Sport Marihuana-Fund in Bus der Bayern-Ultras

12:06  14 januar  2018
12:06  14 januar  2018 Quelle:   sport1.de

Tomaten auf den Augen - Bayern-Fans mit Kritik an Rummenigge

  Tomaten auf den Augen - Bayern-Fans mit Kritik an Rummenigge Seit 2011 bereiten sich die Bayern in Katar auf die Rückrunde vor. Der Flughafen der Hauptstadt Doha ist seit diesem Jahr Ärmelsponsor. Kritik hagelte es deshalb vor allem von den Ultras.  Karl-Heinz Rummenigge mit Tomaten auf den Augen. So wurde Bayerns Vorstandsboss auf einem Plakat in der Südkurve von den eigenen Fans dargestellt. Daneben ein Banner mit einem Zitat des 62-Jährigen: "Die Situation der Arbeiter in Katar hat sich durch den Fussball verbessert", sagte Rummenigge Anfang des Jahres.

Liveticker: Bayern empfängt Freiburg.

Hier finden Sie weitere Details dazu.

Im Fan-Bus der © Getty Images Marihuana-Fund in Bus der Bayern-Ultras

Noch vor der der Auftaktpartie der Bundesliga-Rückrunde zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München (1:3) hat die Polizei Köln in einem Bus 1,5 Kilogramm Marihuana und einige Gramm Amphetamine sichergestellt.

Mit dem Bus waren 55 Mitglieder der Münchner Fangruppe "Schickeria" zum Auswärtsspiel angereist. Dies berichten die Bild und der Express.

Den Polizisten war ein süßlicher Geruch aus dem leeren Bus in die Nasen gestiegen. Ein Drogenspürhund fand dann in dem geöffneten Bus die verbotenen Substanzen.

Anstatt nach dem Sieg sofort nach Hause zu reisen und im Bus zu feiern, mussten die Schickeria-Mitglieder zur Feststellung der Personalien in Polizei-Gewahrsam. 

Mike Tyson versucht es mit einer Marihuana-Plantage

  Mike Tyson versucht es mit einer Marihuana-Plantage Coach? Kioskbesitzer? Alkoholiker? Für viele Ex-Sportler ist die Zeit nach der aktiven Karriere der größte Kampf. Manche werden dabei aber besonders kreativ.• Auch Ex-Weltmeister Mike Tyson wagt sich nach dem Ende seiner Box-Karriere an neue Projekte - und investiert in eine Cannabis-Plantage.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Fehler. Das aufgerufene Stellenangebot existiert leider nicht mehr. connect business - Region Bayern -Sachsen ansehen.

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Thomas Müller ist zurück im Training des FC Bayern München und sorgt kurz für Irritationen

    Thomas Müller ist zurück im Training des FC Bayern München und sorgt kurz für Irritationen

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:55
  • Sandro Wagner verschont Konkurrent Timo Werner: „Werde kein Duschgel klauen!“

    Sandro Wagner verschont Konkurrent Timo Werner: „Werde kein Duschgel klauen!“

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:43
  • <p>Doppelgänger von Arturo Vidal besucht das Training des FC Bayern München Thumbnail</p>

    Doppelgänger von Arturo Vidal besucht das Training des FC Bayern München

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:40
  • <p>Transfermarkt: Neymar wird offenbar als Nachfolger von Cristiano Roanldo bei Real Madrid gehandelt Thumbnail</p>

    Transfermarkt: Neymar wird offenbar als Nachfolger von Cristiano Roanldo bei Real Madrid gehandelt

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:46
  • <p>Real Madrids Marco Asensio erzielt ein spektakuläres Tor gegen UD Las Palmas Thumbnail</p>

    Real Madrids Marco Asensio erzielt ein spektakuläres Tor gegen UD Las Palmas

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    4:19
  • Ausraster: Die schlimmsten Aktionen der Fußball-Geschichte

    Ausraster: Die schlimmsten Aktionen der Fußball-Geschichte

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:02
  • Boxer Ferit Keta gewinnt im Cruisergewicht gegen Toni Thes - am Ende kommt noch zu einer Schägerei

    Boxer Ferit Keta gewinnt im Cruisergewicht gegen Toni Thes - am Ende kommt noch zu einer Schägerei

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:46
  • Rummenigge bedankt sich bei Jupp Heynckes nach dem Einzug ins Achtefinale der Champions League

    Rummenigge bedankt sich bei Jupp Heynckes nach dem Einzug ins Achtefinale der Champions League

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:58
  • Marc-André ter Stegen ist beim FC Barcelona derzeit in Topform und hält auch die Unmöglichen

    Marc-André ter Stegen ist beim FC Barcelona derzeit in Topform und hält auch die Unmöglichen

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:06
  • Franck Ribery tanzt in der Reha

    Franck Ribery tanzt in der Reha

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:07
  • CR7 ist erneut FIFA-Weltfußballer

    CR7 ist erneut FIFA-Weltfußballer

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:45
  • Rot-Stunk um Jung: HSV-Coach Gisdol argumentiert mit Bartra-Foul

    Rot-Stunk um Jung: HSV-Coach Gisdol argumentiert mit Bartra-Foul

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    0:58
  • Der Bayern-Trainer hat eine andere Meinung zum Rot gegen Gideon Jung als Hamburgs Markus Gisdol

    Der Bayern-Trainer hat eine andere Meinung zum Rot gegen Gideon Jung als Hamburgs Markus Gisdol

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    2:16
  • <p>Jupp Heynckes spricht über das Bayern-Trainingslager in Katar und gibt den Frauen ein Versprechen</p>

    Jupp Heynckes spricht über das Bayern-Trainingslager in Katar und gibt den Frauen ein Versprechen

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:16
  • Das sind die lustigsten Frisuren von Profi-Fußballern

    Das sind die lustigsten Frisuren von Profi-Fußballern

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:32
  • Lukas Podolski kann sich Rückkehr zum 1.FC Köln vorstellen

    Lukas Podolski kann sich Rückkehr zum 1.FC Köln vorstellen

    sport1.de-Logo
    sport1.de
    1:32
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Trotz ungeklärter Bayern-Zukunft: Keine Sorgen bei Robben .
Superstar Arjen Robben macht sich keine Sorgen um seine Zukunft als Fußballprofi, auch wenn es zurzeit in den Gesprächen mit Arbeitgeber Bayern München stockt. "Ich habe keinen Bock, jede Woche darüber zu reden. Für mich ist die Sache ganz einfach. Ich bin entspannt. Ob der Verein will oder nicht, das muss er selbst entscheiden", sagte der fast 34 Jahre alte niederländische Ex-Nationalspieler dem kicker. Am Freitag hatte Robben beim 3:1 zum Rückrundenauftakt in Leverkusen sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause gegeben. Auch eine Entscheidung des FC Bayern gegen seine Person, sei kein Problem. Robben: "Wenn man anders entscheidet, bin ich auch frei am Ende dieser Saison. Und wenn ich fit bin und in Normalform, dann muss ich mir keine Sorgen machen. Da gibt es schon ein paar Optionen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!