Sport "In der Kategorie von Milan": Stöger warnt vor Atalanta

14:41  13 februar  2018
14:41  13 februar  2018 Quelle:   kicker.de

Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

  Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

Suchen Touristen auf der Webseite des Reiseführers Lonely Planet nach weiteren Argumenten, stossen sie in der Kategorie "Praktische Informationen" auf einen Dämpfer. Dort warnt der weltweit grösste Verlag für Reiseführer nicht-europäische Gäste – und somit rund zwei Drittel aller Touristen

Milan Kundera (* 1. April 1929 in Brünn, Tschechoslowakei) ist ein tschechisch-französischer Schriftsteller. Bekannt wurde er durch das Prosawerk Das Buch der lächerlichen Liebe (1969). Sein kommerziell erfolgreichstes Buch ist Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (1984).

Peter Stöger: Kann nicht zaubern: Peter Stöger weiß, dass der BVB © imago Kann nicht zaubern: Peter Stöger weiß, dass der BVB "spielerisch noch Potenzial nach vorn" hat.

Peter Stöger warnt davor, Atalanta Bergamo auf die leichte Schulter zu nehmen. Dortmunds Trainer weist darauf hin, dass der Europa-League-Gegner des BVB in der Tabelle der Serie A nur einen Platz hinter dem AC Mailand liegt. "Und würde Milan jetzt kommen", sagt Stöger, "würden alle von einem richtigen Kracher sprechen."

Seit dem Wochenende gilt Stögers volle Konzentration Atalanta Bergamo, jener in Deutschland weitgehend unbekannten Formation, die am Donnerstag Dortmund in der Europa-League-Zwischenrunde herausfordert. Die Italiener reisen mit der Empfehlung von zuletzt sechs Auswärtsspielen ohne Niederlage an. In der Tabelle trennt sie aktuell als Achter nur ein Punkt vom Siebtplatzierten AC Mailand.

Kagawa und Schmelzer beim BVB fraglich

  Kagawa und Schmelzer beim BVB fraglich Kagawa und Schmelzer beim BVB fraglichKagawa hatte sich im Spiel gegen den Hamburger SV am Samstag eine Sprunggelenksverletzung zugezogen. Gegen den Tabellen-Achten der Serie A kann Stöger aber möglicherweise wieder auf Kapitän Marcel Schmelzer zurückgreifen, der seinen Muskelfaserriss in der Wade auskuriert hat. "Im Training hat es bisher ganz gut ausgesehen. Wir werden sehen, ob es schon für morgen reicht oder sonst für Sonntag", so der Österreicher.

Seiten in der Kategorie „Militärischer Verband der Wehrmacht“. Folgende 13 Seiten sind in dieser Kategorie , von 13 insgesamt.

Es werden 3 von insgesamt 3 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt: In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D). Folgende 119 Seiten sind in dieser Kategorie , von 119 insgesamt.

Bergamo sei "in der Kategorie von Milan unterwegs", betont Stöger, "sie sind unangenehm zu spielen" und ein "gut organisierter Gegner". Seit der Auslosung wurde Bergamo von den BVB-Scouts gründlich durchleuchtet. "Ein paar Dinge, die man ausnützen könnte", hat Stöger bei der Gegnervorbereitung entdeckt, "aber möglicherweise hat auch unser Gegner Dinge gesehen, wo wir das eine oder andere Problemchen haben könnten."

Zuletzt hakte es bei der Borussia im spielerischen Bereich, Dortmunds Sieg über den HSV (2:0) roch nach Arbeit und Schweiß, Glanz verbreitete er nicht. Stöger räumt ein, dass der BVB-Fußball "spielerisch noch Potenzial nach vorn" besitze. Der Trainer erinnert an den Aderlass an herausragenden Fußballern in den vergangenen Jahren und sagt: "Man kann hier arbeiten und etwas entwickeln, aber nicht zaubern."

"In Schönheit sterben ist auch gestorben"
Auch er habe es "am liebsten, dass alle Pässe ankommen, alle Aktionen so laufen, wie wir uns das vorstellen und alle Abschlüsse so funktionieren, wie wir das zum Teil im Training sehen", versichert Stöger. Dass zwischen diesem Anspruch und der Realität noch ein beträchtliches Loch klafft, nimmt er hin, so lange seine Spieler kämpferisch alles in die Waagschale werfen. "Und diesen Eindruck habe ich."

Spektakel um des Spektakels willen kommt in seinem Benutzer-Handbuch für Trainer nicht vor. "In Schönheit gestorben ist auch gestorben", unterstreicht Stöger. Und knipst ein Lächeln an.

"Das war kein Männerfussball" - Peter Stöger nach Dusel-Remis unzufrieden .
 

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!