Sport TV-Set demoliert: Schweden fallen im Jubelrausch über Experten-Crew her

15:31  14 november  2017
15:31  14 november  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

Bonucci: "Sie wollten eine Rauferei"

  Bonucci: Italien steht nach dem 0:1 im Play-off-Hinspiel in Schweden mit dem Rücken zur Wand. Die Weltmeisterschaft 2018 droht ohne den stolzen viermaligen Titelträger zu steigen. Dass die Gemüter erhitzt sind und die Spieler eben nicht als eine schwache Generation abgestempelt werden wollen, zeigen diverse Äußerungen nach Spielschluss. Die Azzurri blickten nicht nur aufs bevorstehende Rückspiel am Montag, sondern haderten auch mit dem Schiedsrichter.Hintergrund einiger italienischer Aussagen war die Spielweise der Schweden, die nach dem Geschmack der Azzurri teils viel zu körperbetont unterwegs gewesen sein sollen. "Sie wollten eine Rauferei", sagte etwa Innenverteidiger Leonardo Bonucci.

Erweiterte Desktopkonfiguration. Expert Profile. Expert Profile 2.0. Fehlerhafte Presets. Guidants Konfiguration.

ANGEBOTE ENTDECKEN. Täglich neue Angebote, tolle Rabatte und Coupons, große Auswahl, Top Marken, Premiumzugang für Mitglieder. Lieber Kunde, Amazon BuyVIP wurde am 31. Mai 2017 eingestellt. Jeder Abschied ist ein bisschen traurig, aber in diesem Fall gibt es gute Nachrichten

Schweden © AP Schweden

Via Twitter ging die exzentrische Jubelparty der Schweden im Giuseppe-Meazza-Stadion um die Welt. Nach dem 0:0 gegen Italien im Mailänder Fußballtempel, welches gleichzeitig die Qualifikation für die WM 2018 in Russland bedeutet,  brachen bei den Skandinaviern alle Dämme. Ein TV-Set samt Moderatorin und Experten. musste besonders darunter leiden. 

Vor laufenden Kameras stürmten die überglücklichen Schweden auf das Pult zu und überrannten es förmlich. Die Konstruktion hielt der euphorischen Belastung nicht stand und fiel in sämtliche Einzelteile auseinander. 

Ganz anders ist die Stimmung bei den Italienern, die zum ersten Mal seit 1958 nicht bei einer EM-Endrunde dabei sind. Darüber hinaus gönnte sich Torwart-Legende Gianluigi Buffon einen tränenreichen Abschied von der großen Bühne. (mbr)

Experten warnen vor verschärftem Mangel an Spenderorganen in Deutschland .
Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat vor einem verschärften Mangel an Spenderorganen in Deutschland gewarnt. "Die Situation ist zutiefst besorgniserregend", erklärte der medizinische Vorstand Axel Rahmel am Donnerstag in Frankfurt am Main. Die Zahl der Spenden sei auf ein 20-Jahres-Tief gefallen. Es müsse mit einem "Initiativplan" gegengelenkt werden.Nach DSO-Angaben rechnet die zuständige Koordinationsstelle in diesem Jahr mit einem Rückgang der verfügbaren Organe um mehr als 1500 im Vergleich zu 2010. Gleichzeitig warteten mehr als zehntausend Patienten auf eine lebensrettende Transplantation.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!