The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Sport BVB verpasst Ousmane Dembélé saftige Geldstrafe

11:20  11 august  2017
11:20  11 august  2017 Quelle:   90min.in

Bericht: Dortmunds Ousmane Dembele bleibt weiter trotzig

  Bericht: Dortmunds Ousmane Dembele bleibt weiter trotzig Ousmane Dembele hält offenbar nichts von Kontaktpflege. Am Tag nach seiner Suspendierung soll er weiter nicht mit dem BVB reden wollen.Derweil will der BVB bei der Ablöse für den 20-jährigen Franzosen wohl weiterhin keine Kompromisse eingehen. Wie der kicker berichtet, würde Dortmund auch ein mögliches zweites Angebot von Barca über 90 Millionen Euro exklusive Boni nicht annehmen wollen.

BVB verpasst Ousmane Dembélé saftige Geldstrafe - … Der Poker um Ousmane Dembélé wird langsam aber sicher zur Farce. Aus Katalonien verdrehen dem jungen Franzosen die Lockrufe des FC Barcelona den Kopf, bei

Jetzt ist es fix – Dortmund holt Frankreichs Super-Talent Ousmane Dembélé (18, Stade Rennes)! Der Offensiv-Wirbler, der alle französischen Jugend-Nationalmannschaften durchlief, stand europaweit bei Top-Klubs auf dem Zettel, jetzt macht der BVB das Rennen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND © PATRIK STOLLARZ/GettyImages FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND

Der Poker um Ousmane Dembélé wird langsam aber sicher zur Farce. Aus Katalonien verdrehen dem jungen Franzosen die Lockrufe des FC Barcelona den Kopf, bei Borussia Dortmund sorgte er am Donnerstag für Kopfschütteln. Für sein unentschuldigtes Fehlen bei einer Trainingseinheit des BVB wird der Flügelflitzer nun zur Rechenschaft gezogen.

Borussia Dortmund v Bayern Muenchen - DFL Supercup 2017 © Martin Rose/GettyImages Borussia Dortmund v Bayern Muenchen - DFL Supercup 2017

Laut einem Bericht der Bild muss Ousmane Dembélé für sein kindisches Fehlverhalten das Portemonnaie öffnen. Der Boulevardzeitung zufolge muss der französische Nationalspieler eine Strafe im sechsstelligen Bereich an die Schwarz-Gelben zahlen. Dembélé hatte am Donnerstag unentschuldigt beim Training des BVB gefehlt und damit die Medienwelt in helle Aufruhr gebracht.

Watzke: Dembélé-Wechsel nicht vom Tisch

  Watzke: Dembélé-Wechsel nicht vom Tisch Ein Transfer des streikenden Talents Ousmane Dembélé zum FC Barcelona ist für Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nicht vom Tisch."Wenn einer 500 Millionen bietet, kriegt er jeden Spieler", sagte Watzke den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe": "Ein Thema ist nie durch, bis die Transferperiode zu Ende ist.

Ousmane Dembélé bekommt nach seinem Fehlverhalten eine weitere Strafe. Der BVB -Profi ist nicht nur suspendiert, er muss auch mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Die "Bild" berichtete von einer " saftigen Geldstrafe ", die nach Informationen der Zeitung im "unteren sechsstelligen Bereich" liegt.

OUSMANE DEMBÉLÉ (20)! BILD spricht BVB -Trainer Peter Bosz (53) auf der PK am Donnerstag Hinzu kommt eine saftige Geldstrafe ! Nach BILD-Informationen im unteren sechsstelligen Bereich. Ihr persönliches BILD.de: Folgen Sie diesem Thema und verpassen Sie keinen neuen Artikel.

Kurz nach dem Bekanntwerden, der BVB wisse nicht, wo sich der Franzose aufhalte, nahmen die Spekulationen ihren Lauf. Gemutmaßt wurde, dass sich Dembélé bereits auf dem Weg nach Barcelona gemacht hatte, um dort seinen Wechsel zu forcieren. Der spanische Renommierklub sucht nach einem Ersatz für den abgewanderten Neymar und ist angeblich bereit, zwischen 100 und 150 Millionen Euro Ablöse für Dembélé zu zahlen.

„Dembélé hat unentschuldigt beim BVB-Training gefehlt und sich offenbar bewusst zu diesem Schritt entschieden. Dieses Fehlverhalten werden wir selbstverständlich sanktionieren“, nahm Sportdirektor Michael Zorc Stellung. Neben der vom Verein aufgebrummten Geldstrafe, suspendierte der BVB Dembélé bis nach dem Pokalspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim 1.FC Rielasingen-Arlen.

BVB greift durch: Dembele bleibt suspendiert

  BVB greift durch: Dembele bleibt suspendiert Ousmane Dembele bleibt weiter suspendiert. Das gab Borussia Dortmund am Sonntagvormittag in den sozialen Medien bekannt. "Borussia Dortmund hat entschieden, die Suspendierung des Spielers Ousmane Dembele vom Mannschaftstraining bis auf Weiteres aufrechtzuerhalten", teilte der BVB mit. Die Entscheidung ging aus einer Sitzung mit Klubboss Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Peter Bosz nach dem 4:0-Sieg in der 1. Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Rielasingen-Arlen am Samstag hervor. Zorc: Dembele kann individuell trainieren "Unser Fokus liegt jetzt auf einer konzentrierten Vorbereitung der Mannschaft auf den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende in Wolfsburg", sagte Zorc. Selbstverständlich bestehe für den jungen Franzosen "die Möglichkeit, ein individuelles Training abseits der Gruppe zu absolvieren". Der 20-jährige Dembele war am Donnerstag suspendiert worden, nachdem er unentschuldigt nicht zum Training erschienen war. Offensichtlich will er seinen Abschied forcieren. Der BVB hat ein erstes Transfer-Angebot aus Barcelona abgelehnt.

Wo ist Ousmane Dembélé (20)? BVB -Trainer Peter Bosz (53) überraschte heute auf der Pokal-Pressekonferenz mit der Aussage: „ Dembélé war heute Dembéle war verschollen – und kassiert dafür jetzt eine saftige Strafe! Suspendierung und Geldstrafe für Dembélé ! Wie geht's jetzt weiter?

Der FC Barcelona steht nach eigenen Angaben kurz vor einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Ousmane Dembélé .


Video: BVB suspendiert Dembélé

Als Nächstes anschauen
  • Effenberg warnt Ancelotti:

    Effenberg warnt Ancelotti: "Dann wird es laut in München"

    SID-Logo
    SID
    0:56
  • Effenberg zu Neymar-Transfer:

    Effenberg zu Neymar-Transfer: "Das ist der Lauf der Dinge"

    SID-Logo
    SID
    1:11
  • Nach Neymar-Transfer: Paris angeblich an Mbappé interessiert

    Nach Neymar-Transfer: Paris angeblich an Mbappé interessiert

    SID-Logo
    SID
    0:39
  • Oranje-Party: Niederlande feiern EM-Titel mit Fans

    Oranje-Party: Niederlande feiern EM-Titel mit Fans

    SID-Logo
    SID
    0:47
  • DFB-Pokal:

    DFB-Pokal: "SFD wird RB Leipzig Paroli bieten"

    SID-Logo
    SID
    1:11
  • Völler:

    Völler: "Bayern braucht keine Scouting-Abteilung"

    SID-Logo
    SID
    0:54
  • Schmadtke und Eberl im Derby-Modus:

    Schmadtke und Eberl im Derby-Modus: "Mag deine Frau immer noch"

    SID-Logo
    SID
    0:52
  • Völler vor Saisonstart:

    Völler vor Saisonstart: "Wir sind demütiger geworden"

    SID-Logo
    SID
    0:54
  • Schmadtke zu Pokal-Auftakt:

    Schmadtke zu Pokal-Auftakt: "Hinfahren, gewinnen, nach Hause"

    SID-Logo
    SID
    0:44
  • FC freut sich auf Europa League:

    FC freut sich auf Europa League: "Nicht nur Stadien angucken"

    SID-Logo
    SID
    1:15
  • Eberl zum Transfermarkt:

    Eberl zum Transfermarkt: "Das ist Betrug am Fan"

    SID-Logo
    SID
    0:58
  • Pokal-Zwerg Dorfmerkingen: Mit Musik und Herz gegen RB Leipzig

    Pokal-Zwerg Dorfmerkingen: Mit Musik und Herz gegen RB Leipzig

    SID-Logo
    SID
    1:51
  • 1. FC Köln: Kühne Träume bei Saisoneröffnung

    1. FC Köln: Kühne Träume bei Saisoneröffnung

    SID-Logo
    SID
    1:07
  • Schalke heiß auf den Neustart:

    Schalke heiß auf den Neustart: "Neue Chance für alle"

    SID-Logo
    SID
    1:00
  • Französische Medien: Dembélé mit FC Barcelona einig

    Französische Medien: Dembélé mit FC Barcelona einig

    SID-Logo
    SID
    0:28
  • Nach Bolt-Niederlage: Stöger hofft auf Ende der Bayern-Serie

    Nach Bolt-Niederlage: Stöger hofft auf Ende der Bayern-Serie

    SID-Logo
    SID
    0:36
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Dortmunds Ousmane Dembele wohl mit FC Barcelona einig .
Während zwischen Barcelona und dem BVB noch eine Einigung aussteht, soll sich Ousmane Dembele mit den Katalanen bereits einig sein.Das berichtet die Bild. Demnach will der Franzose den BVB verlassen und soll sich mit Barcelona über Vertragsdetails schon verständigt haben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!