Welt & Politik Linke kritisiert geplante Beschaffungsbeschlüsse als "Rüstungswahn"

20:05  19 juni  2017
20:05  19 juni  2017 Quelle:   AFP

Sportdirektor Linke verlässt FC Ingolstadt

  Sportdirektor Linke verlässt FC Ingolstadt Nach dem Abschied von Thomas Linke als Sportdirektor des FC Ingolstadt wird der Bundesliga-Absteiger den freigewordenen Posten erstmal nicht neu besetzen. Wie die Schanzer bekanntgaben, verlässt der 47-Jährige den Verein «auf eigenen Wunsch». Linkes Aufgaben übernehme übergangsweise Fußball-Geschäftsführer Harald Gärtner.Der frühere Fußball-Nationalspieler Linke erklärte, dass er nach dem Ende der abgelaufenen Saison das Gefühl hatte, «dass ich der Mannschaft und dem Verein nicht mehr die nötigen Impulse geben kann». Bei einem Urlaub habe sich das Gefühl verfestigt, dass eine Pause nötig ist.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Die LINKE und die Judenfrage - Fortsetzung der Fortsetzung der Fortsetzung.

Linke kritisiert Rüstungsexporte: Wegen der bevorstehenden milliardenschweren Rüstungsentscheidungen der großen Koalition haben die Linken einen Stopp der Beschaffungen gefordert. Am Mittwoch sollen Projekte im Volumen von 16 Milliarden Euro beschlossen werden. © Bereitgestellt von AFP Wegen der bevorstehenden milliardenschweren Rüstungsentscheidungen der großen Koalition haben die Linken einen Stopp der Beschaffungen gefordert. Am Mittwoch sollen Projekte im Volumen von 16 Milliarden Euro beschlossen werden.

Wegen der bevorstehenden milliardenschweren Rüstungsentscheidungen der großen Koalition haben die Linken einen Stopp der Beschaffungen gefordert. "Statt diese Rüstungsprojekte zu beschließen, muss der Rüstungswahn gestoppt werden", erklärte Parteivize Tobias Pflüger am Montag in Berlin. Hintergrund ist die Sitzung des Haushaltsausschusses des Bundestags am Mittwoch, auf der nach Angaben von Pflüger Rüstungsprojekte in Höhe von 16 Milliarden Euro beschlossen werden sollen.

Gerücht: Thomas Linke bald Sportdirektor von Bayern München?

  Gerücht: Thomas Linke bald Sportdirektor von Bayern München? Thomas Linke verließ Absteiger Ingolstadt erst kürzlich. Er könnte allerdings innerhalb weniger Tage beim FCB einen neuen Arbeitgeber gefunden haben.Seit rund einem Jahr ist der FC Bayern ohne Sportdirektor. Matthias Sammer legte im Juli 2016 seine Ämter nieder, eine Nachfolge konnte bisher nicht gefunden werden. Dem Münchner Merkur zufolge könnte nun bald Bewegung in die Führungsebene kommen.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Eine Detailansicht für diesen Eintrag ist nicht vorhanden. Bitte gehen sie auf die vorherige Seite zurück.

Als "besonders problematisch" bezeichnete Pflüger dabei die geplante Freigabe von 303 Millionen Euro für das Transportflugzeug A400M. Der "Pannenflieger" erfülle nicht einmal die Anforderungen, die militärisch an ihn gestellt worden seien, erklärte er.

Auch die geplante Milliarde Euro für das Leasen der israelischen Drohne Heron TP dürfe nicht ausgegeben werden, fügte Pflüger hinzu. Die Bundeswehr setzt auf diesen Drohnentyp, der auch bewaffnet werden kann, bis ein europäisches Modell einsatzbereit ist.

Angesichts der Dimension der geplanten Beschlüsse kritisierte die Linke das "Rüstungsfieber der großen Koalition aus CDU/CSU/SPD". Auch die Grünen hatten bereits Kritik an den Plänen geübt. Ihr Haushaltspolitiker Tobias Lindner sprach im "Focus" vom "größten Rüstungspaket der letzten zehn Jahre".

Michelle Hunziker: Als Moderatorin zurück zum ZDF .
Sie feiert bald ihr ZDF-Comeback: Michelle Hunziker soll im August eine große Schlagershow am Timmendorfer Strand moderieren. Michelle Hunziker (40) wird bald als Moderatorin ins deutsche Fernsehen zurückkehren. Das ZDF hat Hunziker für eine für den August geplante Schlagersendung als Gastgeberin engagiert. Als Gäste sollen unter anderem Helene Fischer (32, "Herzbeben"), Beatrice Egli (29, "Federleicht") und Vanessa Mai (25, "Für dich") auftreten. Stattfinden soll "Das große Schlager Festival 2017" am 26. August in der Beach-Volleyball-Arena am Timmendorfer Strand - natürlich zur Primetime, um 20:15 Uhr.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!