Sport Trotz Anfeindungen: Pique bleibt Nationspieler

19:36  04 oktober  2017
19:36  04 oktober  2017 Quelle:   ran.de

Gironas Eigentore helfen Barça - Schatten nervt Messi

  Gironas Eigentore helfen Barça - Schatten nervt Messi Der FC Barcelona feierte am Samstagabend einen schmucklosen 3:0-Auswärtssieg in Girona. Zwei Eigentore brachten den Liga-Neuling auf die Verliererstraße, Luis Suarez besorgte den Endstand. Messi zeigte speziell im ersten Abschnitt eine durchschnittliche Leistung und war genervt von der Manndeckung durch Maffeo.Vom Anpfiff weg waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt, Barcelona hatte meist den Ball, doch der Außenseiter versuchte durchaus mitzuspielen. Für einen galt das allerdings nicht ganz so eindeutig, denn Maffeo nahm Messi in Manndeckung und verfolgte den Argentinier auf Schritt und Tritt.

Alexander Zverev in Peking im Achtelfinale. Trotz Anfeindungen : Pique bleibt Nationspieler . Amazons Cyber Deals: Amazon Cyber Week Aktionswoche: Die besten Schnäppchen.

Isabel Posch markierte einen VLV-U-20-Rekord im Siebenkampf und blieb lediglich 69 Punkte unter dem 20 Jahre alten Landesrekord von Bianca Dürr.

Madrid - Gerard Pique, stolzer Katalane und Befürworter des umstrittenen Unabhängigkeitsreferendums Kataloniens, hat trotz zahlreicher Anfeindungen der eigenen Fans gegen seine Person einen Rücktritt aus der spanischen Fußball-Nationalmannschaft ausgeschlossen. "Seit fast zehn Jahren spiele ich nun für Spanien", sagte der Innenverteidiger des FC Barcelona am Mittwoch auf einer eigens anberaumten Pressekonferenz: "Ich werde jetzt nicht durch die Hintertür verschwinden."

Dass er wegen seiner politischen Haltung angefeindet werde, sei kein großes Problem für ihn, versicherte Pique, der mit Spanien Welt- und Europameister geworden war: "Mich stört vielmehr, dass die Proteste gegen mich einen Effekt auf meine Teamkollegen haben könnten."

Prominente Unterstützung bei Bundestagswahl : Hip-Hop-Band Fettes Brot hilft an der Wahlurne

  Prominente Unterstützung bei Bundestagswahl : Hip-Hop-Band Fettes Brot hilft an der Wahlurne So wichtig das Ergebnis ist, der Gang zur Wahlurne ist gewöhnlich kein spannender Akt. Anders in einem Wahlbüro in Hamburg-Altona: Dort überraschten die Hamburger Hip-Hopper Fettes Brot die Bürger als Wahlhelfer. Die Band half bei der Bundestagswahl an der Wahlurne und bei den Listen. In den sozialen Netzwerken sorgte die Aktion für Aufsehen. Ein Foto der Musiker auf Twitter bekam innerhalb weniger Stunden Tausende Kommentare und "Gefällt mir"-Angaben. "Das macht mich so glücklich. Schönste Nachricht des Tages", schrieb ein Nutzer. "Wow, da würde man am liebsten jeden Tag wählen gehen", antwortete ein anderer.

Seine Veröffentlichungen im Simplicissimus führten zu Anfeindungen und im Fall der Litografie "Modellpause" auch zu einer Verurteilung wegen Zille, der selbst einer armen Arbeiterfamilie entstammte und als Kind unter Hunger und Not zu leiden hatte, blieb auch als erfolgreicher und

Doch das war oft falsch, sagt Christian Schmidt, der Geschäftsführer des bekannten E-Mail-Marketing-Dienstleisters CleverReach®. Er fordert trotz aller Widrigkeiten, die dieses Gesetz mit sich bringt nachdrücklich dazu auf, entspannt zu bleiben .

"Wir Fußballer können uns nicht auf eine Seite schlagen"

Der 30-Jährige wurde 1987 in Barcelona geboren, er hat die Katalanen wiederholt zu einem friedlichen Verhalten aufgerufen, sie aber auch ermutigt, ihre Stimme abzugeben. Bei den spanischen Fans kam das nicht gut an, beim ersten Training mit der Furia Roja wurde Pique massiv attackiert ("Pique - hau ab!").

  Trotz Anfeindungen: Pique bleibt Nationspieler © AFPSIDLLUIS GENE

Ob er sich die Unabhängigkeit Kataloniens wünsche, könne er in seiner derzeitigen Situation nicht beantworten, sagte er: "Das ist die Eine-Million-Dollar-Frage. Wir Fußballer sind globale Figuren, wir können uns nicht auf eine Seite schlagen. In dieser schwierigen politischen Situation ist der Dialog der einzige Weg, sonst wird es noch schlimmer. Wen interessiert, wie ich reagiere? Ich kann und darf meine Meinung haben. Viele wollen die Unabhängigkeit - viele wollen sie nicht."

Das Verhältnis zu seinen Teamkollegen sei durch die politische Situation in Spanien nicht belastet, meinte Pique. Allerdings: Sollte er sich eines Tages für die spanische oder die katalanische Nationalmannschaft entscheiden müssen, dann wüsste er nicht, welche Wahl er treffen würde. "Darüber habe ich noch nie nachgedacht", meinte er.

Qualifikation: WM ohne Türkei und Österreich .
Spanien löst das Ticket für RusslandDagegen kann Island Geschichte schreiben. Die Wikinger demütigten die Türken mit 3:0 nund können am Montag mit einem Sieg über den Kosovo erstmals bei der Finalrunde dabei sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!