Sport «Kein längerer Ausfall»: Bayern gibt Entwarnung bei Ulreich

18:32  03 januar  2018
18:32  03 januar  2018 Quelle:   dpa.de

Nach Finger-Schock: Ulreich wieder im Torwart-Training

  Nach Finger-Schock: Ulreich wieder im Torwart-Training Sven Ulreich ist im Trainingslager des FC Bayern München wieder ins Torwarttraining eingestiegen.  Der 29-Jährige wollte einen Ball abwehren und bekam diesen dabei unglücklich an den Mittelfinger der rechten Hand. Ulreich musste das Training abbrechen. Wenig später gaben die Bayern Entwarnung.

Kein längerer Ausfall . Ulreich ist als Ersatz für den langzeitverletzten Weltmeister Manuel Neuer derzeit Bayerns Stamm-Torwart. Einen Comeback-Termin von Neuer gibt es noch nicht.

Liebe Schüler und Schülerinnen, Wir machen's kurz: Es ist vorbei. schülerVZ wurde am 30. April 2013 geschlossen. Für immer. Deine Mitgliedschaft endete dementsprechend zum 30. April 2013. Wichtig ist: Mit der Schließung wurden alle deine Inhalte und Daten vollständig und unwiederbringlich gelöscht.

Torhüter Sven Ulreich ist zu sehen. © Bereitgestellt von dpa-infocom Torhüter Sven Ulreich ist zu sehen.

Der FC Bayern München kann für den Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga nach aktuellem Stand mit Torwart Sven Ulreich planen. Der 29 Jahre alte Vertreter des nach wie vor verletzten Nationalkeepers Manuel Neuer hat sich im Trainingslager in Katar nur eine Verstauchung des rechten Mittelfingers zugezogen. Das teilte der deutsche Rekordmeister am Mittwoch nach genauen Untersuchungen der Hand in einem Krankenhaus in Doha mit. Es drohe «kein längerer Ausfall». Der Wiedereinstieg von Ulreich ins Training sei von der Abschwellung des Fingers abhängig. Die Bayern bereiten sich noch bis Sonntag in Katar auf die Rückrunde vor. Am 12. Januar eröffnen sie die zweite Saisonhälfte mit dem Topspiel bei Bayer Leverkusen.

Umfrage unter den Profis: Robert Lewandowski, Ralf Fährmann und Domenico Tedesco die Besten .
Trotz der beachtlichen Serie, die Bayern-Rückkehrer Heynckes hinlegte, ist er laut einer Umfrage unter den Profis nicht der beste Coach der Liga.Bei den Torhütern fielen die meisten Stimmen überraschenderweise nicht auf Lewandowskis Teamkollegen Sven Ulreich (12,8), sondern auf Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann (15,5). Dessen Coach Domenico Tedesco wurde von den Profis mit deutlichem Vorsprung (48,9) vor Bayern-Coach Jupp Heynckes (14,6) zum Gewinner unter den Trainern gekürt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!