Sport Borussia Dortmund: Ousmane Dembele bleibt suspendiert

16:45  13 august  2017
16:45  13 august  2017 Quelle:   Goal.com

BVB: Mehr als 100 Millionen Euro für Dembele?

  BVB: Mehr als 100 Millionen Euro für Dembele? Borussia Dortmund erwehrt sich dem FC Barcelona offenbar mit einer immensen Forderung für Ousmane Dembele. Der Preis soll sich gar an Monacos Kylian Mbappe orientieren.Mit dem Abgang von Neymar kam Barcelona unter Zugzwang. Diesen versuchen die Katalanen nach letzten Medienberichten offenbar an Borussia Dortmund weiterzugeben und Dembele zu kaufen. Der Spieler soll einem Wechsel offen gegenüberstehen.

Update Borussia Dortmund suspendiert den wechselwilligen Ousmane Dembele und drückt ihm eine Geldstrafe auf. Dembele hatte mit seinem Fehlen am Mittag für reichlich Verwirrung beim BVB gesorgt.

Ousmane Dembele bleibt beim DFB-Pokal-Sieger Borussia Dortmund "bis auf Weiteres" suspendiert. Das teilte der Verein am Sonntag mit, ohne weitere Angaben über den vermeintlich bevorstehenden Transfer seines Supertalents zum FC Barcelona zu machen.

"Unser Fokus liegt jetzt auf einer konzentrierten Vorbereitung der Mannschaft auf den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende in Wolfsburg", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Selbstverständlich bestehe für den jungen Franzosen "die Möglichkeit, ein individuelles Training abseits der Gruppe zu absolvieren".

Entscheidung fiel am Samstagabend

Watzke: Dembélé-Wechsel nicht vom Tisch

  Watzke: Dembélé-Wechsel nicht vom Tisch Ein Transfer des streikenden Talents Ousmane Dembélé zum FC Barcelona ist für Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nicht vom Tisch."Wenn einer 500 Millionen bietet, kriegt er jeden Spieler", sagte Watzke den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe": "Ein Thema ist nie durch, bis die Transferperiode zu Ende ist.

Borussia Dortmund suspendiert Ousmane Dembélé . Der wechselwillige BVB -Spieler ist am Donnerstag nicht zum Training erschienen - die Verantwortlichen wussten nicht, wo er sich aufhielt. Der Verein reagierte doppelt: Er strich den Spieler aus dem Kader und lehnte ein Angebot des FC

Ousmane Dembele bleibt vom BVB-Mannschaftstraining suspendiert! Das gab Borussia Dortmund am Sonntagmorgen bekannt. Der Franzose schwänzte vergangene Woche eine Trainingseinheit, um seinen Wechsel zum FC Barcelona zu forcieren.

<span style=Ousmane Dembele" src="/upload/images/real/2017/08/13/span-style-font-size-13px-ousmane-dembele-span__514879_.jpg" /> © Bereitgestellt von Goal.com Ousmane Dembele

Dortmund sprach daraufhin eine Suspendierung bis nach dem Pokalspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen (4:0) aus. Am Samstag vor der Partie kündigte Trainer Peter Bosz dann an, dass nach einem Gespräch mit Dembele eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise gefällt würde.

Diese steht nun fest: Dembele bleibt weiterhin vom Mannschaftstraining suspendiert. Dies ergab das Zusammentreffen des Franzosen mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Bosz.

Bericht: Dortmunds Ousmane Dembele bleibt weiter trotzig

  Bericht: Dortmunds Ousmane Dembele bleibt weiter trotzig Ousmane Dembele hält offenbar nichts von Kontaktpflege. Am Tag nach seiner Suspendierung soll er weiter nicht mit dem BVB reden wollen.Derweil will der BVB bei der Ablöse für den 20-jährigen Franzosen wohl weiterhin keine Kompromisse eingehen. Wie der kicker berichtet, würde Dortmund auch ein mögliches zweites Angebot von Barca über 90 Millionen Euro exklusive Boni nicht annehmen wollen.

Borussia Dortmund suspendiert Ousmane Dembélé . Der wechselwillige BVB -Spieler ist am Donnerstag nicht zum Training erschienen - die Verantwortlichen wussten nicht, wo er sich aufhielt. Der Verein reagierte doppelt: Er strich den Spieler aus dem Kader und lehnte ein Angebot des FC

"Unser Fokus liegt jetzt auf einer konzentrierten Vorbereitung der Mannschaft auf den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende in Wolfsburg", lässt sich Zorc zitieren.

Keine weitere Stellungnahme des BVB

Dembele habe laut Zorc aber "selbstverständlich die Möglichkeit, ein individuelles Training abseits der Gruppe zu absolvieren".

Desweiteren kündigte der BVB an, sich nicht mehr weiter zu diesem Thema äußern zu wollen. In der vergangenen Woche machte die Borussia per Ad-hoc-Mitteilung öffentlich, dass der FC Barcelona ein Angebot für Dembele hinterlegt habe.

Dieses war den BVB-Bossen aber nicht marktgerecht. Dembele war am selben Tag nicht zum Training entschieden, offenbar will er seinen Transfer zu Barca mit aller Macht durchdrücken.

Sokratis nimmt sich Dembele zur Brust .
Sokratis nimmt sich Dembele zur Brust"Ousmane ist ein guter Junge", sagte Sokratis im kicker-Interview (Donnerstagausgabe): "Er muss aber begreifen, dass kein Spieler größer als die Mannschaft ist. Jeder muss kapieren, dass er für die Mannschaft zu arbeiten und sich einzuordnen hat. Das gilt auch für Ousmane. Er kann nicht einfach machen, was er will, und sollte sich ein Beispiel an Pierre-Emerick Aubameyang nehmen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!