Sport Stuttgart schlägt Hertha dank Slapstick-Eigentor – Leipzig bodigt Schalke

09:52  14 januar  2018
09:52  14 januar  2018 Quelle:   watson.ch

So testen die Bundesligisten vor der Rückrunde

  So testen die Bundesligisten vor der Rückrunde Am 12. Januar beginnt bereits die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga - höchste Zeit für die ersten Testspiele. ran.de gibt euch einen Überblick über alle Testspiele der Bundesligisten.Zuvor bereiten sich die Bundesligisten bei Trainingslagern im Ausland oder in heimischen Gefilden darauf vor - auch mit Testspielen.

FC Schalke 04 Fanartikel – schalke 04 im Fanshop von …

Hannover 961 VfB Stuttgart 1. Borussia Dortmund4 FC Schalke 044. RB Leipzig 2 Werder Bremen0. SC Freiburg2 1. FSV Mainz 051. Mönchengladbach2 Bayern München1. Hamburger SV3 1899 Hoffenheim0. 1. FC Köln0 Hertha BSC2. Konferenz-Ticker.

Mario Gomez jubelt: Er hat ein kurioses Eigentor provoziert. © EPA/EPA Mario Gomez jubelt: Er hat ein kurioses Eigentor provoziert.


Stuttgart mit Mario Gomez schlägt Hertha BSC nach einem Slapstick-Eigentor von Hertha-Verteidiger Niklas Stark mit 1:0.

Leipzig gewinnt im Verfolgerduell gegen das zuvor zweitplatzierte Schalke 3:1. Leipzig wahrt damit den Rückstand von 13 Punkten auf Leader Bayern München.

Die Entscheidung fiel Mitte der zweiten Halbzeit mit zwei Toren innerhalb von drei Minuten. Der eingewechselte Nationalstürmer Timo Werner erzielte das 2:1 und bereitete das 3:1 des Portugiesen Bruma vor.

Bei Schalke kam Breel Embolo nach 55 Minuten auf den Platz, unmittelbar vor Schalkes zeitweiligem Ausgleich, den Naldo mit einem Kopfball erzielte. Der junge Basler konnte sich kaum ins Spiel einbringen. Bei seiner einzigen guten Möglichkeit vertändelte er den Ball an der Grundlinie.

Leon Goretzka wieder im Mannschaftstraining - Einsatz gegen RB Leipzig fraglich

  Leon Goretzka wieder im Mannschaftstraining - Einsatz gegen RB Leipzig fraglich ​Nachdem Nationalspieler Leon Goretzka seinem Verein FC Schalke 04 zuletzt aufgrund einer knöchernen Stressreaktion gefehlt hatte, kehrte der 22-Jährige am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining der "Knappen" zurück. Goretzka absolvierte die komplette Einheit mit seinen Teamkollegen und machte auch beim Trainingsspiel auf engstem Raum mit. Nach mehreren erzielten Toren im Laufe des Trainings war von seiner Verletzung nichts mehr zu sehen.

Haben Sie Verbesserungsvorschläge. weiter. Vielen Dank ! Möchten Sie uns noch Ihre Emailadresse hinterlassen?

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Hoffenheim mit Steven Zuber in der Startaufstellung geht kurz vor der Pause in Bremen in Führung. Ein butterweiche Flanke von Serge Gnabry köpft Benjamin Hübner in die Maschen.

Für den Sieg reicht der Hübner-Treffer aber nicht. Nach einer Ecke herrscht im Hoffenheim-Strafraum das Chaos und Theodor Gebre Selassie trifft zum 1:1-Endstand.

Mainz gelingt in Hannover ein Start nach Mass: Yoshinori Muto und Alexander Hack bringen die Gäste innert fünf Minuten mit 2:0 in Führung.

Hannover hat jedoch eine Antwort bereit – in ebenfalls fünf Minuten gleichen die Niedersachsen aus: Dabei hat auch ein Schweizer seine Füsse im Spiel: Pirmin Schweglers Ecke köpft Niklas Füllkrug zum 1:2 ins Tor. Für den Ausgleich ist ebenfalls Füllkrug verantwortlich, diesmal aus 11 Metern.

Der Blick auf die Liga - Was ist los bei den Bundesligisten?

  Der Blick auf die Liga - Was ist los bei den Bundesligisten? Nach nur 26 Tagen Pause startet die Fußball-Bundesliga am Freitag in die Rückrunde. In Sachen Meisterschaft scheint der Titelverteidiger FC Bayern München konkurrenzlos zu sein. Spannung versprechen indes das Rennen um die weiteren Champions-League-Plätze sowie der Abstiegskampf. Ein Überblick zu den wichtigsten Themen bei den 18 Clubs vor dem Start:FC Bayern München: Der Serienmeister fühlt sich bereit für den Start in die Rückrunde, in der neben den sportlichen Aufgaben - mehr in der Champions League denn in der Bundesliga - vor allem die Zukunftsfragen um Coach Jupp Heynckes und die Routiniers Franck Ribéry und Arjen Robben inter

Copyright © 2017. Ünal Aysal - Schalke Maçı Öncesi Futbolculara Motivasyon (11.02.2013).

Diese Seite ist zurzeit nicht verfügbar. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung. Seite neu laden.

Niklas Füllkrug krönt seine Leistung in der zweiten Halbzeit noch. Ihm gelingt der dritte persönliche Treffer zum Sieg! Schwegler erlebte das Siegtor nicht mehr auf dem Feld, der 30-jährige Luzerner erlitt nach Angaben von Trainer André Breitenreiter einen offenen Nasenbeinbruch und wurde ausgewechselt.

Der Hamburger SV startet mit einer Niederlage in die Bundesliga-Rückrunde und bleibt nach dem 0:1 in Augsburg auf einem Abstiegsplatz klassiert.

Der Schweizer Marwin Hitz im Tor der Augsburger hatte wenig zu tun. Der HSV kam kaum gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Den entscheidenden Treffer erzielte der Südkoreaner Ja-Cheol Koo kurz vor der Pause.

Die Tabelle

Die Telegramme

Leipzig - Schalke 3:1 (1:0)

40'000 Zuschauer. -

Tore: 41. Keita 1:0. 55. Naldo 1:1. 69. Werner 2:1. 71. Bruma 3:1. -

Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). Schalke ab 55. mit Embolo. 37. Torhüter Fährmann (Schalke) hält Foulpenalty von Augustin.

Chelsea ebnet Weg für erneute Baba-Leihe nach Schalke

  Chelsea ebnet Weg für erneute Baba-Leihe nach Schalke Der Weg für eine erneute Leihe des Linksverteidigers Abdul Rahman Baba vom englischen Fußball-Meister FC Chelsea zum Bundesligisten Schalke 04 ist geebnet. "Es ist eine interessante Option für ihn, die Leihe auf Schalke fortzusetzen" sagte Chelsea-Teammanager Antonio Conte am Freitag bei einer Pressekonferenz. Nachdem die Londoner ihre Bereitschaft signalisiert haben, könnten die Gespräche zwischen beiden Vereinen bald aufgenommen werden. Noch am Donnerstag hatte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel gesagt, man warte auf eine Entscheidung der Blues.

Klicken Sie auf das Adblocker-Zeichen in Ihrem Browser oder öffnen Sie in den Einstellungen den Bereich für Erweiterungen / Addons. Wählen Sie die Option „Deaktivieren auf: spiegel.de“ (oder ähnlich), um eine Ausnahme hinzuzufügen. Vielen Dank !

Seit dem 1. Juni 2003 besteht das Internet Fußball-Magazin "Gib mich die Kirsche" unter der Web-Adresse www.die-kirsche.com.

Eintracht Frankfurt - Freiburg 1:1 (1:0)

47'000 Zuschauer. -

Tore: 28. Haller 1:0. 51. Koch 1:1. -

Bemerkungen: Eintracht Frankfurt ohne Gelson Fernandes (Ersatz).

Augsburg - Hamburger SV 1:0 (1:0)

30'087 Zuschauer. -

Tor: 45. Koo 1:0. -

Bemerkungen: Augsburg mit Hitz. Hamburger SV bis 84. mit Janjicic.

Hannover - Mainz 3:2 (2:2)

34'500 Zuschauer. -

Tore: 26. Muto 0:1. 31. Hack 0:2. 33. Füllkrug 1:2. 38. Füllkrug (Foulpenalty) 2:2. 76. Füllkrug 3:2. -

Bemerkungen: Hannover bis 62. mit Schwegler.

Stuttgart - Hertha Berlin 1:0 (0:0)

55'000 Zuschauer. -

Tor: 78. Stark (Eigentor) 1:0. -

Bemerkungen: Hertha Berlin mit Lustenberger.

Werder Bremen - Hoffenheim 1:1 (0:1)

37'500 Zuschauer. -

Tore: 39. Hübner 0:1. 63. Gebre Selassie 1:1. -

Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber. (sda)

Verpasste Top-Transfers der Bundesliga

Bundesliga: Bayer jetzt Zweiter vor Leipzig und Gladbach - Zwei Patzer von Zieler .
Bayer Leverkusen hat sich am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga zunächst auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert. Der bisherige Tabellenzweite RB Leipzig musste sich beim SC Freiburg mit 1:2 (0:0) geschlagen gegeben. Timo Werner (66.) sorgte für das Leipziger Führungstor, Janik Haberer (72.) glich für die Breisgauer aus. Robin Koch (76.) sicherte den Dreier des Sport-Clubs.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!