Welt & Politik Was wird aus der "Windrush"-Generation?

20:09  16 april  2018
20:09  16 april  2018 Quelle:   dw.com

Irans angeblicher „Tarnkappenbomber“ ist ein totaler Witz

  Irans angeblicher „Tarnkappenbomber“ ist ein totaler Witz Irans angeblicher „Tarnkappenbomber“ ist ein totaler WitzDer Iran hat vor kurzem Videomaterial veröffentlicht, in dem angeblich die fünfte Generation eines Tarnkappenbombers des Typs Qaher F-313 zu sehen sein soll — und wie dieser die Landebahn herunterrollt. Experten schenken dem Material jedoch wenig Glauben.

Denn viele Einwanderer aus ehemaligen karibischen Kolonien müssen derzeit um den Verbleib im Land fürchten. 1948 kam die sogenannte " Windrush "- Generation nach Großbritannien - benannt nach dem Schiff "Empire Windrush "

Die britische Regierung fährt einen harten Kurs gegen Einwanderer aus der Karibik. Was das für EU-Bürger bedeutet. CHRIS J RATCLIFFE / GETTY IMAGES Demonstranten in Brixton setzen sich im April für die Windrush - Generation ein.

Die Flagge des Commonwealth of Nations. © Getty Images/AFP/B. Stansall Die Flagge des Commonwealth of Nations.

Eigentlich soll es beim Treffen der Commonwealth-Staaten in London um den Handel zwischen den Mitgliedsländern gehen. Doch eine alte Migrationsfrage überschattet das Ganze. Es geht um die sogenannten Windrusher.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Commonwealth-Ländern verbessern und den Freihandel ausbauen: Das sind die Hauptziele des Commonwealth Business Forums, das heute in London begonnen hat. Denn Großbritannien steht mit dem bevorstehenden Austritt aus der EU - seinem bisher wichtigsten Handelspartner - vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Noch ist unklar, wie der Handel zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich nach dem Brexit gestaltet werden wird. Die EU möchte etwa den Briten nicht zugestehen, weiter Teil des Binnenmarkts zu bleiben.

Jugend-Studie: Geldsorgen und Depressionen – Millennials sehen für die Zukunft schwarz

  Jugend-Studie: Geldsorgen und Depressionen – Millennials sehen für die Zukunft schwarz Jugend-Studie: Geldsorgen und Depressionen – Millennials sehen für die Zukunft schwarzJunge Menschen in Großbritannien verlieren zusehends den Glauben an die Wirtschaft und die eigene Zukunft, sagt eine neue Studie. Der wirtschaftliche Druck führt zu immer größeren psychischen Problemen.

Die Einwanderer der Windrush - Generation stammen hauptsächlich aus der Karibik. Sie wurden nach dem zweiten Weltkrieg als Arbeitskräfte nach Großbritannien geholt.

Was wird aus der " Windrush "- Generation ? Schlagwörter Großbritannien, Windrush - Generation , Einwanderung, Theresa May, Amber Rudd. Schicken Sie uns Ihr Feedback!

Commonwealth als gutes Beispiel für Freihandel?

Die britische Premierministerin Theresa May betonte deswegen zu Beginn des Commonwealth-Treffens die Wichtigkeit der Verbindungen zwischen den ehemaligen Kolonien des britischen Empires und dem heutigen Großbritannien. Mit seinem "einzigartigen Umfang" und seiner "globalen Stimme" könne das Commonwealth ein "mächtiges Beispiel" für die Welt sein und die Wichtigkeit des freien Handels betonen und demonstrieren. Sie drängte auf die Einführung einheitlicher Standards für alle 53 Staaten. May kündigte neue Programme an, die die Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft sowie die Fähigkeiten junger Leute verbessern sollen. Sie warnte vor einer Schwächung des globalen Wachstums. Der Protektionismus bedrohe die Weltwirtschaft, so die Premierministerin.

Der nächste Levorg kündigt sich an

  Der nächste Levorg kündigt sich an Der nächste Levorg kündigt sich anDie nächste Generation des Subaru Levorg erwarten wir für 2019. Das Subaru Viziv Tourer Concept gibt einen ersten Ausblick auf das Design der japanischen Mittelklasse.

Was wird aus der " Windrush "- Generation ? Eigentlich soll es beim Treffen der Commonwealth-Staaten in London um den Handel zwischen den Mitgliedsländern gehen. Doch eine alte Migrationsfrage überschattet das Ganze.

Wer ist die « Windrush »- Generation ? Mit dem Begriff, so benannt nach dem Namen eines mit Immigranten aus Jamaica gefüllten Passagierdampfers im Jahr 1948, sind Zweitgeneration-Einwanderer aus dem britischen Was hat der « Windrush »-Skandal mit dem Brexit zu tun?

Für den britischen Handelsminister Liam Fox ist der Brexit eine "Gelegenheit, unsere Commonwealth-Partnerschaften wiederzubeleben und in eine neue Ära zu führen und dabei Talente, Waren und Kapital zwischen unseren Nationen nutzbar zu machen, wie wir es seit einer Generation oder länger nicht gemacht haben."

Karibische Einwanderer fürchten um ihren Status

Doch das Treffen wird von einem Thema überschattet, das die koloniale Vergangenheit des Empires wieder in den Fokus rückt. Eine Gruppe von 140 Abgeordneten hat sich in einem Brief an die britische Regierung gewandt, in der sie die Klärung des Aufenthaltsstatus vieler karibischer Zuwanderer fordert. Denn viele Einwanderer aus ehemaligen karibischen Kolonien müssen derzeit um den Verbleib im Land fürchten. 1948 kam die sogenannte "Windrush"-Generation nach Großbritannien - benannt nach dem Schiff "Empire Windrush", das damals die erste große Gruppe von karibischen Einwanderern nach dem Zweiten Weltkrieg ins Land brachte. Sie hatten damals automatisch das Recht, sich in Großbritannien niederzulassen.

Das "Germany's next Topmodel"-Finale findet in Düsseldorf statt

  Das Der Austragungsort für das diesjährige Finale von "Germany's next Topmodel" steht fest. Die Generation Smartphone muss dabei allerdings stark sein ...Welches Mädchen wird "Germany's next Topmodel" 2018? Diese Frage wird am 24. Mai beim großen Finale beantwortet. Und das findet in diesem Jahr im Düsseldorfer ISS Dom statt. "Nach vier Jahren sind wir endlich wieder im Rheinland. Das wird eine ganz besondere Final-Show", freut sich Heidi Klum (44). Der Ticketvorverkauf startet am 12. April um 20:15 Uhr parallel zum Sendestart der zehnten Folge von "Germany's next Topmodel".

Wieder tut sich eine Lücke auf im Kabinett der britischen Premierministerin May: Ihre Innenministerin Rudd tritt zurück - eine Folge des Skandals um illegale Behandlung von Migranten aus der Karibik, der Windrush - Generation .

Der Begriff " Windrush - Generation " leitet sich von dem Namen eines Schiffes ab, mit dem die ersten Einwanderer aus der Karibik nach Großbritannien kamen. Rudd müsse nun das ausbaden, was May eingebrockt habe. Labour-Politikerin Diane Abbott bezeichnete May als "Architektin der Krise".

Provided by Deutsche Welle © Reuters/H. McKay Provided by Deutsche Welle

Mit der Verschärfung des britischen Migrationsrechts in den vergangenen Jahren beklagen nun viele von ihnen, ihnen würde medizinische Versorgung verwehrt oder mit Ausweisung gedroht, weil sie keine Papiere vorlegen können, die ihren Status belegen. Kritiker werfen der britischen Regierung vor - absichtlich oder aus Versehen - eine "feindselige Einstellung" gegenüber tausenden von Menschen einzunehmen, die Großbritannien zu ihrem Zuhause gemacht hätten. Die Abgeordneten fordern eine "sofortige und effektive" Antwort auf die Sorgen der Menschen um ihren Aufenthaltsstatus. Theresa Mays Büro hat angekündigt, die Premierministerin werde bei dem Treffen in London mit ihren karibischen Kollegen über die Problematik zu sprechen.

Nachfolge der Queen an der Spitze noch offen

Das Commonwealth-Netz ist eine lose Verbindung von 53 Staaten, die zum größten Teil aus ehemaligen Kolonien Großbritanniens besteht. Die Länder haben sich "gutem Regieren", wirtschaftlichem Wachstum und Menschenrechten verschrieben. Für Kritiker ist das Netzwerk ein Überrest des britischen Empires mit einer ungewissen Agenda für die Zukunft. Noch steht Queen Elizabeth II. an der Spitze des Commonwealth. Ihr Nachfolger wird nicht mehr zwingend aus dem britischen Königshaus kommen. Die Entscheidung, wer die Führung der Gruppe eines Tages übernehmen wird, liegt bei den Mitgliedsstaaten. cvo/haz (ap, rtr)

Mehr auf MSN

Lustige Anzeige: "Außen ist es grau. Innen ist es grau." So witzig will ein Mann seinen 99er-Toyota loswerden .
Lustige Anzeige: "Außen ist es grau. Innen ist es grau." So witzig will ein Mann seinen 99er-Toyota loswerden Manchmal ist Ehrlichkeit die beste Verkaufsstrategie. Das dachte auch ein Autobesitzer aus Texas, der seinen Gebrauchtwagen an den Mann bringen will. Seine Anzeige ist ziemlich unterhaltsam.Beim Autokauf muss man ja immer aufpassen, nicht übers Ohr gehauen zu werden. Stimmt der Tacho? Ist der Wagen unfallfrei? Hat er alle gewünschten Gimmicks? Selten herrscht wohl zwischen zwei Menschen soviel Misstrauen wie zwischen Autokäufer und -verkäufer.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!