Sport BVB - Watzke droht nach Aubameyang-Theater: Der Nächste sitzt auf der Tribüne

23:31  04 februar  2018
23:31  04 februar  2018 Quelle:   spox.com

Giroud beim BVB wieder im Rennen

  Giroud beim BVB wieder im Rennen Noch immer sind rund um den angepeilten Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal nicht alle Probleme gelöst. Weiter unklar: die Nachfolgefrage. Plötzlich ist auch Olivier Giroud wieder im Rennen. 63 Millionen Euro Ablöse plus eine freie Leihe von Giroud - so sollte der Deal aussehen. Doch der Angreifer wollte lieber in London bleiben und zum FC Chelsea wechseln. Dort hat man sich am Montagabend nach kicker-Informationen aber gegen den französischen Nationalspieler entschieden.

Nach dem unrühmlichen Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang hat BVB -Boss Hans-Joachim Watzke in ähnlichen Fällen in der Zukunft mit harten Konsequenzen gedroht . Dortmund - "Am Donnerstag habe ich der Mannschaft klipp und klar gesagt: Der nächste Spieler, der so etwas macht

Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang sorgten für einen unrühmlichen Abgang beim BVB . Der nächste Spieler, der versuche, den Verein mit Leistungsverweigerung oder Streik unter Druck zu setzen, "wird damit nicht durchkommen - und auf der Tribüne sitzen ", sagte Watzke weiter.

Hans-Joachim Watzke auf der Bank des BVBs © getty Hans-Joachim Watzke auf der Bank des BVBs

Nach dem unrühmlichen Abgang des Bundesliga-Torschützenkönigs Pierre-Emerick Aubameyang hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund in ähnlichen Fällen in der Zukunft mit harten Konsequenzen gedroht.

"Am Donnerstag habe ich der Mannschaft klipp und klar gesagt: Der nächste Spieler, der so etwas macht, wird kläglich scheitern", sagte der BVB-Boss im Interview mit der FAZ (Montagausgabe): "Der bekommt ein riesengroßes Problem. Börsennotierung hin oder her."

Mehr: BVB: Keine Kaufoption bei Bathuayi, weil Chelsea Rückkaufklausel wollte | England: Aubameyang trifft bei Arsenal-Debüt | Nuri Sahin will Trainer von Borussia Dortmund werden

Der nächste Spieler, der versuche, den Verein mit Leistungsverweigerung oder Streik unter Druck zu setzen, "wird damit nicht durchkommen - und auf der Tribüne sitzen", sagte Watzke weiter. Er bezog sich dabei auf die Wechsel von Ousmane Demebele zum FC Barcelona und von Aubameyang zum FC Arsenal. Henrich Mchitarjan hatte sich im Sommer 2016 ähnlich verhalten, um seinen Transfer zu Manchester United durchzusetzen.

Mehr auf MSN

Borussia Dortmund verlängert langfristig mit Watzke und Treß .
Borussia Dortmund verlängert langfristig mit Watzke und TreßDiese Entscheidung traf der Präsidialausschuss des Beirates der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH unter Vorsitz von Präsident Reinhard Rauball. Der ursprünglich bis 31. Dezember 2019 laufende Vertrag von Watzke wird vorzeitig bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Watzke wird auch weiterhin als Vorsitzender der Geschäftsführung fungieren. Unter seiner Führung wird der Umsatz der Schwarz-Gelben in diesem Geschäftsjahr die Halbe-Milliarde-Euro-Schallmauer sprengen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!