Sport Medien: Bayern-Kabine zerstritten

11:51  14 september  2017
11:51  14 september  2017 Quelle:   SPOX.com

Hasenhüttl glaubt nicht an Bayern-Krise

  Hasenhüttl glaubt nicht an Bayern-Krise Trainer Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig sieht Bayern München weiter fernab jeder Krise. "Sie haben als einzige Mannschaft international gewonnen", sagte der 50-Jährige vor dem Ligaspiel am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Borussia Mönchengladbach: "Wir können froh sein, dass wir so einen kriselnden deutschen Meister haben, der dafür sorgt, dass wir international gewinnen."Die Münchner hatten am Dienstag zum Auftakt der Champions League gegen RSC Anderlecht trotz schwacher Vorstellung 3:0 gewonnen.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Bayern : Drei Männer ertrinken beim Baden im See.

Arjen Robben und Robert Lewandowski sind beim FC Bayern offenbar unzufrieden © getty Arjen Robben und Robert Lewandowski sind beim FC Bayern offenbar unzufrieden

Wie der kicker berichtet, ist die Bayern-Kabine zerstritten. Robben soll sich seit Wochen über die Intensität und das Niveau von Training und Spielen beschweren. Der Niederländer hatte nach dem Spiel gegen den RSC Anderlecht in der Champions League bereits auf den Tisch gehauen.

Mehr: Ribéry verteidigt Trikot-Wurf: "Keine Respektlosigkeit" | Thomas Müller: "Wir haben schon genug Unruhe" | Robben-Interview: "Wir müssen uns hinterfragen"

"Wir hätten nach dem Platzverweis viel mehr Aggressivität und Überzeugung zeigen müssen. Wir hätten mit mehr Tempo spielen müssen und Bock haben, Tore zu schießen", führte der Niederländer an. Der gleiche Trott scheint ihn auch im Trainingsbetrieb zu stören.

Hoeneß über Lewy-Gerüchte: "Nicht 1. April"

  Hoeneß über Lewy-Gerüchte: Uli Hoeneß hat auf die Gerüchte rund um Robert Lewandowski reagiert. Dem Klub-Boss zufolge ist ein Abgang des Stürmers im Moment kein Thema."Lewandowski 2018 zu Real? Wir haben nicht den 1. April. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Es ist September, nicht April", sagte Hoeneß gegenüber Sport1.

Kategorien. Auto&Motor Fantasy&SciFi Film, TV & Medien Freizeit&Fotografie Gesundheit&Familie Kunst&Kultur Lifestyle&Esoterik Musik PC&Internet Reise&Tourismus Spaß&Humor Sport Städte&Lokales Tiere Wirtschaft&Finanzen.

Ein Ruck, die Kabine hebt ab und schwebt in rasanter Turmfahrt in die Höhe

Lewandowski erhoffte sich mehr Aufmerksamkeit

Obendrein, so der kicker, ist Robben nicht angetan vom Verhalten Robert Lewandowskis. Der Pole soll seinen Mitspielern gegen Anderlecht zu egoistisch gehandelt haben. Lewandowski gab obendrein kürzlich ein vereinskritisches Interview im Spiegel.

Der Stürmer erwartete wohl, dass seine Aussagen intern vom Trainer zum Thema gemacht werden würden, das geschah allerdings nicht. "Zu viele Spieler sind mit anderen Themen beschäftigt", stellt der Bericht fest. Am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) kommt der 1. FSV Mainz 05 in die Allianz Arena.

Erfahren Sie mehr auf MSN:

Als Nächstes anschauen
  • 8 Afghanen aus Deutschland abgeschoben

    8 Afghanen aus Deutschland abgeschoben

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:07
  • Nach “Irma”: Das große Aufräumen

    Nach “Irma”: Das große Aufräumen

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:02
  • Brexit-Verhandlungen: Faustpfand Sicherheit?

    Brexit-Verhandlungen: Faustpfand Sicherheit?

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:06
  • Sojus erreicht Raumstation ISS

    Sojus erreicht Raumstation ISS

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:52
  • Venezuela: Maduro und Opposition wollen reden

    Venezuela: Maduro und Opposition wollen reden

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:03
  • Schulz will 2. TV-Duell

    Schulz will 2. TV-Duell

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:11
  • Kampf gegen Ölteppich vor Athen

    Kampf gegen Ölteppich vor Athen

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:53
  • Kein Ende in Sicht: Noch mehr Flugausfälle bei Air-Berlin

    Kein Ende in Sicht: Noch mehr Flugausfälle bei Air-Berlin

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:53
  • Syrien: Rückkehr nach Ost-Aleppo

    Syrien: Rückkehr nach Ost-Aleppo

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:58
  • Myanmar: Suu Kyi sagt Teilnahme an UN-Vollversammlung ab

    Myanmar: Suu Kyi sagt Teilnahme an UN-Vollversammlung ab

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:00
  • Irak: Kurden halten an Unabhängigkeitsreferendum fest

    Irak: Kurden halten an Unabhängigkeitsreferendum fest

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:01
  • Europäische Karibikinseln in der Not

    Europäische Karibikinseln in der Not

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:25
  • USA – Nordkorea: Beide Seiten drohen weiter

    USA – Nordkorea: Beide Seiten drohen weiter

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:35
  • Apple stellt neues iPhone

    Apple stellt neues iPhone

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:33
  • Polens Justizreform: EU stellt weiteres Ultimatum

    Polens Justizreform: EU stellt weiteres Ultimatum

    Euronews-Logo
    Euronews
    0:50
  • Insolvenzverwalter droht AirBerlin mit Ende des Flugbetriebs

    Insolvenzverwalter droht AirBerlin mit Ende des Flugbetriebs

    Euronews-Logo
    Euronews
    1:07
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Medien: Mourinho verweigerte Handschlag .
Jose Mourinho von Manchester United verweigerte nach dem Unentschieden gegen Stoke City wohl doppelt den Handschlag. Gegenüber Mark Hughes folgte ihm gar in die Kabine.Mit Niederlagen konnte Mourinho noch nie gut umgehen. Am Wochenende erlitt der Portugiese beim 2:2 in Stoke eine gefühlte Niederlage und zeigte sich demenstprechend frustriert. Die TV-Bilder ließen keinen Handschlag zwischen Mourinho und Hughes erkennen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!