Welt & Politik Venezuela: 7,1 Millionen bei Referendum gegen Maduro

10:30  17 juli  2017
10:30  17 juli  2017 Quelle:   KURIER

Venezuelas Oppositionsführer Lopez in Hausarrest verlegt

  Venezuelas Oppositionsführer Lopez in Hausarrest verlegt Der venezolanische Oppositionsführer Leopoldo Lopez ist nach drei Jahren Haft überraschend aus dem Gefängnis entlassen worden. Lopez sei in Caracas unter Hausarrest gestellt worden, erklärte sein Anwalt Javier Cremades am Samstag in Madrid. Lopez war 2014 wegen des Vorwurfs der Anstachelung zur Gewalt bei regierungskritischen Protesten zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Mai hatte seine Frau berichtet, der 46-Jährige sei in Isolationshaft verlegt worden, um ihn von Nachrichten über die jüngste Protestwelle abzuschneiden.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Dateiname ungültig.

An der symbolischen Volksabstimmung haben sich laut Angaben der Oposition über 7 Millionen Venezolaner beteiligt.

Mehr als 7,1 Millionen Venezolaner haben sich nach Angaben der Opposition am Sonntag an der symbolischen Volksabstimmung über die umstrittene Verfassungsreform von Präsident Nicolas Maduro beteiligt. Das teilten die Organisatoren des Votums nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmzettel mit.

Rund 6,5 Millionen Menschen stimmten demnach in Venezuela ab, mehr als 690.000 Venezolaner im Ausland.

Ein Toter, zahlreiche Verletzte

Während einer Volksabstimmung ist in Venezuela ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere wurden laut Behörden verletzt.

Harden verlängert in Houston und kassiert ab

  Harden verlängert in Houston und kassiert ab Der fünfmalige NBA-Allstar James Harden hat seinen Vertrag bei den Houston Rockets vorzeitig um vier Jahre bis 2023 verlängert. Dies gab der Klub aus der Basketball-Profiliga am Samstag bekannt. Laut ESPN soll der 27-Jährige bis zum Ende der Vereinbarung stolze 228 Millionen Dollar (200 Millionen Euro) verdienen. Zuletzt hatte Stephen Curry für weitere fünf Jahre bei Meister Golden State Warriors unterschrieben, mit dem Vertrag durchbrach der Superstar als erster NBA-Profi die Schallmauer von 200 Millionen Dollar. Curry bekommt 201 Millionen (ca. 175,9 Mio. Euro).

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Android & Co.: Was Google plant.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Das Placebo- Referendum .

Millionen Menschen waren im erdölreichsten Land der Welt aufgerufen, über die umstrittene Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung abzustimmen. Die Regierung erkennt die Wahl nicht an.

Hunderttausende Venezolaner nahmen landesweit bis zur Schließung der Wahllokale am Abend an der Abstimmung teil. Der Staatsanwaltschaft zufolge eröffneten mutmaßliche Motorradfahrer das Feuer auf eine Kundgebung im Stadtteil Catia in Caracas. Das Todesopfer sei eine 61-jährige Frau. Die Opposition klagt seit langem über Angriffe regierungsnaher bewaffneter Schlägertrupps, sogenannter "Colectivos".

Maduro hat für Ende Juli die Wahl der Versammlung zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung angekündigt. Die Regierungsgegner lehnen dies als verfassungswidrig ab und fürchten, der Staatschef könnte dadurch seine Macht bis zur Errichtung einer Diktatur ausbauen.

Schweizer Gericht weist Millionenklage gegen Boris Becker ab

  Schweizer Gericht weist Millionenklage gegen Boris Becker ab Boris Becker feiert vor Gericht einen Sieg gegen einen früheren Geschäftspartner.Cleven muss Becker laut dem Urteil 90.000 Franken (fast 82.000 Euro) zahlen und die Gerichtskosten übernehmen. Er kann Berufung gegen die Entscheidung einlegen. Cleven hatte laut der "Luzerner Zeitung" Mitte 2016 eine Klage eingereicht, um die Rückzahlung der Kredite zu erreichen.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Bürger bei der Stimmabgabe in Caracas © AP/Jesus Hernandez Bürger bei der Stimmabgabe in Caracas

Das Oppositionsbündnis MUD - ein Sammelbecken konservativer, liberaler und sozialdemokratischer Parteien - hofft, dass das Plebiszit ein klares Signal des "zivilen Ungehorsams" sendet. "Ich tue es, weil es ein Zeichen für Demokratie ist. Ich tue es für meine Familie, für meine Zukunft", sagte die 23-jährige Vanessa Elian in Caracas.

Das Parlament sieht seine Initiative durch die Verfassung gedeckt. Als Mobilisierungserfolg galt die Marke von acht Millionen der rund 19 Millionen wahlberechtigten Venezolaner. Die Maduro-nahen Wahlbehörden unterstützen die Abstimmung nicht. Der Staatschef selbst ließ als offene Kampfansage eine Generalprobe der Wahl zur verfassungsgebenden Versammlung abhalten.

Im Armenviertel "23 de Enero" im Westen Caracas gab es deswegen keine Wahlurnen der Opposition, dafür aber Wahllokale der Wahlübung. "Diese Leute blockieren die Straßen und töten andere Menschen", sagte die 81-jährige Evarista Madriz mit Blick auf die Anhänger der Opposition.

Venezuela versinkt seit Monaten im Chaos. Mehr als 90 Menschen sind seit Anfang April bei massiven Straßenprotesten gegen die Regierung gestorben. Das Land leidet unter der höchsten Inflation weltweit und einer akuten Versorgungskrise, überall fehlt es an Medikamenten und Lebensmitteln.

Transferhammer: Spanien-Bomber wechselt für 80 Millionen zum FC Chelsea .
Vom spanischen zum englischen Meister: Real Madrids Reservist Alvaro Morata wird zum teuersten Einkauf, den der FC Chelsea jemals getätigt hat.Er kommt vom Champions-League-Sieger Real Madrid.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!