Sport Kerber «erleichtert, dass Jahr so angefangen hat»

12:55  14 januar  2018
12:55  14 januar  2018 Quelle:   dpa

Kerber zieht in Halbfinale bei Tennis-Turnier in Sydney ein

  Kerber zieht in Halbfinale bei Tennis-Turnier in Sydney ein Angelique Kerber hat ihren Siegeszug im neuen Jahr fortgesetzt und beim Tennis-Turnier in Sydney das Halbfinale erreicht. Damit bleibt Kerber in diesem Jahr im Einzel auch nach dem siebten Match ungeschlagen. Der sechste Erfolg über Cibulkova im elften Vergleich stand nach 1:22 Stunden fest. Zuletzt hatte die Norddeutsche 2016 im Endspiel der WTA-Finals verloren.

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Immer mit den aktuellsten Trends und Themen rund um Sport, Gesundheit und Lifestyle. Jetzt bei uns kostenlos abholen oder direkt online durchblättern!

Angelique Kerber beim Training in Melbourne. © Foto: Lukas Coch Angelique Kerber beim Training in Melbourne.

Angelique Kerber zählt sich trotz des Turniersieges in Sydney nach ihrer schwachen vergangenen Saison nicht zu den Favoritinnen für die Australian Open.

«So weit denke ich nicht, diesen Druck mache ich mir nicht», sagte die 29 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel in Melbourne. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres trifft die Siegerin von 2016 am Dienstag in einem deutschen Erstrunden-Duell auf Anna-Lena Friedsam.

Nach ihrem Titel beim WTA-Turnier in Sydney und den starken Auftritten zuvor beim Hopman Cup zählt die frühere Weltranglisten-Erste in Abwesenheit von Titelverteidigerin Serena Williams plötzlich wieder zum erweiterten Favoritenkreis für das am Montag beginnende Turnier. «Ich bin erleichtert, dass das Jahr so angefangen hat. Ich habe mit 2017 abgeschlossen», sagte Kerber.

Den Trainerwechsel von ihrem langjährigen Coach Torben Beltz zum Belgier Wim Fissette bezeichnete sie als «gute und richtige Entscheidung». «Ich wusste, ich muss was ändern», sagte Kerber, die im vergangenen Jahr bis auf Platz 22 der Weltrangliste abrutschte und nur bei einem Turnier in Monterrey das Endspiel erreichte. Nach ihrem Finalsieg gegen Ashleigh Barty rückt sie am Montag auf Platz 16 vor.

«Dass es gleich beim ersten Turnier so gut klappt, damit habe ich nicht gerechnet», sagte die zweimalige Grand-Slam-Turniersiegerin.

Federer siegt – nutzt Bencic die Vorlage? .
Die Schweiz führt im Hopman-Cup-Final gegen Deutschland nach dem Eröffnungseinzel. Belinda Bencic kann gegen Angelique Kerber alles klar machen. Roger Federer hat durch ein 6:7, 6:0, 6:2 gegen Alexander Zverev den ersten Punkt für das Schweizer Hopman-Cup-Team errungen. Nach Startschwierigkeiten und dem ersten Satzverlust des Turniers drehte Federer im Spiel gegen die erst 20-jährige Nummer 4 der Weltrangliste mächtig auf. Für den zweiten Durchgang benötigte der Favorit nur gerade 22 Minuten, für den dritten 29. Seinen dritten Matchball verwertete er mit einem sehenswerten Cross-Stoppball.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!