Sport Unglaublicher 21:0-Sieg! Verrückter Rekord im Schweizer Pokal

09:25  13 august  2017
09:25  13 august  2017 Quelle:   Goal.com

Steinhaus pfeift den FC Bayern

  Steinhaus pfeift den FC Bayern Großer Auftritt: Bei ihrem ersten DFB-Pokal-Einsatz wird Bibiana Steinhaus das Spiel des FC Bayern gegen den Chemnitzer FC pfeifen.Die 38-Jährige aus Hannover leitet somit den Auftritt des Rekord-Pokalsiegers beim Drittligisten Chemnitzer FC am kommenden Samstag. Assistieren werden ihr an den Seitenlinien Mark Borsch aus Mönchengladbach und Frederick Assmuth aus Köln. Vierter Offizieller ist Tim Skorczyk (Braunschweig).

Anzeige

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Heißes Pflaster: Die Schweizer Polizei und die Promi-Straftäter.

Im Schweizer Cup wurde in der ersten Runde ein uralter Tor-Rekord gebrochen: Ein Zweitligist besiegte einen Fünftligisten mit 21:0. Bei diesem fehlte ein aufmüpfiger Spieler aus kuriosen Gründen.

Verrückter Rekord im Schweizer Pokal © Bereitgestellt von Goal.com Verrückter Rekord im Schweizer Pokal

Neuchatel Xamax aus der schweizerischen Challenge League (zweithöchste Liga) gastierte bei den Fünftliga-Kickern der Union Sportive Montfaucon. Diese hatten sich dank der Fairplay-Wertung für den Schweizer Cup qualifiziert. Es war das erste Mal, dass ein Team aus der untersten Spielklasse an dem Pokal teilnehmen durfte.

DFB-Pokal: Die Kleinen fordern die Großen

  DFB-Pokal: Die Kleinen fordern die Großen Der DFB-Pokal beginnt dieses Wochenende.Spätestens am Freitagabend (20.45 Uhr), wenn Eintracht Braunschweig bei Holstein Kiel gastiert, dürfte die erst spektakuläre Partie der ersten Runde anstehen. In vier Spielen unter Beteiligung beider Teams fielen in der Liga bereits 17 Tore.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar.

Im Spiel zeigte der Zweitligist aber keine Gnade und siegte mit 21:0 (11:0). Das ist das höchste Ergebnis, das jemals im Schweizer Cup erzielt wurde. Der vorherige Rekord aus dem Jahre 1947 lag bei 18:0.

Kurios: Bei dem Fünftligisten, der in einem 600-Einwohner-Dorf beheimatet ist, fehlte ein Spieler - weil er es so wollte. Gegenüber dem Blick sagte der 23-Jährige: "Das Match gegen Xamax widerspricht unserer Klubphilosophie. Mit dieser Begegnung, dieser Show werden wir ein Teil des Fussball-Business. Ein Geschäft, bei dem sich alles nur ums Geld dreht. Das ist nicht meine Welt­anschauung. Deshalb werde ich gegen Xamax nicht spielen."

Underdog Paderborn schmeißt St. Pauli aus Pokal .
Der FC St. Pauli ist überraschend schon in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. Der Zweitligist verlor bei Drittliga-Spitzenreiter SC Paderborn nach einer schwachen Vorstellung mit 1:2 (0:1). Der SCP setzte damit am 110. Geburtstag des Klubs seinen Höhenflug fort und blieb auch im fünften Pflichtspiel der Saison ungeschlagen.Massih Wassey (41.) per Traumtor und Christopher Antwi-Adjej (79.) trafen für Paderborn vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena, Sami Allagui (90.+1) verkürzte in der Nachspielzeit.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!