Sport Leipzig gegen Monaco wohl ohne Keita

21:10  12 september  2017
21:10  12 september  2017 Quelle:   AFP

Keita und Werner führen Leipzig zu Dreier in Hamburg

  Keita und Werner führen Leipzig zu Dreier in Hamburg Hamburg wehrt sich nach Kräften und hält lange gut mit. Am Ende setzt sich die individuelle Klasse von RB Leipzig allerdings durch. Die Analyse.Der HSV stand tief, verteidigte engagiert und setzte auf Konter. Besonders die Einstellung in den Zweikämpfen stimmte - vor allem im Gegensatz zur Vorsaison. Ab Mitte der ersten Halbzeit erspielten sich die Hanseaten so gute Möglichkeiten und hätten das 1:0 erzielen können.

Nur noch zwei Tage bis zum ersten Spiel von RB Leipzig in der Champions League. Naby Keita fehlte beim Training am Montag weiter und arbeitet mit Physios. Seitdem wird gerätselt, wann es für Keita bei RB weitergeht und ob es für die Champions League am Mittwoch gegen Monaco reicht.

DONAUKURIER die Zeitung für Ingolstadt und die Region mit aktuellen Lokalnachrichten aus Politik, Wirtschaft, Bayern und der Welt, Sport, Bildern und Videos

RB Leipzig bangt um Mittelfeldspieler Naby Keita © Bereitgestellt von AFP RB Leipzig bangt um Mittelfeldspieler Naby Keita

Fußball-Vizemeister RB Leipzig muss bei seiner Champions-League-Premiere am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) gegen Frankreichs Meister AS Monaco wohl ohne Naby Keita auskommen. "Er musste das Training abbrechen. Er wird wahrscheinlich nicht spielen können", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl auf der Pressekonferenz am Dienstag. Der Spielmacher, der zur kommenden Saison für 70 Millionen Euro Ablöse zum FC Liverpool wechselt, leidet an Adduktorenproblemen.

Hasenhüttl sieht sein Team gegen die Monegassen in der Rolle des Underdogs. "Wir wollen für eine Überraschung sorgen", sagte der 50-Jährige, betonte aber auch: "Wir wollen nicht einfach nur dabei sein, sondern unsere Spuren hinterlassen." Den Gegner beschrieb Hasenhüttl als "eine Mannschaft, die sehr viel Qualität mitbringt und unangenehm zu bespielen sein wird."

Leipzigs Keita nach Rot für drei Spiele gesperrt .
Naby Keita wird RB Leipzig in den kommenden Spielen fehlen. Das DFB Sportgericht sperrte den Mittelfeldspieler der Sachsen nun nach seiner Roten Karte gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) für drei Partien. Es lief die 83. Minute am vergangenen Samstag, als Keita im Versuch den Ball zu spielen mit dem gestreckten Bein voraus Gladbachs Christoph Kramer mit dem Stollen im Gesicht traf. Schiedsrichter Marco Fritz zückte die Rote Karte und verwies den Mann aus Guinea des Feldes.Am Montag folgte nun das Urteil des DFB-Sportgerichts, das gegen Keita eine Sperre von drei Meisterschaftsspielen aussprach.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!