Wissen & Technik Knabbern für die Wissenschaft: Wo Marder ihren Master machen…

15:40  04 september  2017
15:40  04 september  2017 Quelle:   EXPRESS

Eine vergessene Technologie aus dem Krieg könnte die Erde Millionen Jahre mit Energie versorgen

  Eine vergessene Technologie aus dem Krieg könnte die Erde Millionen Jahre mit Energie versorgen Eine vergessene Technologie aus dem Krieg könnte die Erde Millionen Jahre mit Energie versorgenSolaranlagen, Kernkraft, Erdgas ohne CO2-Emissionen — seit Jahren zerbrechen sich Forscher auf der ganzen Welt die Köpfe darüber, wie man die wachsende Weltbevölkerung in Zukunft günstig und sicher mit Energie versorgen kann.

Veranstaltungen

LOEWE - Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich -ökonomischer

01D___05_71-121785260_ori © privat 01D___05_71-121785260_ori

Erst schnuppern die beiden Marder neugierig am Kabel, dann wird auch schon gnadenlos drauflosgeknabbert.

Während Autofahrern die Kabelbeißerei ein (teurer) Graus ist, ist sie im Otterzentrum Hankensbüttel (Niedersachsen) ausdrücklich erwünscht. Denn das Marderpärchen Kate und William knabbert im Dienst der Wissenschaft – und der Autoindustrie.

Entwicklung von Schutzschläuchen

Die Biologin Susann Parlow (29) erforscht, wie Kabel von den Tieren verschont bleiben könnten.

Im Grunde geht es darum, Schutzschläuche zu entwickeln, damit beide nicht zu Schaden kommen – weder das Auto noch der Marder“, sagt Susann Parlow uns.

Kerstin Ott: Total-Blackout im TV

  Kerstin Ott: Total-Blackout im TV Kerstin Ott erlebt den Moment, vor dem sich Musiker wohl am meisten fürchten: Sie vergisst den Text ihres neuen Songs Ein Blackout live vor Millionen von Fernsehzuschauern ist schon eine unangenehme Sache. Diese Erfahrung musste jetzt auch Kerstin Ott machen. Die "Die immer lacht"-Interpretin wollte in der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland" ihren neuen Song "Lebe laut" präsentieren - eigentlich doch keine allzu große Sache, würde man denken. Doch Kerstin versagen die Nerven - als die Musik einsetzt und es Zeit für Kerstins Einsatz wird, ist der Text plötzlich weg.

DONAUKURIER die Zeitung für Ingolstadt und die Region mit aktuellen Lokalnachrichten aus Politik, Wirtschaft, Bayern und der Welt, Sport, Bildern und Videos

WIR SIND GLEICH WIEDER FÜR EUCH DA.

Im Rahmen ihrer Master-Arbeit an der Technischen Uni Braunschweig ergründet sie das Beißverhalten der Raubtiere, die jährlich mit mehr als 200.000 Schäden an Zündkabeln, Kühlwasser-Schläuchen oder Stromleitungen von Fahrzeugen Kosten von rund 60 Millionen Euro verursachen.

Breite Auswahl für die Tiere

Dafür setzt sie den pelzigen Testern eine breite Auswahl von Schläuchen vor.

„In einem ersten Schritt haben wir verschieden dicke Kabel-Schlaufen aus dem gleichen Material an einer Leiste befestigt, mit Durchmessern von sieben Millimetern bis vier Zentimeter“, berichtet die 29-Jährige. „Je kleiner der Durchmesser war, umso lieber bissen die Marder zu.“

Dabei fressen die Tiere das Kabel nicht etwa auf, sie markieren mit den Bissen ihr Revier, „und es ist für sie schlicht Beschäftigung“.

Kerstin Ott: Total-Blackout im TV

  Kerstin Ott: Total-Blackout im TV Kerstin Ott erlebt den Moment, vor dem sich Musiker wohl am meisten fürchten: Sie vergisst den Text ihres neuen Songs Ein Blackout live vor Millionen von Fernsehzuschauern ist schon eine unangenehme Sache. Diese Erfahrung musste jetzt auch Kerstin Ott machen. Die "Die immer lacht"-Interpretin wollte in der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland" ihren neuen Song "Lebe laut" präsentieren - eigentlich doch keine allzu große Sache, würde man denken. Doch Kerstin versagen die Nerven - als die Musik einsetzt und es Zeit für Kerstins Einsatz wird, ist der Text plötzlich weg.

Lieder Bestellungen.

Jobsuche mit Indeed: Durchsuchen Sie unzählige Stellenanzeigen von Online-Jobbörsen, Zeitungen, Kleinanzeigen und Karrierewebseiten auf Indeed.

01D___05_71-121785259_ori © dpa 01D___05_71-121785259_ori

Keine Unterschiede beim Geschlecht

Nach den Durchmesser-Tests mit Polyamid-Schläuchen will Susann Parlow als Nächstes prüfen, welche Materialien die Marder besonders gern zerkleinern – Gummi, PVC oder etwa doch Silikon?

Im dritten Schritt geht es darum, ob männliche Marder beißwütiger sind als weibliche. Parlow: „Beim Versuchs-Pärchen William und Kate sind bisher keine Unterschiede festzustellen.“

Da es aber auch auf den jeweiligen Charakter der scheuen, nachtaktiven Marder ankommt, läuft die Test-Reihe nicht nur mit insgesamt fünf Mardern am Otterzentrum Hankensbüttel, wo Dr. Hans-Heinrich Krüger die bis Frühjahr geplante Master-Arbeit betreut, sondern auch mit Mardern fünf weiterer Tierparks.

Autoindustrie wartet auf Ergebnisse

Vor allem das in der Diesel-Krise so heiß debattierte Zukunfts-Modell Elektro-Auto hat Parlow auf ihre Forschungsarbeit gebracht. „Denn die sind viel gefährdeter. Wenn Marder da die Stromkabel zerbeißen, bleibt gleich der ganze Wagen liegen“, warnt sie. „Bei Benzinern sind die Folgen meist weniger dramatisch.“

Ihre Begeisterung für Zoologie und Verhaltensbiologie freut die Autoindustrie, die auf marder-sichere Materialien hofft.

Susann Parlow: „Eine Firma hat sich auch schon bei mir gemeldet, die sich meine Ergebnisse genau anschauen wird, wenn die Arbeit abgeschlossen ist.“

Grausam!: Neunfache Mutter ließ ihren Sohn (2) verhungern .
„Ich liebe meine Kinder“, sagt Tanja S. (40) vor Gericht. Sie sei ahnungslos gewesen.Jetzt steht die Mutter der Kinder vor Gericht. Vorsätzlichen Körperverletzung mit Todesfolge wird Tanja S. (40) vorgeworfen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!