Sport Nach Streit mit ARD: Scholl bleibt TV-Experte

22:40  07 august  2017
22:40  07 august  2017 Quelle:   dpa

Nach Streit mit ARD: Scholl bleibt TV-Experte

  Nach Streit mit ARD: Scholl bleibt TV-Experte Fünf Wochen nach Ende des Confed Cups hat sich der frühere Nationalspieler Mehmet Scholl erstmals zu seinem angeblichen «Zoff» mit der ARD geäußert. Der 46 Jahre alte Scholl war zu den beiden Halbfinalspielen des Confed Cups, bei denen er als ARD-Experte eingeplant war, nicht erschienen. «Ja, es gab eine Meinungsverschiedenheit», räumte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky seinerzeit ein. «Künftig wird Scholl aber weiterhin für die 'Sportschau' als Experte tätig sein», hieß es auf der Homepage des Bayerischen Rundfunks.

Vom Confed Cup war der TV - Experte vorzeitig und sauer abgereist. Genau das ist am Dienstag geschehen - und die Wogen scheinen laut Sport Bild geglättet. Das Ergebnis des Friedensgipfels: Scholl bleibt Fußball- Experte der ARD .

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Bleibt TV-Experte bei der ARD: Ex-Bayern-Profi Mehmet Scholl (r). © Foto: Andreas Gebert Bleibt TV-Experte bei der ARD: Ex-Bayern-Profi Mehmet Scholl (r).

Fünf Wochen nach Ende des Confed Cups hat sich der frühere Nationalspieler Mehmet Scholl erstmals zu seinem angeblichen «Zoff» mit der ARD geäußert.

Der 46 Jahre alte Scholl war zu den beiden Halbfinalspielen des Confed Cups, bei denen er als ARD-Experte eingeplant war, nicht erschienen. «Ja, es gab eine Meinungsverschiedenheit», räumte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky seinerzeit ein. «Künftig wird Scholl aber weiterhin für die 'Sportschau' als Experte tätig sein», hieß es auf der Homepage des Bayerischen Rundfunks.

Fußball-Experte im TV - ARD und Scholl beenden Zusammenarbeit

  Fußball-Experte im TV - ARD und Scholl beenden Zusammenarbeit Die ARD und Mehmet Scholl haben sich darauf geeinigt, ihre Zusammenarbeit ab sofort zu beenden. Das teilte der Sender am Donnerstag mit. Damit endet eine neunjährige Kooperation der ARD mit dem Fußballexperten. "Ich bedanke mich für tolle und ereignisreiche Jahre als Experte bei der ARD, es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht", sagte Scholl zur Trennnung. Für die ARD äußerte sich Sportkoordinator Axel Balkausky: "Wir bedanken uns bei Mehmet Damit endet eine neunjährige Kooperation der ARD mit dem Fußballexperten. "Ich bedanke mich für tolle und ereignisreiche Jahre als Experte bei der ARD, es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht", sagte Scholl zur Trennnung.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Streit um Konföderierten-Flagge: «Symbol der Sklaverei».

Kostenlose Anzeigen aufgeben mit hunderttausend.de Kleinanzeigen. Gebraucht oder Neu, Privat oder Gewerbe

Konkret war es vor den Halbfinalspielen beim Confed Cup zwischen Deutschland und Mexiko sowie Chile und Portugal um einen Bericht über Doping in der russischen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM vor drei Jahren gegangen. Scholl sagte im BR-Hörfunk, dass ihm die Vorberichterstattung zu negativ gewesen sei, und das nicht zum ersten Mal. An diesem Tag habe dieses Doping-Thema «nichts in der Sendung verloren» gehabt, sagte Scholl. «Es hatte in dem Moment überhaupt keine Relevanz.»

Deshalb, so Scholl, «wollte ich, dass die Story draußen bleibt. Und dann haben die gesagt, die bleibt nicht draußen und ich darf mich nicht ins Programm einmischen. Daraufhin habe ich gesagt, ich gehe. Und dann bin ich gegangen», erläuterte der Ex-Profi in seiner Sendung «Mehmets Schollplatten» sein Vorgehen.

Scholl war unterstellt worden, er sei nicht gegen Doping im Fußball. «So ein Käse. Doping ist das Schlimmste für den Sport, das macht den Sport kaputt, den Sportler kaputt, das macht die Glaubwürdigkeit kaputt. Ich habe da eine ganz klare Meinung, Doping muss ganz ganz hart bestraft werden. Aber an diesem Tag hatte diese Thema nichts in der Sendung verloren.»

Schalke 04: Tedesco entzieht Höwedes Kapitänsamt .
Weltmeister Benedikt Höwedes (29) ist nicht mehr Kapitän des Fußball-Bundesligisten Schalke 04. Das verkündete der neue Trainer Domenico Tedesco (31) am Samstag auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel am Montag beim Regionalligisten BFC Dynamo (18.30 Uhr). Neuer Mannschaftskapitän ist Torwart Ralf Fährmann. Der 28-Jährige war 2011 vom Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt nach Gelsenkirchen zurückgekehrt, zuvor hatte Fährmann schon in der Schalker Jugend gespielt.Höwedes sei "am Anfang logischerweise enttäuscht" gewesen, sagte Tedesco: "Es war keine Entscheidung gegen Höwedes.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!