Sport Fall Goretzka: Eine Seite lügt - oder doch nicht?

17:22  07 januar  2018
17:22  07 januar  2018 Quelle:   kicker

Medien: Goretzka vor Wechsel zum FC Bayern

  Medien: Goretzka vor Wechsel zum FC Bayern Schalkes Nationalspieler Leon Goretzka soll die Königsblauen im Sommer in Richtung München verlassen. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka wechselt Medienberichten zufolge im Sommer vom FC Schalke 04 zum Rekordmeister FC Bayern München. Der 22-Jährige verlasse den Revierclub nach der Saison ablösefrei, berichtete die Sport Bild am Sonntagabend. Auch die spanische Zeitung Marca meldete, der Transfer zur neuen Saison sei bereits vor einiger Zeit fest vereinbart worden.

Information nicht verfügbar.

Sie sind nicht angemeldet.

Seine Zukunft ist weiter ungeklärt: Schalkes Leon Goretzka. © imago Seine Zukunft ist weiter ungeklärt: Schalkes Leon Goretzka.

Auch nach kicker-Informationen steht bei Leon Goretzka das Ja zum FC Bayern, während in das Thema involvierte Verantwortliche von Schalker Seite beharrlich versichern, dass noch keine Entscheidung gefallen sei. Eine komplizierte, undurchsichtige Situation, bei der man schnell den Verdacht hegt, dass irgendjemand nicht die Wahrheit sagt. Vielleicht täuscht dieser Eindruck aber auch . . .

Aus Schalkes Trainingslager in Benidorm berichtet Toni Lieto

So oder so wird Leon Goretzka in den nächsten Tagen ein Hauptthema auf Schalke bleiben. Unter sportlichen Gesichtspunkten, weil er wohl nicht rechtzeitig zum Rückrundenstart in Leipzig fit wird, vor allem aber bleibt Goretzka als Person im Fokus. Seine Zukunft ist weiter ungeklärt.

S04-Manager Heidel äußert sich zum angeblichen Bayern-Wechsel von Goretzka

  S04-Manager Heidel äußert sich zum angeblichen Bayern-Wechsel von Goretzka Am gestrigen Sonntag ​berichteten Medien übereinstimmend vom Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern München im Sommer. Demnach wird der DFB-Nationalspieler im Januar schon seinen zukünftigen Vertrag beim deutschen Rekordmeister unterschreiben. In Gelsenkirchen weiß man jedoch über diese Entscheidung nichts.Exklusiv: Wechsel Leon #Goretzka@FCBayern nicht fix. @s04-Sportvorstand Christian #Heidel@SPORT1: "Leon hat uns bislang nicht darüber informiert, dass er sich zu einem Wechsel entschieden hat. Und ich vertraue Leon und seinem Berater, mit dem ich noch gestern in Kontakt war.

DB kann nicht abgefragt werden.

Die Anzeige ist nicht mehr vorhanden!

Während auch nach kicker-Informationen das Ja zum FC Bayern steht, heißt es von anderer Stelle, dass eine Entscheidung hinsichtlich eines Wechsels noch nicht gefallen sei. Eine Seite lügt also. Oder doch nicht?

Nicht zwingend. Denkbar ist in diesem komplizierten Konstrukt folgender Sachverhalt: Leon Goretzka hat tatsächlich noch nicht final darüber befunden, ob er seinen im Sommer auslaufenden S04-Vertrag verlängert. Das würde erklären, warum alle Menschen bei seinem derzeitigen Arbeitgeber - Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies, Sportvorstand Christian Heidel, Trainer Domenico Tedesco und Mitspieler eingeschlossen - weiter im Dunkeln tappen.

Das S04-Türchen scheint noch einen Spalt offen zu sein
Zugleich kann es aber auch bereits eine Zusage an den FC Bayern gegeben haben. Nämlich so: Nahezu sämtliche europäischen Topklubs haben Interesse an Goretzka bekundet. Der Nationalspieler könnte dem deutschen Rekordmeister signalisiert haben, dass er im Sommer zu keinem anderen Verein wechselt außer zum FC Bayern. WENN er denn wechselt. Insofern hätte Goretzka den Bayern eine Zusage gegeben, allerdings keine verbindliche, weil das S04-Türchen noch immer einen Spalt offen zu sein scheint. Heidel betont stets, dass er sich Hoffnung auf einen Verbleib des Mittelfeldspielers mache.

Goretzka hatte Anfang Dezember auf kicker-Nachfrage angekündigt, sich bis Mitte Januar entscheiden zu wollen. Demnach wird er seinen Entschluss bald verkünden, was sinnvoll wäre. Damit spätestens zum Rückrundenstart am Samstag bei RB Leipzig klare Verhältnisse herrschen. Und zwar allseits.

Leon Goretzka wieder im Mannschaftstraining - Einsatz gegen RB Leipzig fraglich .
​Nachdem Nationalspieler Leon Goretzka seinem Verein FC Schalke 04 zuletzt aufgrund einer knöchernen Stressreaktion gefehlt hatte, kehrte der 22-Jährige am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining der "Knappen" zurück. Goretzka absolvierte die komplette Einheit mit seinen Teamkollegen und machte auch beim Trainingsspiel auf engstem Raum mit. Nach mehreren erzielten Toren im Laufe des Trainings war von seiner Verletzung nichts mehr zu sehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!