Sport Heynckes fordert Knaller-Transfer

14:05  13 november  2017
14:05  13 november  2017 Quelle:   sport1.de

Heynckes: "Deutscher Trainer prädestiniert"

  Heynckes: Jupp Heynckes hat erneut für einen jungen deutschen Trainer als seinen Nachfolger beim FC Bayern München plädiert. "Ich habe das bei meiner Vorstellung betont und stehe dazu: Einer dieser jungen, deutschen Trainer wäre sicher prädestiniert dafür, den FC Bayern zu trainieren", sagte der 72-Jährige der Sport Bild.Es gebe in der Bundesliga "sehr viele junge, hochtalentierte Trainer mit einem klaren Konzept, mit einer Philosophie. Sie arbeiten akribisch auf dem Trainingsplatz, sind innovativ", sagte Heynckes. Es sei "toll, dass immer wieder junge, neue Trainer nachrücken. Die jungen Trainer gehen mit der Zeit.

Das Sommer-Transferfenster ist geschlossen, einige Klubs haben spektakulär zugeschlagen. Doch die Klubs planen bereits für die kommenden Transferperioden. SPORT1 zeigt die Wechselkandidaten

Die von Ihnen angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden. Mögliche Ursachen für diese Fehlermeldung finden Sie in den easyname FAQ.

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hat dem deutschen Rekordmeister mehr Mut bei der Transferpolitik empfohlen.

"Das Erkennen und Fördern ist ganz wichtig. Aber du musst als Klub wie der FC Bayern auch bereit sein, mal einen Knaller zu verpflichten, der viel kostet", sagte der 72-Jährige der Welt.

Damit springt Heynckes Stürmer Robert Lewandowski zur Seite, der schon zweimal die Transferphilosophie der Münchner kritisiert und gezielte Verstärkungen gefordert hatte.

Jupp Heynckes beendet seine Tätigkeit beim FC Bayern am Saisonende © Getty Images Jupp Heynckes beendet seine Tätigkeit beim FC Bayern am Saisonende

Präsident Uli Hoeneß hatte in den vergangenen Monaten immer wieder Mega-Transfers der Bayern ausgeschlossen. Er wolle keine Spieler "für 100 Millionen Euro kaufen, dafür ist mir das Geld zu schade".

Wechsel für Draxler kein Thema

  Wechsel für Draxler kein Thema Für Weltmeister Julian Draxler ist ein Wechsel zum deutschen Rekordmeister Bayern München derzeit kein Thema. "Ich bin mit PSG mitten in der Saison und konzentriere mich auf die hohen Ziele, die wir haben", sagte der Offensivspieler von Paris Saint-Germain vor dem Training der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend im Kölner Südstadion.

Vielen Dank! Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag fordert von der künftigen

Am Aufschwung unter Trainer Jupp Heynckes hat er großen Anteil. „Der Coach ist stets offen für Gespräche, er fordert sehr viel und legt großen Wert auf Disziplin und Fleiß“, erzählt Coman. Heißer Transfer -Poker So verlor Leipzig den Kampf um Kimmich.

Teuerster Einkauf der Bayern ist bisher Corentin Tolisso, der im Sommer für 41,5 Millionen von Olympique Lyon nach München gewechselt war - vor Javi Martinez (40 Millionen), dessen Verpflichtung Heynckes nach dem verlorenen "Finale dahoam" 2012 vorangetrieben hatte.

Heynckes hätte Werner geholt

Heynckes warf dem FC Bayern auch Versäumnisse bei der Verpflichtung von talentierten deutschen Nachwuchsspielern vor. "Einen Timo Werner hätte ein Klub wie der FC Bayern vor Jahren aus Stuttgart holen müssen. Der hätte hier sehr gut lernen können", betonte der Erfolgstrainer, der mit den Münchnern 2013 das Triple gewann: "Man muss sich rechtzeitig um junge, gute Spieler kümmern."

Zudem forderte er Geduld bei der Nachwuchsförderung. "Ich bin erst einmal der Meinung, dass Bayern Spieler ausbilden muss, die das Talent und das besondere Etwas mitbringen, um später auf ganz hohem Niveau bestehen zu können. Aber da muss man Ausdauer haben. Denn das ist ein Prozess, der über Jahre geht", sagte Heynckes.

Heynckes hatte im Oktober das Amt von Carlo Ancelotti übernommen und seitdem sieben Spiele mit den Münchnern gewonnen. Am Saisonende wird er seine Tätigkeit wieder beenden. Bis dahin wird Heynckes aber den Bayern in Sachen Transfers, aber auch bei der Verpflichtung eines neuen Trainers beratend zur Seite stehen.

Er glaube, "dass die Verantwortlichen auf meine Meinung Wert legen", sagte er. So hat Heynckes dem Rekordmeister bereits geraten, einen jungen, deutschsprachigen Trainer zu verpflichten und den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Arjen Robben (33) zu verlängern.

Heynckes befürchtet "ernsthafte Muskelverletzung" bei Thiago - Auch Robben verletzt .
​Den 2:1-Erfolg über den RSC Anderlecht hat der FC Bayern womöglich teuer erkauft. Gegen die Belgier musste Jupp Heynckes mit Thiago und Arjen Robben gleich zwei Leistungsträger verletzungsbedingt auswechseln - die ersten Anzeichen lassen nichts Gutes erahnen. Kurz vor dem Pausenpfiff blieb Thiago nach einem Zweikampf mit Gegenspieler Kums verletzt liegen und musste nach einer kurzen Behandlung von Rückkehrer Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ausgewechselt werden. Laut Sport1 konnte der Spanier das Stadion das Stadion nur auf Krücken verlassen. Jupp Heynckes gab nach Abpfiff bekannt, dass es sich um "eine ernsthafte Muskelverletzung" handeln könnte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!