Sport 100 m Hürden: Dutkiewicz holt Bronze!

07:45  13 august  2017
07:45  13 august  2017 Quelle:   kicker

Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

  Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM Der Abschied von Usain Bolt, das hoch gewettete deutsche Speerwurf-Trio und die Zehnkämpfer stehen am Samstag (11.00 Uhr MESZ) bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Mittelpunkt. Superstar Bolt will zu seinem Karriereende die 4x100-Meter-Staffel Jamaikas in London zu Gold führen - es wäre sein zwölfter WM-Titel. Im Zehnkampf liegen die deutschen Asse Rico Freimuth und Kai Kazmirek nach dem ersten Tag auf Medaillenkurs. Die Highlights des vorletzten WM-Tages:Im Hochsprung der Frauen (20.05 Uhr) ist die Stuttgarterin Marie-Laurence Jungfleisch dabei, wenn es um die Medaillen geht.

Pamela Dutkiewicz holt zum Auftakt die volle Punktzahl. The European indoor bronze medallist defeated world bronze medallist Alina Talay of Belarus and Ukraine's Hanna svz.de - 25 Jun 2017 Die Wattenscheiderin Pamela Dutkiewicz gewann am nächsten Tag die 100 Meter Hürden in 12,75

Kostenlos: Die ultimative Analyse- und Investment-Plattform für Ihren Handelsalltag – Realtimekurse, Charting-Software, Musterdepot, Echtzeitnachrichten und Chartanalysen

Pamela Dutkiewicz: Holte Bronze über die 100 m Hürden: Pamela Dutkiewicz. © Getty Images Holte Bronze über die 100 m Hürden: Pamela Dutkiewicz.

Hürdensprintern Pamela Dutkiewicz hat bei der Leichtathletik-WM in London mit einem couragierten Lauf die Bronzemedaille und damit das zweite Edelmetall für Deutschland gewonnen. In 12,72 Sekunden kam die deutsche Meisterin vom TV Wattenscheid 01 am Samstag über 100 Meter Hürden als Dritte ins Ziel.

"Ich war wie im Flow. Ich bin kurz aufgewacht und habe gedacht: du bist vorne. Ich kann das nicht glauben, ich kann das nicht glauben", sagte die 25-Jährige im TV-Sender ZDF. Weltmeisterin wurde die Australierin Sally Pearson, die in 12,59 Sekunden ihren zweiten Titel nach 2011 holte. Auf den Silberrang lief die US-Amerikanerin Dawn Harper Nelson in 12,63 Sekunden.

Sturz-Pech für Hindernis-Hoffnung Krause

  Sturz-Pech für Hindernis-Hoffnung Krause Tränen statt Podest: Gesa Krause rennt über die 3000-Meter-Hürden nach einem unverschuldeten Sturz nur hinterher. In den drei anderen Disziplinen jubeln bei der Leichtathletik-WM in London altbekannte Titelsammler. © Picture-alliance/Sven Simon Gesa Felicitas Krause flog kopfüber zu Boden, rappelte sich auf und kämpfte wie eine Löwin - der Traum von einer Medaille war aber schon nach nicht einmal einem Kilometer geplatzt: Mit viel Pech und nach dem unverschuldeten Sturz hat die Europameisterin bei der Leichtathletik-WM in London eine Medaille über 3000 Meter Hindernis klar verpasst.

Team-EM - Deutsche Leichtathleten holen Gold. sportschau.de - 25 Jun 2017 Ihre derzeitige Glanzform bestätige auch Aufsteigerin Pamela Dutkiewicz (Wattenscheid), die als Siegerin über 100 - m - Hürden in 12,75 Sekunden Franziska Hofmann zwischen Bronze -Jubel und Ungewissheit.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Sommertrend: Holen Sie die Birkenstocks aus der Mottenkiste.

Pamela Dutkiewicz: Auf dem Weg zu Platz drei: Pamela Dutkiewicz. © picture alliance Auf dem Weg zu Platz drei: Pamela Dutkiewicz.

Richtig Fahrt aufgenommen hat die Karriere von Dutkiewicz mit Bestzeiten, Siegen und Medaillen erst in diesem Jahr - gekrönt nun von WM-Bronze. Angefangen mit Platz drei bei der Hallen-EM im März. Es folgten erste Plätze bei der Team-EM und dem Diamond-League-Meeting in Oslo. "Es lief alles wie am Schnürchen", sagte sie. "An eine Medaille habe ich nicht gedacht. Ich war schon glücklich, hier im Finale zu sein."

In London gelangte Europas schnellste Hürdensprinterin souverän bis in den Endkampf, nachdem sie im Halbfinale mit 12,71 Sekunden ins Ziel gekommen war - die zweitbeste Zeit, die sie je gelaufen ist. Am Startblock musste Dutkiewicz kurz zittern. Sie hatte kurz gezuckt. Das Rennen musste zurückgeschossen werden, weil dadurch vielleicht ein Fehlstart ausgelöst worden wäre. Das Kampfgericht bestrafte niemanden, weil während der Startphase ein Flugzeug über das Olympiastadion geflogen war. "Den Satz hatte ich mir schon zurechtgelegt, falls ich raus hätte müssen", sagte Dutkiewicz.

Leichtathletik-WM in London - Bolt joggt ins Halbfinale – Pfiffe für Gatlin .
Sprint-Superstar Usain Bolt ist bei der Leichtathletik-WM in London locker ins Halbfinale über 100 m gelaufen und hat sein zwölftes Gold weiter fest im Visier. Der achtmalige Olympiasieger gewann seinen Vorlauf nach einem holprigen Start in 10,07 Sekunden. Am Samstag finden in der britischen Hauptstadt die Halbfinals (20.05 Uhr) und das Finale (22.45 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) statt. "Der Start war der Horror, da lief gar nichts", sagte Am Samstag finden in der britischen Hauptstadt die Halbfinals (20.05 Uhr) und das Finale (22.45 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) statt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!