Sport Schweinsteiger: Jupp-Heynckes-Nachfolger? "Thomas Tuchel könnte sehr gut passen"

23:00  11 januar  2018
23:00  11 januar  2018 Quelle:   spox.com

Bayern beschäftigen sich mit Hasenhüttl

  Bayern beschäftigen sich mit Hasenhüttl Der FC Bayern ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Zwar ließ FCB-Präsident Uli Hoeneß bereits mehrfach durchblicken, dass er den aktuellen Coach Jupp Heynckes am liebsten zum Bleiben überreden würde. Zwar ließ FCB-Präsident Uli Hoeneß bereits mehrfach durchblicken, dass er den aktuellen Coach Jupp Heynckes am liebsten zum Bleiben überreden würde. Doch Heynckes stellte immer wieder klar: Nach der laufenden Saison ist Schluss für ihn. Dann will der 72-Jährige zurück in den Ruhestand.

Schweinsteiger : Jupp - Heynckes - Nachfolger ? " Thomas Tuchel könnte sehr gut passen " .

Schweinsteiger : Jupp - Heynckes - Nachfolger ? " Thomas Tuchel könnte sehr gut passen ".

Schweinsteiger könnte sich Thomas Tuchel als Bayern-Trainer vorstellen © getty Schweinsteiger könnte sich Thomas Tuchel als Bayern-Trainer vorstellen


Der Vertrag von Jupp Heynckes läuft im Sommer aus, eine Weiterbeschäftigung beim FC Bayern München schließt der Fußballlehrer nach wie vor kategorisch aus, auch wenn er in München viele Fürsprecher hat.

Immerhin hat der Rekordmeister damit aber auch reichlich Zeit, einen geeigneten Nachfolger für den 72-Jährigen zu finden. Und Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger wüsste da auch schon jemanden.

Mehr: Bayer-Trainer Herrlich kann gegen die Bayern aus dem Vollen schöpfen | Völler schließt Verkauf von Leon Bailey nicht aus | Bayern ohne Lewandowski und Hummels nach Leverkusen

"Ich persönlich mag die Arbeit von Thomas Tuchel sehr gern. Er hat auch schon in der Champions League bewiesen, dass er es schaffen kann, die Mannschaft dort weit zu bringen", erklärte der 33-Jährige am Rande von Dreharbeiten.

"Mir hat er immer sehr gut gefallen. Ich denke, das könnte passen. Sehr gut sogar." Auch Oliver Kahn hatte den Bayern zuletzt eine Empfehlung ausgesprochen und würde dabei ein ganz anderes Prinzip anwenden, nämlich am liebsten auf eine interne Lösung setzen.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes: "Für De Bruyne würde ich mein letztes Hemd geben" .
Jupp Heynckes adelt ManCity-Spielmacher Kevin De Bruyne. Gleichzeitig meint der Coach, dass der FC Bayern München seinen eigenen Weg gehen müsse."Er hat im vorigen Jahr zwar nicht so gut gespielt, aber für ihn würde ich mein letztes Hemd geben. Auf dieser Position musst du einen solchen Spieler haben. De Bruyne ist im Moment klar der herausragende Spieler in Europa", schwärmte der 72-Jährige im Interview mit dem kicker.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!