Sport Rangnick sieht Einsatzchancen von Werner skeptisch

12:15  12 oktober  2017
12:15  12 oktober  2017 Quelle:   dpa

Leipzig erleichtert: Was Werner zu schaffen macht

  Leipzig erleichtert: Was Werner zu schaffen macht Ob Timo Werner am Dienstag mit zur deutschen Nationalmannschaft reist, wird sich heute entscheiden. Immerhin gibt es inzwischen eine erste Diagnose beim Stürmer von RB Leipzig - die für gewisse Erleichterung sorgt. Wie die RB-Mediziner feststellten, leidet Werner an einer Blockade der Halswirbelsäulenmuskulatur und des Kiefergelenks als Folge von Überbelastung.

| | | © suchen [oder] suchen [und] eingrenzen erweitern ausgenommen neu ordnen Index blättern. [ALL] Alle Wörter [PER] Person, Autor [TIT] Titel (Stichwort) [TXT] Volltextsuche [SER] Serie, Zeitschrift (Stichwort) [PUB] Ort,Verlag (Stichwort) alle Nummern (ISBN, ISSN )[NUM] [SGN] Signatur [ZTI]

Dieses Konzept sehen Ernährungswissenschaftler eher skeptisch .

Droht RB Leipzig auch bei Borussia Dortmund zu fehlen: Nationalspieler Timo Werner. © Foto: Jan Woitas Droht RB Leipzig auch bei Borussia Dortmund zu fehlen: Nationalspieler Timo Werner.

Der Einsatz von Leipzigs Fußball-Nationalstürmer Timo Werner im Bundesliga-Topspiel am Samstag bei Borussia Dortmund ist weiter offen. Der 21-Jährige war nach seiner Zwangspause wegen einer Blockade der Halswirbelsäulen-Muskulatur bei RB Leipzig zwar wieder ins Training eingestiegen. Aber er konnte bisher immer noch nicht voll alle Inhalte mitmachen.

Dementsprechend zurückhaltend gibt sich Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick. «Ich gehe davon aus, dass wir erst am Freitag sehen werden, ob es Sinn macht, ihn tatsächlich schon wieder zu berücksichtigen», sagte er dem «Kicker». Nur wenn Werner dem Team helfen könne, mache ein Einsatz Sinn. «Und das kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand seriös abschätzen», sagte Rangnick.

Zudem müsse Werner selbst das Gefühl haben, für das Spiel bereit zu sein. «Wenn das der Fall ist, kann man darüber nachdenken. Wenn nicht, macht es mehr Sinn, ihn eventuell gegen Porto wieder zu bringen», erklärte der Sportdirektor.

Das zweite Heimspiel in der Champions League gegen den portugiesischen Rekordmeister findet am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) statt.

Hertha-Profi verteidigt Kniefall: Kein PR-Gag .
Valentino Lazaro hat den viel diskutierten Kniefall von Hertha BSC vor dem Spiel gegen Schalke 04 verteidigt. Den Verwurf, es handle sich bei der Protestaktion um einen PR-Gag, wies der 21-Jährige entschieden zurück."Die Leute, die das sagen, haben nicht so viel Ahnung von dem Thema", sagte der Österreicher auf SPORT1-Nachfrage. "Die PR-Gag-Aussagen lassen wir an uns abprallen. Wir wissen, wofür es stehen soll und die, die das auch so sehen, hat es berührt und die freuen sich darüber."Hertha wollte nach eigenen Angaben ein Zeichen für "Vielfalt, Toleranz und Verantwortung" setzen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!