeinsel Lindau zu Fuß erreichen konnte, das allerdings sagt etwas aus über die Zustände jener Monate. Aber sahen die Chronisten das alles selbst oder schrieben sie nur auf, wovon sie gehört hatten? Wie groß waren die Waldbrände wirklich, über die sie berichteten?

Die Dürre von 1540 war verheerend

Die Berner Forscher kamen 2014 zu dem Schluss, dass die Dürre von 1540 eine der größten, verheerendsten der europäischen Geschichte war. Wie man das wissen kann, angesichts der spärlichen Überlieferung und der Schwierigkeiten dendrologischer Untersuchungen, weiß ich nicht. Wenn man zusammenträgt, wo überall die Wassermühlen nicht funktionierten, weil es kein Wasser gab und wo man sie nicht brauchte, weil das Getreide verdorrt war, dass man hätten mahlen wollen, dann bekommt man ein Bild.

Die Forscher zitieren einen Elsässer Weinbauern, der erklärte „der Juli war bis an sein Ende glühend und schrecklich gewesen“. Damit kann man uns jetzt im August 2018 nicht so richtig schrecken. Die Temperatur in diesem Jahr ging seit Mai nur noch an wenigen Tagen unter 30 Grad.

Deutsche Bahn zählt bereits mehr Böschungsbrände als im gesamten Vorjahr

  Deutsche Bahn zählt bereits mehr Böschungsbrände als im gesamten Vorjahr Deutsche Bahn zählt bereits mehr Böschungsbrände als im gesamten VorjahrDas könnte Sie auch interessieren:

Fall in Berlin - Pflegedienst schlug viel zu spät Alarm: Seniorin stirbt, nachdem sie zwei Tage auf eiskaltem Boden lag. 0:0 Комментарии. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Fall in Berlin - Pflegedienst schlug viel zu spät Alarm: Seniorin stirbt, nachdem sie zwei Tage auf eiskaltem Boden lag. 0:0 Комментарии. Rückblick auf den Sommer 1540 : Als es in Berlin 26 Wochen nicht regnete .

Außerdem soll es niemals einen so süßen Wein gegeben haben wie 1540. Heute, da man sie lieber trocken genießt, klingt das nicht so verheißungsvoll wie noch bei 1902 bei Rainer Maria Rilke: „dränge sie zur Vollendung hin und jage die letzte Süße in den schweren Wein“. Eine Flasche dieses Jahrtausendweins wird ehrfurchtsvollen Besuchern bei einer Führung durch das Weingut Bürgerspital in Würzburg heute noch – hinter Panzerglas – gezeigt.

Am 14. August 1904 – zwei Jahre nach Rilkes zitiertem „Herbsttag“ - schrieb die ‚Berliner Illustrierte Zeitung‘: „Greise jammern, Männer stöhnen, Frauen klagen, Kinder wimmern: die Hitze! Der Mensch hat nur einen Wunsch: Kühlung! Kühlung! Kühlung! Die Glücklicheren verbringen ihre Tage im Zimmer hinter fest verschlossenen Jalousien, auf dem Sofa liegend, im lethargischen Zustand eines Morphinisten.“ Die diesem Sommer folgenden Missernten machten aus vielen Landarbeitern und Bauern in Brandenburg Arbeitsmigranten, die in den USA ihr Glück versuchten. Damit ist heute nicht zu rechnen. Wir leben in glücklicheren Zeiten.

Mehr auf MSN

Unfassbarer Fall auf Malle: Opa vergisst Enkelin in Auto – kurz darauf ist sie tot .
Unfassbarer Fall auf Malle: Opa vergisst Enkelin in Auto – kurz darauf ist sie totAuf der Urlaubsinsel Mallorca hat sich jetzt wieder eine ähnliche Tragödie ereignet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!