Sport Barcelona holt französisches Abwehrtalent Lenglet

20:35  12 juli  2018
20:35  12 juli  2018 Quelle:   ran.de

Watzke: Bei Götze "fehlt irgendwas"

  Watzke: Bei Götze Watzke: Bei Götze "fehlt irgendwas"In dieser Hinsicht kritisiert der BVB-Boss vor allem Mario Götze. "Man ja den Eindruck, dass irgendwas fehlt", sagte Watzke der Bild.

+++ BESCHLOSSENE SACHE +++. Barça holt Abwehrtalent . Der FC Barcelona hat für 36 Millionen Euro den französischen Abwehrspieler Clément Lenglet vom Ligakonkurrenten FC Sevilla verpflichtet.

Als Trainer zurückgekehrt holte Martinez mit Wigan Athletic den FA-Cup 2013. Der Traum von Präsident Dave Whelan hatte sich tatsächlich erfüllt. Barcelona holt französisches Abwehrtalent Lenglet .

  Barcelona holt französisches Abwehrtalent Lenglet © PIXATHLONPIXATHLONSID

Barcelona - Der spanische Meister FC Barcelona hat seinen zweiten Zugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Wie der Klub von Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen am Donnerstag bekannt gab, wechselt der französische Innenverteidiger Clement Lenglet vom Ligarivalen FC Sevilla für die festgeschriebene Ablöse von 35,9 Millionen Euro zu den Katalanen. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis 2023, die Ablöse wurde auf 300 Millionen Euro festgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Polen holt Brzeczek als Nationaltrainer

Zuvor hatte Barcelona den am Montagabend für 31 Millionen Euro verpflichteten Mittelfeldspieler Arthur offiziell vorgestellt. "Ein Transfer wie dieser ist der Traum eines jeden Spielers", sagte der 21-jährige Brasilianer: "Ich bin jetzt Teil des besten Klubs der Welt. Es ist mir eine Riesenehre."


Angeblich 67 Millionen Ablöse: ManCity holt Mahrez .
Angeblich 67 Millionen Ablöse: ManCity holt Mahrez"Ich bin froh, zu City zu wechseln. Einem Team, das unter Pep Guardiola großartigen Fußball spielt", sagte Mahrez. Bereits im vergangenen Winter hatte Mahrez um seine Freigabe gebeten, allerdings gab Leicester den Wünschen des 27-Jährigen nicht nach.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!