Welt & Politik Präsident von Mittelstandsverband kritisiert Sondierungsergebnis

16:23  12 januar  2018
16:23  12 januar  2018 Quelle:   Reuters

US-Präsident : Trump erwartet gutes Ergebnis seines Gesundheitstests

  US-Präsident : Trump erwartet gutes Ergebnis seines Gesundheitstests US-Präsident Donald Trump erwartet ein gutes Ergebnis bei seinem für Freitag geplanten Gesundheitstest. Er denke, dass die Untersuchung sehr gut ausfallen werde, sagte Trump am Donnerstag. "Ich wäre sehr überrascht, wenn es nicht so wäre." Sollte sein Test schlecht ausfallen, wäre die Börse nicht glücklich, sagte Trump mit einem Lächeln. Eine Stellungnahme zum Ergebnis der Untersuchung soll am Freitag veröffentlicht werden. Der untersuchende Arzt werde am Dienstag im Weißen Haus der Öffentlichkeit Einzelheiten darlegen, teilte das Präsidialamt mit.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Ägyptens Ex- Präsident : Richter bestätigen Todesurteil gegen Mursi.

Links. BDS- Präsident Hieber kritisiert Amazon & Co

Präsident von Mittelstandsverband kritisiert Sondierungsergebnis © REUTERS/Hannibal Hanschke Präsident von Mittelstandsverband kritisiert Sondierungsergebnis

Der deutsche Mittelstand hat heftige Kritik am Sondierungsergebnis von SPD, CDU und CSU zur Bildung einer neuen Regierung geübt.

"Eine Wiederauflage der großen Koalition kommt Deutschland teuer zu stehen", sagte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Mario Ohoven am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Union und SPD seien noch weit von einer handlungsfähigen Regierung entfernt.

Das Ergebnis erhöhe die Arbeitskosten, verschlechtere die Wettbewerbsfähigkeit und ignoriere den Steuerwettbewerb, bemängelte Ohoven. Während andere Länder die Steuern für die Firmen senkten, ignorierten die Sondierer den verschärften Steuerwettbewerb komplett. "Auch dies geht zulasten der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit", erklärte er.

Positiv sei, dass die Sondierer auf eine Anhebung des Spitzensteuersatzes verzichtet hätten, was die SPD gefordert hatte. Beim Soli aber dürfe es nicht bei der halbherzigen, schrittweisen Abschaffung bleiben. Er müsse sofort komplett fallen. Er empfahl den Parteien, sich auf Investitionen für Bildung, Innovation und Infrastruktur zu konzentrieren, und nicht auf "soziale Wohltaten".

"March for Life": Trump unterstützt Abtreibungsgegner .
Donald Trump hat Tausenden Abtreibungsgegnern den Rücken gestärkt. Der US-Präsident kündigte an, dass er die Rechtslage in den USA ändern wolle: "Wir werden immer das allererste Recht aus der Unabhängigkeitserklärung verteidigen, und das ist das Recht auf Leben." US-Präsident Donald Trump wandte sich am Freitag in einer Rede im Rosengarten des Weißen Hauses in Washington an Demonstranten, die sich auf der National Mall versammelt hatten. Ihre Bewegung sei eine Bewegung, die aus Liebe geboren sei, erklärte Trump.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!