Sport Medien: Arsenal denkt auch über Lucien Favre als Wenger-Nachfolger nach

20:05  06 april  2018
20:05  06 april  2018 Quelle:   Goal.com

Review | Ungefährdetes 3:0 gegen Stoke - Arsenal schießt sich für Moskau warm

  Review | Ungefährdetes 3:0 gegen Stoke - Arsenal schießt sich für Moskau warm Review | Ungefährdetes 3:0 gegen Stoke - Arsenal schießt sich für Moskau warmHenrikh Mkhitaryan, Granit Xhaka sowie Laurent Koscielny wurden für das Europa-League-Viertelfinale gegen ZSKA Moskau geschont. Dafür durften Calum Chambers, Mohamed Elneny und Danny Welbeck auflaufen. Jack Wilshere war nach seiner Verletzung bei der Länderspielreise mit England ebenfalls wieder einsatzbereit für die Startelf.

Der FC Arsenal hat laut dem DailyStar Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann als potenziellen Nachfolger von Arsene Wenger ausgemacht. Der Vertrag des Franzosen läuft noch bis Sommer 2019. Demnach soll sich Arsenals neuer Head of Recruitement Sven Mislintat für Nagelsmann einsetzen.

Der FC Arsenal denkt offenbar über ein Werben um Joachim Löw nach. Der deutsche Bundestrainer könnte in der Premier League die Nachfolge von Trainer-Urgestein Arsene Wenger antreten.

Medien: Arsenal denkt auch über Lucien Favre als Wenger-Nachfolger nach © Bereitgestellt von Goal.com Medien: Arsenal denkt auch über Lucien Favre als Wenger-Nachfolger nach

Einem Bericht der französischen Zeitung L'Equipe zufolge könnte Lucien Favre, der aktuell beim OGC Nizza unter Vertrag steht, Arsene Wenger als Trainer beim FC Arsenal beerben, sollte dieser den Verein am Saisonende verlassen.

Zwar ist der 68-Jährige bis 2019 an die Gunners gebunden, das schwache Abschneiden in der Premier League, in der Arsenal nur den sechsten Tabellenplatz belegt, könnte aber zu einer vorzeitigen Trennung im Sommer führen.

Konkurrenz für Borussia Dortmund im Werben um Favre?

Favre kann Nizza mittels einer Ausstiegsklausel für drei Millionen Euro verlassen und soll den Verein laut France Football bereits darüber informiert haben, in der nächsten Saison eine neue Aufgabe annehmen zu wollen.

Auch mit Borussia Dortmund wird der 68-Jährige in Verbindung gebracht und gilt dort als Wunschlösung, ab Sommer Peter Stöger abzulösen, dessen Zukunft beim BVB weterhin ungewiss ist.

BVB-Trainersuche: Entscheidung soll nächste Woche fallen .
BVB-Trainersuche: Entscheidung soll nächste Woche fallenEine klare Tendenz ist in der Dortmunder Trainerfrage bisher nicht zu erkennen. Peter Stöger, der im Dezember vergangenen Jahres die Nachfolge von Peter Bosz angetreten hatte, ist laut Vertragslaufzeit nur noch bis zum 30. Juni 2018 im Amt. Die sportliche Führung des BVB betonte zwar zuletzt, dass der Österreicher erster Ansprechpartner sei. Ein Verbleib über die laufende Saison hinaus gilt aber als unwahrscheinlich.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!