Sport Dritte Niederlage in Serie: Borussia Mönchengladbach unterliegt Stuttgart

19:25  11 februar  2018
19:25  11 februar  2018 Quelle:   Goal.com

Reus ehrlich: Siegtreffer "nicht so gewollt"

  Reus ehrlich: Siegtreffer Reus ehrlich: Siegtreffer "nicht so gewollt""Ich wollte den Ball eigentlich anders schießen, da sollte er nicht hin", sagte Reus unmittelbar nach Abpfiff am "Sky"-Mikrofon und erklärte: "Der sollte weiter nach links, mehr ins Eck." Auf exakt diese Weise hatte Reus bereits im September 2012 getroffen - auch damals hieß der Gegner Gladbach. Obwohl der Ball diesmal mittig im Gladbacher Tor einschlug, war Keeper Yann Sommer völlig chancenlos. Reus gab dem Spielgerät extremen Drall mit auf den Weg, der Ball fiel hinter dem Gladbacher Schlussmann ab wie ein Stein - und von der Unterkante der Latte hinter die Linie.

Premier League. La Liga. Serie A. Ligue 1. Int. Borussia Dortmund unterliegt einem italienischen Erstligisten und kassiert die dritte Testspiel- Niederlage . Borussia Mönchengladbach Live ». FC Schalke 04 Live ». 1. FSV Mainz 05 Live ». VfB Stuttgart . RB Leipzig. Bundesliga Ergebnisse.

VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach | Prognose, Quoten & Tipps. In der Heimbilanz stehen 24 Siege, 10 Unentschieden und 14 Niederlagen . Das Hinspiel im September haben die Borussen mit 2:0 gewonnen.

  Dritte Niederlage in Serie: Borussia Mönchengladbach unterliegt Stuttgart © Bereitgestellt von Goal.com

Trainer Tayfun Korkut hat mit dem VfB Stuttgart bei seiner Premiere im eigenen Stadion einen immens wichtigen Erfolg geholt. Die Schwaben setzten sich in einem mäßigen Bundesliga-Spiel etwas schmeichelhaft mit 1:0 (1:0) gegen Borussia Mönchengladbach durch. Während der VfB sich im Abstiegskampf ein Vier-Punkte-Polster zum Relegationsplatz erarbeitete, verlieren die außer Form geratenen Fohlen langsam den Kontakt zu den Europapokalrängen.

Schon in der 5. Minute gingen die Stuttgarter nach Vorarbeit von Mario Gomez durch Daniel Ginczek in Führung. Die Schwaben zeigten danach eine ermutigende Leistung - zumindest bis zur Halbzeitpause. Später wurden die VfB-Aktionen fahriger, die Gladbacher kamen auf, machten aber aus ihrer Überlegenheit zu wenig.

Dortmund übersteht tausend Gladbacher Chancen

  Dortmund übersteht tausend Gladbacher Chancen Dortmund übersteht tausend Gladbacher Chancen• Damit klettert der BVB zumindest für einen Tag auf Tabellenplatz zwei.

Stuttgart , Berlin, Madrid, La Habana y Santa Marta, Colombia - meine Lieblingsorte.

Am Sonntag trifft der VfB Stuttgart auf Borussia Mönchengladbach . Am vergangenen Samstag ging Gladbach leer aus – 0:1 gegen RB Leipzig. Gutes Omen: Im Hinspiel behielt die Borussia die Oberhand und siegte mit 2:0.

VfB beginnt schwungvoll

Der Empfang der VfB-Fans für Korkut, der bei seinem Debüt in Wolfsburg einen Auswärtspunkt geholt hatte, war nicht euphorisch, aber auch nicht so unterkühlt wie erwartet. Den Ärger bekam VfB-Präsident Wolfgang Dietrich ab, dem der Anhang auf Bannern deutlich seine Meinung kundtat: "Lügner, Blender, Spalter" war da zu lesen.

Vor den Augen von Bundestrainer und Korkut-Freund Joachim Löw begann der VfB schwungvoll. Korkut hatte seiner Mannschaft eine gute Struktur verordnet, Gladbach kam zunächst nicht zur Entfaltung. Borussen-Trainer Dieter Hecking verfolgte den phasenweise sehr bescheidenen Auftritt seiner Mannschaft mit oft finsterer Miene.

Wenige Torraumszenen

Der Stuttgarter Führungstreffer war dann zu einem guten Stück Gomez zu verdanken, der eine Lücke in der Borussia-Viererkette fand, die Ginczek entschlossen mit einem Rechtsschuss zu seinem vierten Saisontreffer nutzte. Heckings Elf hatte durch Jonas Hofmann (26.) mit einem verdeckten Flachschuss eine erste Chance, die VfB-Keeper Ron-Robert Zieler aber entschärfte.

Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

  Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise Peter Stöger verteidigt unattraktive BVB-Spielweise

Borussia Mönchengladbach schlägt den VfB Stuttgart . Drei Tage nach dem Verletzungs-Schock um Kapitän Christian Gentner kassierte der VfB im dritten Auswärtsspiel die dritte Niederlage und hat weiterhin sechs Zähler.

Weswegen - es wäre nicht der einzige Grund - die Borussen recht froh darüber wären, wenn sie Raffael mitbringen könnten ins Schwabenland. Ob mit oder ohne ihn: Borussia will beim VfB gewinnen. Und sie sollte es auch. Denn die dritte Niederlage in Folge und dann ein Heimspiel gegen

Insgesamt war erkennbar, weshalb beide Teams zuletzt große Schwierigkeiten mit dem Toreschießen hatten, denn auch beim VfB wurden die Aktionen in der Offensive mit der Zeit unpräziser. Bei einer Eingabe von Kapitän Christian Gentner, die Gomez (32.) knapp verpasste, wurde es zumindest einmal noch vor der Pause gefährlich.

Für den VfB war ein Erfolg bitter nötig, gingen doch von den jüngsten vier Heimspielen drei verloren. Aber auch die Borussia war angesichts von zuletzt vier verlorenen Auswärtsspielen in Folge nicht gerade mit großem Selbstvertrauen ausgestattet, zudem stand wie für den VfB erst ein Sieg in der Rückrunde zu Buche.

Gladbach verpasst den Ausgleich

Nach der Pause präsentierte sich Gladbach aber zunächst wie verwandelt. Ob es daran lag, dass Hecking VfB-Schreck Raffael brachte, der in der Hinrunde beim 2:0 beide Tore gegen die Schwaben erzielte? Stuttgart jedenfalls agierte plötzlich viel zu passiv.

Kurz nachdem auch noch Stürmer Josip Drmic für den defensiven Denis Zakaria kam, musste Zieler erstmals gegen Raffael (63.) retten. Korkut versuchte mit der Hereinnahme von Holger Badstuber für Stabilität zu sorgen, die Partie blieb aber bis in die Schlussphase offen. So verpasste auch Drmic aus guter Position knapp (79.).

Fünfmal unsportliches Verhalten: 1. FC Köln muss 50.000 Euro Strafe zahlen .
Fünfmal unsportliches Verhalten: 1. FC Köln muss 50.000 Euro Strafe zahlen Der 1. FC Köln ist vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verurteilt worden. Damit ahndete der DFB laut einer Mitteilung vom Montag fünf Fälle von unsportlichem Verhalten der Fans des Bundesligisten.Während der Partie am 5. November gegen 1899 Hoffenheim zeigten Kölner Anhänger zwei beleidigende und verunglimpfende Banner in Bezug auf TSG-Mäzen und -Mehrheitsgesellschafter Dietmar Hopp.Geahndet wurde auch ein Vorfall während der Begegnung mit Borussia Mönchengladbach am 14. Januar.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!