Sport Grindel, Präsident zwischen allen Fettnäpfchen

17:00  06 august  2018
17:00  06 august  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Rummenigge bezeichnet Özil-Debatte als „Phantomdiskussion“

  Rummenigge bezeichnet Özil-Debatte als „Phantomdiskussion“ Rummenigge bezeichnet Özil-Debatte als „Phantomdiskussion“Der 62-Jährige wurde in einem Interview der „tz“ (Mittwoch) gefragt, ob der deutsche Fußball speziell nach dem Fall des zurückgetretenen deutschen Nationalspielers auch in Sachen Werte dazulernen könne. „Als Werteverfall würde ich das nicht bezeichnen. Ich halte die ganze Diskussion um Mesut Özil für eine Phantomdiskussion“ sagte Rummenigge. „Mit Rassismus hat sie überhaupt nichts zu tun. In meinen Augen gibt es keinen größeren Integrationsfaktor als Fußball. Es fällt allerdings auf, dass es beim DFB keine einhellige Meinung zur Causa Özil gibt, folglich gab es auch kein wirksames Krisenmanagement.

DFB Grindel , Präsident zwischen allen Fettnäpfchen . Themen: Wimbledon.

Trump bei der Queen. Royal-Besuch: Die Fettnäpfchen der US- Präsidenten . 14.07.2018, 12:43 Uhr | Christoph Meyer, dpa, pdi.

DFB-Präsident Reinhard Grindel. © dpa DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Bayern-Chef Rummenigge und andere suchen die Schuld für die verbockte WM bei "Amateuren" wie Reinhard Grindel. Damit wollen sie nur ablenken.

Endlich gute Nachrichten in einem sehr bescheidenen WM-Sommer: Der Fußball hat seine Probleme knallhart analysiert. Ergebnis: Schuld an der Schieflage ist einzig und allein Mesut Öz ... - quatsch, schuld ist der deutsche Amateurfußballbetrieb. Ernsthaft!

Unfähige Amateure! Unter dem Motto formieren sich jetzt die Granden der Profibranche. FC-Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge knöpft sich den fürs Amateurlager zuständigen DFB-Vize Rainer Koch vor, Liga-Chef Christian Seifert fordert unter dem Eindruck der Özil/Erdoğan-Affäre harte Strukturreformen beim DFB, auch der DFL-Präsident Reinhard Rauball klagt nun via Bild am Sonntag die Amateure an: "Wir benötigen eine klare Managementstruktur mit einem hauptamtlichen Vorstand, der in der Verantwortung steht." Aber Koch und Co. - die seien da leider harthörig.

Rummenigge wirft DFB-Präsident Reinhard Grindel Populismus vor

  Rummenigge wirft DFB-Präsident Reinhard Grindel Populismus vor Rummenigge wirft DFB-Präsident Reinhard Grindel Populismus vorDas könnte Sie auch interessieren

Последние твиты от Reinhard Grindel (@DFB_ Praesident ). Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Dem Fußball von den Bambini bis zur Nationalmannschaft verpflichtet. Holen wir die Euro 2024 vereint nach Deutschland!.

Nach Oliver Bierhoffs Kritik an Mesut Özil mischt sich nun auch Reinhard Grindel in die Dauer-Debatte um den Nationalspieler ein. "Mesut sollte sich öffentlich äußern", fordert der DFB- Präsident . Getty Images.

Oh weh! Was ist da noch mal passiert in diesem Sommer? Haben die Amateurvertreter die Russland-Mission verbockt?

Eher war es doch so: La Mannschaft, in der Profis überwiegend aus der Bundesliga kicken, hatte die WM von hinten aufgezäumt. Zwar lag das WM-Quartier Watutinki bloß einen Katzensprung vom Endspielort Moskau weg, war aber längst verwaist, als die Schlussrunde begann: Da ruhten The Best schon am Strand. Und das war der logische Abschluss einer recht, hoppla: amateurhaften Saison des Profibetriebs. Deutsche Klubs waren Kanonenfutter in Europas Wettbewerben, der FC Bayern, dem im Ligabetrieb rituell die Kehle hingestreckt wird, lief gegen jeden Gegner auf Grund, der aufs Münchner Gewohnheitsrecht pfiff: ob Real Madrid in der Champions League, ob freche Stuttgarter, die zum Saisonfinale in München gewannen; ob furchtlose Frankfurter, die den DFB-Pokal in ihrer Vereinsvitrine sehen wollten. Und die vielgerühmten Nachwuchszentren? Produzieren seit geraumer Zeit eher für die zweite Liga.

Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteilt

  Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteilt Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteiltDas berichten marokkanische Medien. Zudem muss der 21-Jährige eine Geldstrafe von 8600 Dirham, umgerechnet 780 Euro, zahlen.

Anlässlich des russischen Trauer- und Gedenktages hat der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Reinhard Grindel , den Opfern des Zweiten Weltkriegs – in Russland als „Großer Vaterländischer Krieg“ bezeichnet – mit einer Kranzniederlegung in Sotschi gedacht.

„Russland ist ein Land, das vom Terrorismus in besonderer Weise betroffen ist“, sagte Reinhard Grindel , Präsident des Deutschen Fußballbundes, im Gespräch mit Beate Grzeski, Vertreterin der Deutschen Botschaft Moskau.

Auch die DFB-internen Fehler wurden von Profis gemacht

Der Eindruck, dass da zu viele Amateure am Werk sind, drängt sich tatsächlich auf, allerdings im Hinblick auf die Hauptamtlichen, die das aus der Spur geratene Business betreiben. Wer das bezweifelt, möge den Nationalelf-Protagonisten zuhören, die sich just aus dem Urlaub zurückgemeldet haben. Manuel Neuer und Thomas Müller fällt zur Gesellschaftsdebatte um Özil/Erdoğan nur konsequent Seichtes ein. Der Kapitän fand, das Thema sei "für die, die alles gelesen haben, sehr anstrengend" gewesen; Müller sieht viele Fehler und "eine heuchlerische Diskussion, die auch von den Medien getragen wird".

Wer das verbockt hat, wenn auch die Meinungsführer des Fußballs nach so langer Denkpause nur platte Phrasen feilbieten? Klar: die Amateure. Die Debatte, die der Profibetrieb da anschiebt, ist ein alter Hut und hat mit der Özil-Affäre nichts zu tun. Sie soll dem Publikum vorgaukeln, man gehe die Probleme an, und sie soll ablenken von den Defiziten in einer Profiwelt, die sich offenbar immer noch weltmeisterlich wähnt - eine Profiwelt, die dem Bundestrainer generös acht Wochen Zeit einräumt, um Probleme zu beheben, die er selbst verursacht hat.

Wie ein antifaschistisches Widerstandslied zum Sommerhit wurde

  Wie ein antifaschistisches Widerstandslied zum Sommerhit wurde Wie ein antifaschistisches Widerstandslied zum Sommerhit wurdeDas Arbeiterlied ist damit der offizielle Nachfolger von "Despacito". Ist das nun ein politisches Statement oder nur ein schlechter Treppenwitz der Popgeschichte? "Bella Ciao" zählt auch heute noch zu den beliebtesten und bekanntesten Kampfliedern der Antifa, über die Jahrzehnte hat es sich zur einer Freiheits-Hymne entwickelt, die von vielen Demonstranten und Revolutionären auf der ganzen Welt gesungen wurde. Im Liedtext verlässt der Erzähler die Heimat um Seite an Seite mit den Partisanen gegen die Eindringlinge zu kämpfen, die sein Land bedrohen.

Mit ihren Aussagen gießen Präsident Reinhard Grindel und Oliver Bierhoff unnötig neues Öl ins Feuer der Debatte um Mesut Özil. Das wird Folgen haben. Der SPORT1-Kommentar von Matthias Becker.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat sich DFB- Präsident Reinhard Grindel noch in der Nacht nach dem WM-Aus mit Löw in einem Gespräch auf eine weitere Bedenkzeit geeinigt. Darüber hatte zuvor auch die „Sport Bild“ berichtet.

Wenn diese Profis also nach ihrem WM-Desaster Strukturreformen wollen, sollten sie konkret darlegen, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Zumal ja auch die DFB-internen Fehler von Profis gemacht wurden: von der sportlichen Leitung bis zum Pressestab, dem nun eine teure Agentur helfen muss. Übrigens, gewiss hat auch jemand unter den DFB-Ehrenamtlichen durch amateurhaftes Verhalten zur Schieflage beigetragen: Reinhard Grindel, Präsident zwischen allen Fettnäpfchen. Dass bisher niemand seinen Rücktritt gefordert hat, nährt den Verdacht, das Profilager verfahre nach dem Prinzip, nur ein schwacher Präsident sei ein guter Präsident. Nicht für den Fußball - aber für all jene darin, die das Wort Selbstkritik nicht kennen.

Mehr auf MSN:

Moon hofft auf Fortschritt bei Entnuklearisierung Koreas .
Moon hofft auf Fortschritt bei Entnuklearisierung KoreasDas könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!