Sport Nächste Auszeichnung und Rekord für Liverpools Salah

19:05  13 mai  2018
19:05  13 mai  2018 Quelle:   sport1.de

BVB-Gerücht: Borussia Dortmund beobachtet Mohamed Elyounoussi vom FC Basel

  BVB-Gerücht: Borussia Dortmund beobachtet Mohamed Elyounoussi vom FC Basel BVB-Gerücht: Borussia Dortmund beobachtet Mohamed Elyounoussi vom FC Basel Borussia Dortmund will offenbar Mo verpflichten. Der BVB soll laut einem Bericht der Norwegischen ZeitungVG neben dem VfL Wolfsburg und Huddersfield Town konkretes Interesse zeigen.Elyounoussi wurde demnach bei der Partie Basels gegen den FC St. Gallen beobachtet und konnte mit einem Tor sowie drei Assists bem 4:2-Sieg überzeugen. Der offensive Außenbahnspieler kommt bevorzugt über links und strahlt von dort eine enorme Gefahr aus.

Der ägyptische Fußball-Star Mohamed Salah vom Champions-League-Finalisten FC Liverpool hat die nächste Auszeichnung eingeheimst - und nebenbei noch für einen weiteren Rekord gesorgt.

Am letzten Spieltag der Premier League erhielt Liverpools Mohamed Salah gleich zwei Auszeichnungen und stellte gleich noch einen Rekord auf. Der Erfolgslauf des Ägypters scheint nicht zu stoppen zu sein.

Der ägyptische Fußball-Star Mohamed Salah vom Champions-League-Finalisten FC Liverpool hat die nächste Auszeichnung eingeheimst - und nebenbei noch für einen weiteren Rekord gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 25 Jahre alte Stürmer wurde am Sonntag zunächst zum Spieler des Jahres der Premier League ernannt. Zuvor war Salah bereits von der Spielergewerkschaft PFA sowie der Journalisten-Vereinigung FWA zu Englands Fußballer des Jahres gewählt.

Salah erzielte in seiner ersten Saison bei den Reds unter Teammanager Jürgen Klopp in bislang 50 Saisonspielen 43 Tore. Und: Im Duell der Reds mit Brighton & Hove Albion am letzten Spieltag verbuchte der Ägypter sein 32. Premier-League-Tor.

Sechs Fragen zum letzten Premier-League-Spieltag

  Sechs Fragen zum letzten Premier-League-Spieltag Sechs Fragen zum letzten Premier-League-SpieltagWer erreicht die Champions League?Manchester City, Manchester United und Tottenham haben ihr Ticket schon gelöst, Liverpool zittert nach zuletzt zwei Unentschieden und einer Niederlage noch ein wenig: Ein Punkt zum Abschluss gegen Brighton, und Chelsea (in Newcastle) hat endgültig das Nachsehen. "Wie Brighton keinen Druck zu haben, kann durchaus positiv sein", warnt Trainer Jürgen Klopp vor Pascal Groß & Co. Sollte es wider Erwarten schiefgehen an der Anfield Road, bliebe noch eine letzte Chance: der Champions-League-Titel gegen Real Madrid. Dann würde die Premier League erneut fünf Teilnehmer stellen.

Beim Absteiger erwarteten die Reds-Fans das nächste Schützenfest, zumal Salah mit besonderer Motivation an den Start ging. In 51 Pflichtspielen für Liverpool kommt er auf 60 Torbeteiligungen – das ergibt einen Scorerpunkt pro 68 Minuten Spielzeit.

Zugleich sicherte sich der 25-Jährige mit 32 Saisontoren den Titel des Torschützenkönig und einen Rekord : Nie zuvor hatte Leroy Sané durfte sich bei der Wahl zu Englands Fußballer des Jahres über eine Auszeichnung freuen. Überstrahlt wurde er nur von Liverpools Top-Torjäger Mohamed Salah .

Es ist eine alleinige Bestmarke: So viele Treffer hatte zuvor noch nie jemand in einer Saison mit 38 Spieltagen geschafft.

Premier League ernennt Mohamed Salah zum Spieler des Jahres © Getty Images Premier League ernennt Mohamed Salah zum Spieler des Jahres

Salah straft Kritiker Lügen

Bei der Wahl ließ Salah die ebenfalls nominierten David De Gea (Manchester United), Harry Kane (Tottenham Hotspur), James Tarkowski (Burnley), Kevin De Bruyne und Raheem Sterling (beide Manchester City) hinter sich.

"Ich bin sehr glücklich. Es ist eine große Ehre, diese Auszeichnung zu erhalten", so Salah. "Es war stets mein großes Ziel, in die Premier League zurückzukehren und zu zeigen, dass ich bestehen kann."

Bei seiner ersten Station beim FC Chelsea blieb der Afrikaner blass, versauerte auf der Bank und wurde jeweils an Florenz und die Roma ausgeliehen. Im Sommer 2017 lotste Klopp Salah für 42 Millionen Euro zu Liverpool.

Juventus macht 34. Meisterschaft perfekt

  Juventus macht 34. Meisterschaft perfekt  

Mai (20.45 Uhr/ZDF und Sky) erzielten Mohamed Salah (26.), Dejan Lovren (40.), Dominic Solanke (53.) und Andrew Robertson (85.) an der Anfield Road die Liverpool -Treffer. Zugleich sicherte er sich mit 32 Saisontoren den Titel des Torschützenkönig und einen Rekord : Nie zuvor hatte ein

Liverpool mit Salah - Rekord Vierter - Guardiola in Ekstase. vorheriges Bild nächstes Bild. 2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken,wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden.

Respekt und Dank an Klopp

Un das "Schnäppchen" schlug voll ein. Sein aktueller Marktwert liegt nach der herausragenden Saison 2017/18 nun bei 80 Millionen Euro. Daher zollte er auch seinem Coach Tribut: "Wir sind gute Freunde. Ich mag ihn sehr und habe großen Respekt vor ihm", sagte der 25-Jährige.

Und weiter: "Jürgen Klopp hat mir sehr viel geholfen, das zu erreichen, was ich heute kann. Auf und neben dem Platz. Ich bin ihm dafür zum größten Dank verpflichtet."

Ein großes Ziel hat er aber noch vor Augen: Im Finale der Champions League treffen die Reds auf Real Madrid: "Ich bin mir sicher, dass wir in diesem Jahr etwas Besonderes für den Klub erringen werden."

Mehr auf MSN:

Salah fastet trotz Champions-League-Finale: Wie Fußballer den Ramadan überstehen .
Salah fastet trotz Champions-League-Finale: Wie Fußballer den Ramadan überstehen .Der Ramadan stellt immer wieder eine große Herausforderung für muslimische Fußballer dar. Besonders streng gläubige Spieler geraten im Fastenmonat an ihre körperlichen Grenzen - dabei haben sie sogar eine offizielle Ausnahmestellung im Islam.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!