Welt & Politik Agrarminister Schmidt will im Glyphosat-Streit auf Hendricks zugehen

10:51  29 november  2017
10:51  29 november  2017 Quelle:   Reuters

Jon Hendricks: Jazz-Legende stirbt mit 96 Jahren!

  Jon Hendricks: Jazz-Legende stirbt mit 96 Jahren! Jon Hendricks: Jazz-Legende stirbt mit 96 Jahren!In den 1950er Jahren wurde Jon mit der Formation Lambert, Hendricks & Ross berühmt. Das Trio machte die Jazz-Art Vocalese einem großen Publikum zugänglich, indem es instrumentalen Songs neue Texte verpasste. 1985 krönte ein großer Erfolg Jons musikalische Karriere: Das Album "Vocalise", das er mit der Gesangsgruppe Manhattan Transfer aufgenommen hatte, wurde mit fünf Grammys ausgezeichnet. Kein Wunder also, dass Jon für viele andere Künstler ein Vorbild war. Beispielsweise coverte der 2004 verstorbene Ray Charles seinen Song "I remember Clifford".

Bestellen Sie und lesen Sie unsere Berichte von billig im Buchgeschäft. Sie können die Produkte auch ansehen, die ähnlich sind wenn Sie besuchen Student Lehrbücher.

2017-03-16 - Glyphosat gilt als nicht krebserregend.pdf.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will im Streit über seinen Alleingang bei der Glyphosat-Entscheidung auf Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) zugehen und gemeinsam nach einer Lösung suchen.

  Agrarminister Schmidt will im Glyphosat-Streit auf Hendricks zugehen © REUTERS/Hannibal Hanschke - RC1E97947F20

Der CSU-Politiker verteidigte in der "Bild"-Zeitung (Mittwochausgabe) die unabgesprochene Zustimmung seines Ministeriums auf EU-Ebene zur Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters. Mit seinem Vorgehen löste Schmidt Kritik der SPD und einen Rüffel von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus. Die CDU-Chefin versuchte zugleich, vor dem für Donnerstag geplanten Treffen mit SPD-Chef Martin Schulz und CSU-Chef Horst Seehofer bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, bei dem Chancen für eine Neuauflage der großen Koalition ausgelotet werden sollen, die Wogen zu glätten.

Deutscher Agrarminister Schmidt wird nach Glyphosat-Votum bedroht

  Deutscher Agrarminister Schmidt wird nach Glyphosat-Votum bedroht In einer Umfrage wollen 75 Prozent der Befragten den Rücktritt des Agrarministers, der für eine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung in der EU stimmte."Da sich ein großer Teil davon auf seine persönliche Facebook-Seite konzentrierte, wurde die Seite inzwischen vom Netz genommen." Als erstes hatte die "Bild"-Zeitung von den Drohungen berichtet.

Fehler 500. ETA will internationale Vermittler im Baskenland.

Bitte benutzen Sie in Zukunft für unsere Internetzeitung nur noch die Domain.

Schmidt, der von seinem Parteichef Rückendeckung erhielt, sagte, er habe mit einer vielleicht unpopulären Entscheidung für die Umwelt viel erreicht. "Durch unsere Zustimmung konnten wir unsere Auflagen für Umwelt und Anwendungsbeschränkungen, die ich in den letzten Tagen mit dem Kommissar verhandelt habe, in der Verordnung durchsetzen." Dies sei inhaltlich auch im Sinne der SPD und der Umweltministerin. "Ich werde bei den Fragen der nationalen Umsetzung auf meine Kollegin Hendricks zugehen, und wir werden gemeinsam an einer Lösung arbeiten, um den Einsatz von Glyphosat künftig restriktiver zu gestalten", sagte Schmidt. Negative Auswirkungen auf eine mögliche Fortsetzung der großen Koalition sind nach Worten des Ministers nicht zu erwarten. "Ich gehe davor aus, dass eine mögliche künftige Regierung der Bundesrepublik Deutschland nicht an der Frage der Zustimmung oder Enthaltung zu Glyphosat scheitert, zumal wir durch die Zustimmung in der Sache mehr erreicht haben als mit einer Enthaltung."

Harald Schmidt: Morddrohungen von Stalker .
Entertainer und Late-Night-Talker Harald Schmidt wurde monatelang von einem psychisch kranken Mann belästigt. Mehr als ein halbes Jahr lang wurde Harald Schmidt und seine Familie täglich von einem Stalker bedroht, wie die Bild Zeitung nun publik macht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!