Sport Medien: Stöger soll über den Sommer hinaus BVB-Trainer bleiben

09:58  14 februar  2018
09:58  14 februar  2018 Quelle:   spox.com

BVB-Boss Watzke möchte mit Stöger über 2018 hinaus weitermachen

  BVB-Boss Watzke möchte mit Stöger über 2018 hinaus weitermachen BVB-Boss Watzke möchte mit Stöger über 2018 hinaus weitermachenIm Rahmen der Sky-Sendung ​Wontorra - der KIA Fußball-Talküberraschte Hans-Joachim Watzke am Sonntagvormittag mit der einen oder anderen Neuigkeit. Dazu gehört auch die Vertragssituation um Peter Stöger. Inzwischen ist nämlich ​nicht mehr davon die Rede, dass der Trainer seinen Stuhl im Sommer definitiv räumen wird.

Peter Stöger soll laut der SportBild auch in der kommenden Saison Trainer von Borussia Dortmund bleiben . Big Ben haut Mourinho raus 3 Medien : BVB plant ohne Stöger und will Favre 4Wegen Tuchel: Brazzo rief wohl bei Zorc an.

Peter Stöger soll laut der SportBild auch in der kommenden Saison Trainer von Borussia Dortmund bleiben . Das Interesse an Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim sei inzwischen abgekühlt.

Peter Stöger hat den BVB im Dezember vergangenen Jahres übernommen. © getty Peter Stöger hat den BVB im Dezember vergangenen Jahres übernommen.


Peter Stöger soll laut der SportBild auch in der kommenden Saison Trainer von Borussia Dortmund bleiben. Das Interesse an Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim sei inzwischen abgekühlt.

"Wir haben zu Peter Stöger ein großartiges Vertrauensverhältnis. Zu gegebener Zeit werden wir entsprechende Gespräche führen und Entscheidungen bekannt geben", sagte Klub-Boss Hans-Joachim Watzke gegenüber der SportBild.

Mehr: Fehlverhalten der Fans: 50.000 Euro Geldstrafe für BVB | BVB verlängert mit Watzke und Treß - Cramer weiterer Geschäftsführer | Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

  Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

Der ehemalige Dortmunder Delron Buckley hat gestanden, dass er während seiner Zeit beim BVB mit dem Gedanken gespielt hat, sich das Leben zu nehmen. "Während meiner Zeit bei Borussia Dortmund wollte ich mich umbringen.

Der ehemalige Dortmunder Delron Buckley hat gestanden, dass er während seiner Zeit beim BVB mit dem Gedanken gespielt hat, sich das Leben zu nehmen. "Während meiner Zeit bei Borussia Dortmund wollte ich mich umbringen.

Stöger ist in die Kaderplanungen für die neue Saison bereits eingebunden: "Wir bekommen von ihm klare Einschätzungen, die vor allem Michael Zorc, der für die Kaderplanung verantwortlich ist, benötigt."

Bereits am Sonntag lobte Watzke bei Sky die Arbeit von Stöger. Dieser bekannte in der SportBild, dass ihn "diese Worte natürlich nicht ganz kalt lassen".

Stöger hatte Dortmund im Dezember vergangenen Jahres den entlassenen Peter Bosz beerbt. In der Bundesliga ist er der BVB seitdem ungeschlagen (vier Siege, drei Remis). Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus.

Bis zuletzt galt Julian Nagelsmann als Favorit auf Stögers Nachfolge. Vor einigen Wochen erteilte ihm Hoffenheims Vereinsboss Dietmar Hopp jedoch ein Wechselverbot bis Sommer 2019.

Medien: Wechsel von Emre Can zum BVB kein Thema .
Medien: Wechsel von Emre Can zum BVB kein ThemaDortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte vor einiger Zeit an, im kommenden Sommer eine Neu-Justierung des Kaders vornehmen zu wollen. Auf die Suche wird sich der BVB im Sommer nach einem physisch starken Spieler für das Mittelfeld begeben. Peter Stöger, der aller Voraussicht nach seinen Vertrag verlängert, hat die Zeichen der Zeit erkannt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!