Sport DFB-Team: Deutschlands Kader für die WM 2018 - Löw nominiert heute seine Spieler

10:52  15 mai  2018
10:52  15 mai  2018 Quelle:   spox.com

England: Southgate gibt WM-Kader Mittwoch bekannt

  England: Southgate gibt WM-Kader Mittwoch bekannt England: Southgate gibt WM-Kader Mittwoch bekannt London - Teammanager Gareth Southgate wird schon am Mittwoch den finalen WM-Kader der englischen Fußball-Nationalmannschaft nominieren. Das gab der englische Verband FA bekannt. Die WM-Trainer haben eigentlich bis zum 4. Juni Zeit für die endgültige Benennung der 23 Spieler. Bundestrainer Löw wird daher ebenfalls am Mittwoch wahrscheinlich zunächst mehr als 23 Mann nominieren. Southgate muss bei der WM in Russland definitiv auf das Liverpool-Duo Alex Oxlade-Chamberlain und Joe Gomez verzichten, beide fallen verletzt aus.

WM - Kader 2018 : 15 Bundesliga- Spieler sind dabei. Acht Legionäre hat Bundestrainer Joachim Löw berufen, 15 Akteure spielen in Deutschland . Dabei stellt Bayern München den größten Block mit gleich sieben Spielern .

Diese Spieler fahren mit nach Russland: Jogi Löw nominiert seinen Kader für die Weltmeisterschaft 2018 . Schaut Euch die gesamte Berichterstattung von Bild im WM 2014 Deutschland vs. Portugal ALLE TORE!

Joachim Löw will seinen Kader für die WM 2018 am 15. Mai bekannt geben. © getty Joachim Löw will seinen Kader für die WM 2018 am 15. Mai bekannt geben.


Bei der WM 2018 in Russland will Joachim Löw mit dem DFB-Team den Titel von 2014 verteidigen. Doch wen nominiert der Bundestrainer? Hier gibt es alle Infos zur Nominierung und der Bekanntgabe.


Andere Nationen wie unter anderem Argentinien, Brasilien und Polen haben bereits ihre vorläufigen Kader bekannt gegeben. Hier findet ihr eine Übersicht mit allen veröffentlichten Kadern. Hier gibt's die gesamte Nominierung im Liveticker.

Mehr: Fußball heute live im TV oder im Livestream auf DAZN anschauen | Das ist die deutsche Gruppe F | Das sind die Gruppen im Überblick

Offiziell: Bayern-Star Rafinha nicht bei der WM dabei

  Offiziell: Bayern-Star Rafinha nicht bei der WM dabei Offiziell: Bayern-Star Rafinha nicht bei der WM dabei

WM 2018 : Der deutsche Kader steht und Bundestrainer Jogi Löw hat sich festgelegt. Deutschland - Kader für die WM 2018 : Alle nominierten Spieler im Überblick. Im Folgenden finden Sie alle Spieler , die im finalen Kader des DFB - Teams für die WM 2018 (14.

DAZN Programm heute . Sport-Livestreams der nächsten Tage. Videos. Löw gibt seinen vorläufigen WM - Kader mit 20 Spielern und drei Torhütern am 15. Deutschlands Zeitplan bis zur WM . 23. März, 20.45 Uhr: Testspiel gegen Spanien (Düsseldorf).

DFB-Team-Kader: Nominierung für die WM 2018

Am 12. Mai fand der letzte Bundesliga-Spieltag statt. Drei Tage später, also am heutigen 15. Mai, gibt Joachim Löw seinen vorläufigen WM-Kader bekannt. Bereits am 14. Mai musste Löw der FIFA eine Liste zukommen lassen, diese wird vom Weltverband allerdings nicht veröffentlicht.

Der endgültige Kader muss der FIFA am 4. Juni mitgeteilt werden. Dabei darf jeder Nationaltrainer 23 Spieler berufen, darunter müssen sich 20 Feldspieler und drei Torhüter befinden.

DFB-Team: Kader für die letzten Testspiele

Bei den Testspielen gegen Spanien (1:1) und Brasilien (0:1) konnten nicht alle Spieler überzeugen, nur wenige können sich sicher sein, nach Russland zu fahren. Zudem gibt es mit Manuel Neuer und Marco Reus noch Kandidaten, denen nur bei hundertprozentiger Fitness eine Nominierung zustehen würde.

Offiziell: Löw benennt den vorläufigen Kader für die WM 2018 in Russland

  Offiziell: Löw benennt den vorläufigen Kader für die WM 2018 in Russland Offiziell: Löw benennt den vorläufigen Kader für die WM 2018 in Russland

Petersen wird überraschend nominiert . Vorläufiger DFB - Kader für die WM 2018 . Erst am 4. Juni muss der DFB dem Weltverband FIFA den endgültigen WM - Kader melden. Bongarts/Getty Images Wer fährt für Deutschland zur WM 2018 ? Es wird erwartet, dass Löw mit 26 Akteuren in die

Der vorläufige deutsche WM - Kader für Russland steht fest. Joachim Löw lässt sich einige Optionen für den endgültigen 23er- Kader offen - und sorgt für Überraschungen. Deutschland - Kader für WM 2018 : Das DFB -Aufgebot von Joachim Löw .

Löw muss zum einen die Kadergröße auf 23 Spieler minimieren und zum anderen noch ein Auge auf einige Profis richten, die bei den letzten Partien nicht dabei waren. Für die BVB-Stars Mario Götze und Andre Schürrle ist der WM-Zug jedoch in weite Ferne gerückt. Auch eine Nominierung von Mario Gomez und Sandro Wagner im Doppelpack scheint unwahrscheinlich.

Wen nimmt der Bundestrainer also mit? Eine ausführliche Prognose zum WM-Kader findet ihr hier.

Außerdem gibt es hier eine Panel zu fünf zentralen Thesen rund um die Nominierung für die WM 2018.

DFB-Kader der letzten Testspiele

PositionSpielerVerein
TorhüterBernd LenoBayer Leverkusen
TorhüterKevin TrappParis St.-Germain
TorhüterMarc-Andre ter StegenFC Barcelona
AbwehrMatthias GinterBorussia Mönchengladbach
AbwehrJerome BoatengFC Bayern München
AbwehrMats HummelsFC Bayern München
AbwehrNiklas SüleFC Bayern München
AbwehrJoshua KimmichFC Bayern München
AbwehrJonas Hector1. FC Köln
AbwehrMarvin PlattenhardtHertha BSC
AbwehrAntonio RüdigerFC Chelsea
MittelfeldEmre CanFC Liverpool
MittelfeldJulian DraxlerParis St.-Germain
MittelfeldSami KhediraJuventus Turin
MittelfeldLeon GoretzkaFC Schalke 04
MittelfeldIlkay GündoganManchester City
MittelfeldToni KroosReal Madrid
MittelfeldSebastian RudyFC Bayern München
MittelfeldMesut ÖzilFC Arsenal
AngriffThomas MüllerFC Bayern München
AngriffSandro WagnerFC Bayern München
AngriffTimo WernerRB Leipzig
AngriffLeroy SaneManchester City
AngriffMario GomezVfB Stuttgart
AngriffJulian BrandtBayer Leverkusen

Deutschlands WM-Kader: Verletzte Spieler

PositionSpielerVerein
TorManuel Neuer (fraglich)FC Bayern
AbwehrJerome Boateng (fraglich)FC Bayern
MittelfeldLars StindlBorussia Mönchengladbach
AngriffSerge GnabryTSG 1899 Hoffenheim

Mehr auf MSN:

Das ändert sich in Champions und Europa League .
Das ändert sich in Champions und Europa LeagueDenn der Platz wird an Frankreich, den Fünften in der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung, weitergegeben. Dem dortigen Tabellendritten Olympique Lyon bleibt die CL-Qualifikation erspart, er ist direkt für die Gruppenphase qualifiziert. Russland stellt zwei Teilnehmer, Portugal, die Ukraine, Belgien und die Türkei dürfen ihren Meister entsenden. Weil sich vor dem Champions-League-Finale Real Madrid als auch der FC Liverpool über ihre nationalen Meisterschaften bereits für die nächste Champions League qualifiziert haben, fällt der Platz des "Titelverteidigers" an den Meister des Elften der Fünfjahreswertung, Tschechien.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!