Sport Wegen anhaltender Kritik - Draxler verteidigt Neymar

09:40  13 november  2017
09:40  13 november  2017 Quelle:   sport1.de

PSG ohne Neymar und Di Maria

  PSG ohne Neymar und Di Maria Paris Saint-Germain hat für die Partie bei Angers am Samstag mehrere Ausfälle zu beklagen. Wie Trainer Unai Emery verkündete, wird unter anderem Neymar, der beim 5:0 über Anderlecht in der Champions League einen Schlag abbekommen hatte, nicht zur Verfügung stehen. Neben dem Brasilianer muss Emery auch auf Angel Di Maria und Marquinhos verzichten, die jeweils die Geburt ihres Kindes erwarten. Zudem wird Thiago Motta aufgrund von Knieproblemen fehlen.Vor dem Duell mit Angers, das nur zwei der bisherigen elf Ligaspiele gewann, kann PSG mit vier Punkten Vorsprung auf den Verfolger aus Monaco blicken.

Australisches Flüchtlingslager im Pazifik Die Schande von Manus. Ministerrücktritte und Chaos bei Brexit-Gesprächen: Druck auf May steigt. Was wird aus "Rojava"?: "Die syrischen Kurden müssen aufpassen". "Countdown in Korea" : "Kubakrise in Zeitlupe". Kriminelle Clans und die Berliner Polizei

Arbeiten am Online-Portal. Aufgrund einer Störung steht Ihnen der Online-Dienst im Moment nicht wie gewohnt zur Verfügung. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung dieser Störung. Wir bitten um ein wenig Geduld und danken für Ihr Verständnis. Günstig Surfen und Telefonieren! Prüfen Sie jetzt

Julian Draxler (l.) nimmt Neymar in Schutz © Getty Images Julian Draxler (l.) nimmt Neymar in Schutz

Julian Draxler hat am Rande der DFB-Freundschaftsspiele seinen Teamkollegen Neymar vor anhaltender Kritik verteidigt.

"Die Spannung wird in erster Linie von außen hereingebracht", sagte der 24-Jährige von Paris Saint-Germain. "Bei einem Superstar wie Neymar gehört es dazu, dass viel über sein Leben berichtet wird - und dass auch viel Schrott geschrieben wird."

Den Elfmeter-Eklat um Edison Cavani habe es tatsächlich gegeben, doch sei dieser längst ausgeräumt.

"Ich habe ihn als sehr höflichen netten Jungen kennengelernt und natürlich als Wahnsinns-Spieler", fügte Draxler hinzu. "Er weiß, welche Bedeutung er für die Mannschaft hat."

"Ihm steht das auch zu"

Was mutmaßliche Vorzüge anbelangt, hat er ebenfalls eine klare Meinung: "Er bekommt einige Privilegien oder fordert sie ein, das weiß ich nicht genau. Aber einem Spieler wie ihm steht das auch zu."

Niemand sei deswegen sauer oder eifersüchtig - stattdessen freue man sich, dass er ein Teil der Mannschaft sei.

"Wir wollen ihm helfen und er will uns helfen", schloss Draxler.

Transfergerücht: Neymar ist bei PSG unglücklich, Treffen mit Real Madrid .
Irre Gerüchte aus Spanien machen die Runde. Offenbar ist Neymar in Frankreich nicht glücklich, sein Vater sucht wohl bereits nach einem Ausweg.Lediglich die Champions League soll Neymar in Paris glücklich machen, in der Königsklasse legten die Franzosen einen Rekordstart ohne Punktverlust und mit 17 Toren in vier Spielen auf. Schon vor einigen Wochen hieß es, dass Neymar obendrein nicht von Trainer Unai Emery überzeugt sei.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!