Welt & Politik Meuthen und Gauland greifen Petry an: "Frau Petry redet da dummes Zeug"

17:36  04 dezember  2017
17:36  04 dezember  2017 Quelle:   RP ONLINE

AfD-Vize hält Parteispaltung für «unwahrscheinlich»

  AfD-Vize hält Parteispaltung für «unwahrscheinlich» Der neue AfD-Vize Georg Pazderski sieht nach den erbitterten Flügelkämpfen auf dem jüngsten Parteitag keine Gefahr einer Spaltung. Der Bundesvorstand sei gut aufgestellt, die AfD sei im Bundestag sowie in 14 Landesparlamenten vertreten und werde 2018 auch in Bayern und Hessen in die Landtage einziehen. «Dass sich so eine Partei spaltet, ist sehr unwahrscheinlich», sagte er am Dienstag in Berlin. Den gemäßigten Flügel in der AfD sieht der Berliner Landes- und Fraktionsvorsitzende gestärkt. «Ich bin der dritte Mann in der Partei», sagte Pazderski. Im neuen Bundesvorstand seien moderate Politiker in der klaren Überzahl.

Eine Detailansicht für diesen Eintrag ist nicht vorhanden. Bitte gehen sie auf die vorherige Seite zurück.

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Alexander Gauland und Frauke Petry (Archivbild).: Meuthen und Gauland greifen Petry an: © ap, ms Meuthen und Gauland greifen Petry an: "Frau Petry redet da dummes Zeug"

Harte Worte von den neuen AfD-Vorsitzenden: Sowohl Jörg Meuthen als auch Alexander Gauland haben ihre Vorgängerin Frauke Petry scharf attackiert und ihre Äußerungen mit den Worten Dummheit assoziiert.

Ihr Urteil sei "völlig vom Hass verzerrt", sagte Gauland am Montag im Deutschlandfunk über die aus der Partei ausgetretene Ex-Chefin. Sie hatte den 76-Jährigen in einem Interview als Marionette des AfD-Rechtsauslegers Björn Höcke bezeichnet. "Sie war mal eine intelligente Frau", fügte Gauland an, "ich kann gar nicht verstehen, wie man so dumm sein kann und den Versuch machen kann, auf diese Weise die Vergangenheit zu bewältigen". Der Co-Vorsitzende Jörg Meuthen meinte im ZDF-"Morgenmagazin": "Frau Petry redet da dummes Zeug."

Til Schweiger war mit 14 erstmals betrunken

  Til Schweiger war mit 14 erstmals betrunken Der Schauspieler Til Schweiger hat mit 14 Jahren zum ersten Mal zu viel Alkohol konsumiert. «Meinen ersten Wein habe ich in Südfrankreich zwischen Nimes und Montpellier getrunken, da war ich 14 und im Schüleraustausch. Und ehrlich gesagt war ich da auch zum ersten Mal so richtig besoffen», sagte der 53-Jährige der «Bild am Sonntag».Mit 13 habe er erstmals Alkohol getrunken, im Ferienlager. «Da haben wir Sangria probiert. Aber das ist nicht mein Fall.»Wenn es um Wein gehe, nerve ihn, «dass unheimlich viel dummes Zeug geredet wird. Noten von Pfirsich und Ananas? Glaubt doch kein Mensch», sagte Schweiger.

Suche wird ausgeführt. Bitte einen Moment Geduld. Das Suchergebnis wird sofort angezeigt..

Petry war nach verlorenem Macht- und Richtungskampf unmittelbar nach der Bundestagswahl aus der rechtspopulistischen Partei ausgetreten und sitzt nun als fraktionslose Abgeordnete im Parlament.

Am Wochenende fand in Hannover der Parteitag der AfD statt. In einem zähen Ringen sind Alexander Gauland und Jörg Meuthen zu Vorsitzenden gewählt worden.

Mehr auf MSN

Meuthen und Gauland neue AfD-Chefs

Als Nächstes anschauen
  • Mit Drohnen gegen Drogen

    Mit Drohnen gegen Drogen

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:43
  • Hawaii reaktiviert nukleares Warnsystem

    Hawaii reaktiviert nukleares Warnsystem

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:59
  • Starke Regenfälle sorgen für Überflutungen im Süden Australiens

    Starke Regenfälle sorgen für Überflutungen im Süden Australiens

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:48
  • Polizei räumt Sitzblockade von AfD-Gegnern

    Polizei räumt Sitzblockade von AfD-Gegnern

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:44
  • US-Senat billigt Steuerreformpläne von Trumps Republikanern

    US-Senat billigt Steuerreformpläne von Trumps Republikanern

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:38
  • AfD will sich neu aufstellen - Proteste gegen Parteitag

    AfD will sich neu aufstellen - Proteste gegen Parteitag

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:24
  • Verdächtiges Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt gesprengt

    Verdächtiges Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt gesprengt

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:53
  • Deutschland trifft in WM-Vorrunde auf Mexiko, Schweden und Südkorea

    Deutschland trifft in WM-Vorrunde auf Mexiko, Schweden und Südkorea

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:12
  • Box-Weltmeister Charr glücklich über Titel

    Box-Weltmeister Charr glücklich über Titel

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:25
  • Papst nennt Rohingya in Bangladesch beim Namen

    Papst nennt Rohingya in Bangladesch beim Namen

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:56
  • Polizei entdeckt Sprengfalle nahe Potsdamer Weihnachtsmarkt

    Polizei entdeckt Sprengfalle nahe Potsdamer Weihnachtsmarkt

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:30
  • Bundesliga Spitzenspiel: Leverkusen vs Dortmund

    Bundesliga Spitzenspiel: Leverkusen vs Dortmund

    Reuters-Logo
    Reuters
    2:18
  • Pandadiplomatie in Frankreich

    Pandadiplomatie in Frankreich

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:52
  • Touristen bestaunen abgebrochenen Eisberg in Chile

    Touristen bestaunen abgebrochenen Eisberg in Chile

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:02
  • Klöckner setzt auf Koalitionsbildung vor 2021

    Klöckner setzt auf Koalitionsbildung vor 2021

    Reuters-Logo
    Reuters
    1:09
  • Surfen: Frauen-Weltmeisterin auf Hawaii gekrönt

    Surfen: Frauen-Weltmeisterin auf Hawaii gekrönt

    Reuters-Logo
    Reuters
    0:50
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Meint sie das ernst?!: Diese Frau ist 71 und will noch Mutter werden .
Ajda Pekkan ist in der Türkei ein bekannter Star.1972 trat sie bei Rudi Carrell in der Straßenfeger-Show „Am laufenden Band auf“, 1980 vertrat sie ihr Heimatland Türkei beim Eurovision Song Contest – und landete auf Platz 15.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!