Sport Kein WM-Favorit: Argentiniens Coach kritisiert Deutschlands Spielstil

09:50  28 november  2017
09:50  28 november  2017 Quelle:   AFP

Nahles wütend: Merkel verhinderte Reise zu EU-Sozialgipfel

  Nahles wütend: Merkel verhinderte Reise zu EU-Sozialgipfel Gerade hat Angela Merkel alle Hände voll zu tun, mit FDP und Grünen eine mögliche Jamaika-Koalition zu schmieden, da bekommt sie Ärger mit Noch-Partner SPD in der geschäftsführenden Bundesregierung. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles wirft der Kanzlerin vor, Deutschlands Ansehen in Europa beschädigt zu haben - weil sie verhindert habe, dass Arbeits- und Familienministerin Katarina Barley (SPD) als ihre Vertretung zum EU-Sozialgipfel ins schwedische Göteborg fährt.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung.

Fehler 500. Drei WM -Medaillen für die Schweiz.

Jorge Sampaoli kritisiert den Spielstil der DFB-Elf © Bereitgestellt von AFP Jorge Sampaoli kritisiert den Spielstil der DFB-Elf

Argentiniens Fußball-Nationaltrainer Jorge Sampaoli hat Weltmeister Deutschland die Qualität zur Titelverteidigung abgesprochen. "Ich nenne nicht Deutschland, weil ich nicht mag, wie sie spielen", sagte der 57-Jährige auf die Frage nach seinen WM-Favoriten.

Zwar habe die DFB-Auswahl "eine sehr gute Struktur", aber die Elf von Bundestrainer Joachim Löw hätte keine Superstars in ihren Reihen wie die anderen Fußball-Großmächte. Bei der Fragestunde am Montag mit Studenten einer Journalistenschule in Buenos Aires nannte Sampaoli Brasilien, Frankreich und Spanien als seine Titelkandidaten.

Letzter WM-Test: Mighty Mike heiß auf Titelverteidigung

  Letzter WM-Test: Mighty Mike heiß auf Titelverteidigung Es ist das letzte Kräftemessen der Darts-Größen vor dem absoluten Highlight des Jahres. Knapp drei Wochen vor dem Start der Darts-Weltmeisterschaft 2018 (14. Dezember bis 1. Januar) finden vom 24. bis zum 26. November im englischen Minehead die Finals der Players Championship statt. SPORT1 überträgt den finalen Härtetest LIVE im Free-TV. In der ersten Runde am Freitag patzen schon drei Favoriten: Peter Wright, Raymond van Barneveld und Gary Anderson mussten überraschend schon nach ihrer Auftaktpartie die Segel streichen. Auch in der zweiten Runde gaben sich einige Top-Spieler eine Blöße. So musste Adrian Lewis gegen Shooting-Star Rob Cross die Segel streichen. Auch Mensur Suljovic schied überraschend aus. Vorjahressieger Michael van Gerwen gab sich im Achtelfinale dagegen keine Blöße und liegt auf Kurs Titelverteidigung. Auch Daryl Gurney steht in der Runde der letzten Acht. Am Sonntag geht es ab 15 Uhr weiter mit dem Viertelfinale. Viertelfinale (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Rob Cross - James Wade Jonny Clayton - Steve Beaton Daryl Gurney - Justin Pipe Michael van Gerwen - Jan Dekker Halbfinale (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Finale (ab 22.

Vielen Dank! Bütikofer: Verantwortungslosigkeit der FDP lähmt Deutschland in EU.

Bitte benutzen Sie in Zukunft für unsere Internetzeitung nur noch die Domain.

Das Trio sei Argentinien aber "nur einen Schritt voraus, weil sie schon länger zusammenspielen". Die Gauchos hatten in der südamerikanischen WM-Qualifikation mit 13 Zählern Rückstand auf Eliminatorias-Primus Brasilien erst am letzten Spieltag ihr Russland-Ticket gelöst. Frankreich, Spanien und vor allem Deutschland waren in ihren jeweiligen Europa-Gruppen dagegen glatt durchmarschiert.

Laut Sampaoli hängt Argentiniens Schicksal allein an Lionel Messi. "Wir müssen in den Kopf bekommen, dass wir eine Trumpfkarte haben. Er ist der einzige Unantastbare. Außer ihm darf sich keiner so fühlen", erklärte der Coach, der erst im Sommer das Amt beim zweimaligen Weltmeister übernommen hatte und in den folgenden vier Qualifikationsspielen bei drei Remis nur einen einzigen Sieg einfahren konnte.

Messi: "Wenn wir schlecht abschneiden, müssen alle gehen" .
Ist die WM 2018 in Russland schon die letzte Titel-Gelegenheit für eine ganze argentinische Spielergeneration? Das vermutet Lionel Messi höchstpersönlich, der Superstar bringt schon seinen Rücktritt ins Spiel. Es wäre nicht der erste.Die Kritik an das von Messi angeführte Nationalteam sei aufgrund der ausbleibenden Titel in den letzten Jahren deutlich angestiegen. "Sie erwarten, dass diese Spielergeneration geht, weil sie lange Zeit nichts gewonnen hat", betonte der Star des FC Barcelona und fügte an. "Die Kritiker sind es satt, immer dieselben Gesichter zu sehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!