Wissen & Technik Forscher fanden eine von der Außenwelt abgeschottete Familie, die länger lebt als normale Menschen

14:00  10 januar  2018
14:00  10 januar  2018 Quelle:   businessinsider.de

Facebook könnte bei Eindämmung einer Epidemie helfen

  Facebook könnte bei Eindämmung einer Epidemie helfen Wer eine zentrale Rolle in Online-Netzwerken einnimmt, sollte vorrangig geimpft werden, meinen Forscher. Denn dann habe man meist auch viele soziale Kontakte. Daten über Nutzer von Online-Netzwerken wie Facebook könnten laut einer Studie entscheidend dazu beitragen, die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einzudämmen. Daten über Nutzer von Online-Netzwerken wie Facebook könnten laut einer Studie entscheidend dazu beitragen, die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einzudämmen. Bei Menschen, die in ihren sozialen Netzwerken eine "zentrale" Rolle spielten, sei es wahrscheinlicher, dass sie Krankheitserreger von einer Gruppe auf eine andere übertrügen.

Forscher fanden eine von der Außenwelt abgeschottete Familie , die länger lebt als normale Menschen . Matthias Olschewski. 17.11.2017, 08:28.

Forscher fanden eine von der Außenwelt abgeschottete Familie , die länger lebt als normale Menschen . Die Welt ist groß und noch immer gibt es Phänomene, die der Wissenschaft Rätsel aufgeben.

a group of people in a field: Amish in Pennsylvania © Getty Images Amish in Pennsylvania

Die Welt ist groß und noch immer gibt es Phänomene, die der Wissenschaft Rätsel aufgeben. Vor allem in der Genforschung kommt es regelmäßig zu Durchbrüchen, die den Forschern ein genaueres Bild unserer DNA zeigen.

Das große Ziel vieler Wissenschaftler ist es, die Ursachen des Alterns zu entschlüsseln und so Schritt für Schritt dem „ewigen Leben“ näherzukommen. Ein weiterer Schritt in diese Richtung wurde nun von Forschern gemacht, wie das Wissenschaftsmagazin „Science Advances“ berichtet.

Eine Gruppe von Amisch sind der Schlüssel

Es ist das erste Mal, dass es Wissenschaftlern gelang, eine genetische Mutation bei einer Gruppe von Menschen zu identifizieren, die einige Prozesse des Alterns aufhalten könnte.

In den vergangenen 20 Jahren blieb ein beunruhigendes Phänomen am Meeresboden unbemerkt

  In den vergangenen 20 Jahren blieb ein beunruhigendes Phänomen am Meeresboden unbemerkt Schon seit Jahrzehnten beobachten Forscher mit Sorge den Anstieg des Meeresspiegels durch den Klimawandel — ein Thema, für das mittlerweile auch ein Großteil der Menschen sensibilisiert worden ist. Schon seit Jahrzehnten beobachten Forscher mit Sorge den Anstieg des Meeresspiegels durch den Klimawandel — ein Thema, für das mittlerweile auch ein Großteil der Menschen sensibilisiert worden ist.

Die Familie . groß. 01 Heute leben wir in einer schönen technologisierten Zeit. Früher musste leben , müssen 02 man ohne die moderne Technik auskommen. Die meisten Verwandten wohnten früher in der Nähe. Heutzutage wohnen ältere Menschen in einem Altenheim.

Ich habe sieben Jahre lang die Volksschule besucht und dann vier Jahre das Gymnasium, wo ich die (54) der Schule bin ich dann _(55) Wien gekommen, wo meine zwei Schwestern leben . Mit meiner Familie habe ich 26 Jahre lang in Rize gewohnt – wir sind acht Schwestern und ein Bruder.

Die einzige Gruppe der Welt, bei der ein mutiertes Gen bislang festgestellt werden konnte, ist eine Familie von Amisch in Indiana. Die religiöse Gemeinschaft lehnt jeglichen technischen Fortschritt ab und lebt von der Außenwelt abgeschottet.

Die Mutation ist auf einem oder beiden Kopien des Gens SERPINE1 zu finden. Wenn beide Gen-Kopien davon betroffen sind, kann es zu einer Blutgerinnungsstörung kommen, die bei der Amisch-Gruppe in Indiana häufig auftrat.

Das ist auch der Grund, warum die Forscher darauf aufmerksam wurden und die religiöse Gruppe sich darauf einließ, den Untersuchungen durch die Forscher zuzustimmen. Der Medizinforscher Douglas Vaughan der Northwestern University untersuchte die Gruppe von Menschen und fand heraus, dass die Mutation auf lediglich einem DNA-Strang zu positiven Effekten im menschlichen Körper führen kann.

Forschungprojekt : Ab März können Forscher Salat in der Antarktis ernten

  Forschungprojekt : Ab März können Forscher Salat in der Antarktis ernten Ab dem Frühjahr können sich Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Antarktis zumindest ein Stück weit von selbst angebautem Gemüse und Salat ernähren. Mit dem Aufbau eines neuartigen Gewächshauses ist vor einigen Tagen begonnen worden. Die Aussaat soll Anfang Februar erfolgen, Ende März könnten die ersten Salate und Radieschen geerntet werden, wie das DLR mitteilte. Das in Spezialcontainer integrierte Gewächshaus war per Schiff am 3. Januar im ewigen Eis angekommen. Mit Pistenbullys wurde es von der Schelfeiskante rund 20 Kilometer bis zur Neumayer-Station III des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) geschleppt.

Die „ Familie “ ist eine von Gott gegebene natürliche Institution. Die Familie ernährt und versorgt ihre Mitglieder nicht nur, die Familie beeinflusst das Leben aller Hier geht es auch nicht darum, ob „ Menschen und Gruppierungen“ ,wie Sie schreiben, unserer Norm entsprechen, sondern darum

Die Familie spielt eine große Rolle in unseres Leben , Gros oder klein wird immer uns begleiten. Auffällig ist verschieden Situationen, worüber unseren Großeltern und Eltern durchgegangen sind. Haben Sie niemals gefragt warum ihrer Großmutter neun Geschwister hat und nach einigen Jahren

Er testete 177 Menschen der Amisch-Gruppe aus Berne im US-Bundesstaat Indiana und konnte 43 Mitglieder ausmachen, die eine mutierte SERPINE1-Genkopie in sich tragen.

Längere Lebensspanne mit nur einer Genmutation

Die Untersuchten mit der Genmutation an nur einem DNA-Strang hatten im Vergleich zu anderen Mitgliedern der Gruppe eine im Schnitt um 10 Prozent längere Lebensspanne. Dies führten die Forscher auf die Langlebigkeit der Telomere zurück. Das sind DNA-Strukturen, die sich am Ende unserer Chromosomen befinden und sieaufwickeln, wenn die Zellen ihre Lebensspanne erreicht haben.

Darüber hinaus waren niedrigerer Blutdruck, eine geringeres Diabetes-Risiko und flexiblere Blutgefäße zu erkennen, die in der Regel auch das Risiko von Herzkrankheiten senken.

Noch ist nicht belegt, wie genau die Mutation den Altersprozess positiv beeinflusst. Es wird vermutet, dass die Zellalterung hierbei eine entscheidende Rolle spielt. Von Zellalterung wird gesprochen, wenn es den Zellen nicht mehr möglich ist, sich zu teilen und neu zu verbinden und sie deshalb absterben, was zu den Effekten des Alterns führt.

Forscher haben endlich die spektakuläre Quelle für die mysteriösen Signale aus einer fernen Galaxie gefunden

  Forscher haben endlich die spektakuläre Quelle für die mysteriösen Signale aus einer fernen Galaxie gefunden Bereits im Jahr 2012 entdeckten Astronomen immer wiederkehrende schnelle Radioblitze der gleichen Sorte- Sie gaben ihnen den Namen FRB 121102. Bereits im Jahr 2012 entdeckten Astronomen immer wiederkehrende schnelle Radioblitze der gleichen Sorte- Sie gaben ihnen den Namen FRB 121102. Während die meisten schnellen Radioblitze nur ein einziges Mal auftauchen und somit auch nicht zurückzuverfolgen sind, konnten die Forscher FRB 121102 ab März 2016 zahlreiche weitere Male beobachten.

Die Persönlichkeit der älteren Menschen kann sich in alle Richtungen verändern, fanden die Forscher heraus. Es gebe Untersuchungen, die gezeigt haben, dass Menschen , deren Leben zu Ende geht, dieses Leben noch einmal neu bewerten. Ist das eigentlich noch normal ?

„Die deutlich größere Gruppe der sekundär Transsexuellen leidet ebenfalls ihr Leben lang an einer Unsicherheit ihrer Geschlechtsidentität. Eine berufliche, partnerschaftliche und allgemeine Lebensperspektive ist aufgrund des Gegensatzes zwischen der biologisch und von der Außenwelt

Medikament für Menschen in der Entwicklung

Vaughan und seinem Kollegen Toshio Miyata der Tohoku Universität ist es im Jahr 2014 gelungen, bei Mäusen die Zellalterung zu verlangsamen, was in einer längeren Lebensspanne resultierte.

Basierend auf der Forschung haben sie nun ein Medikament für Menschen entwickelt. Das befindet sich derzeit in der zweiten Phase der klinischen Studien und könnte einen Durchbruch in der Altersforschung auslösen. Mit seiner Hilfe könnten zumindest einige Teile des Alterungsprozesses verlangsamt werden.

Lest auch: Forscher rätseln über den Ursprung einer Felsformation im Atlantik – sie könnte Vorbote großen Unheils sein

Die Forscher sind dem Schlüssel zum ewigen Leben ein Stück nähergekommen, ironischerweise durch eine  Gemeinschaft die sich dem technischen Fortschritt entzieht.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Physiker haben eine nukleare Reaktion entdeckt, die sie erst geheimhalten wollten — aus Angst vor ihrer Zerstörungskraft

Das Warnsystem der NASA, das die Erde vor Zerstörung bewahren soll, wurde auf die Probe gestellt

Forscher finden Monsterplanet, der eigentlich nicht existieren sollte

Forscher finden Mikroplastik im Fleur de Sel .
Winzige Plastikpartikel haben Forscher in Muscheln, Krebsen, Fischen und nun auch im Speisesalz nachgewiesen. Dabei fanden sie im handgeschöpften Fleur de Sel deutlich höhere Werte als im klassischen Meersalz.«Das ist das Ergebnis unseres achtlosen Umgangs mit Plastik», sagte Barbara Scholz-Böttcher vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Universität Oldenburg, das im Auftrag des NDR mehrere Salzproben analysiert hatte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!