Sport „Poldi big in Japan“: EXPRESS besucht Weltmeister: Podolski-Wahnsinn in Kobe

16:52  17 juli  2017
16:52  17 juli  2017 Quelle:   EXPRESS

Weltmeister ins All-Star-Team berufen - Schweinsteiger meldet sich nach Hüftbeschwerden wieder fit

  Weltmeister ins All-Star-Team berufen - Schweinsteiger meldet sich nach Hüftbeschwerden wieder fit Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht seinem Klub Chicago Fire nach Hüftbeschwerden wieder zur Verfügung. Wie das Online-Portal ESPN am Freitag berichtete, soll der 32-Jährige in der nächsten Partie gegen New York City FC am 22. Juli wieder auf dem Platz stehen. Aufgrund des Gold Cups legt die nordamerikanische Profiliga MLS derzeit eine Pause ein. "Ich bin zu 100 Prozent fit für das nächste Match", sagte der Mittelfeldspieler dem Chicago Tribune: "Wenn wir am Samstag in Portland gespielt hätten, hätte ich da schon auflaufen können.

Ich finde es einfach nur geil mit meiner Freundin Olena Sex zu haben. Sie weiß genau was eine Frau will, obwohl sie erst 21 ist. Sie macht mich immer verrückt , wenn sie mich mit ihrer geilen Zunge verwöhnt.

preiswert kaufen auf shopping.muc4u.net

Vor elf Tagen landete Lukas Podolski (32) in seiner neuen Heimat Kobe und wurde von Hunderten Fans in Japan empfangen. Jetzt ist auch der EXPRESS da!

Wir sind nach Asien geflogen und schauen uns in Poldis neuer Stadt mit „K“ um. Der Startschuss der Podolski-Serie – EXPRESS mit Poldi big in Japan!

Thermometer zeigt über 30 Grad

Während die Menschen auf die Grünphase der Ampel warten, retten sie sich in den Schatten oder öffnen ihren Sonnenschirm.

Schon am Morgen zeigt das Thermometer über 30 Grad an, hinzu kommt eine Luftfeuchtigkeit von knapp 80 Prozent. Es ist Regenzeit im Süden Japans, die schwülste Phase des Jahres.

Kein Wechsel nach Neapel - Völler: "Leno bleibt bei uns"

  Kein Wechsel nach Neapel - Völler: Gute Nachrichten für die Fans von Bayer Leverkusen: Offenbar steht Bernd Leno auch in der nächsten Saison bei der Werkself zwischen den Pfosten.Der Werksklub hatte in diesem Sommer unter anderem Hakan Calhanoglu (AC Mailand/20 bis 25 Millionen Euro), Ömer Toprak (Borussia Dortmund/12) und Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV/6,5) abgegeben. Auch Mittelfeldspieler Kevin Kampl (26) liebäugelt mit einem Wechsel. Beijing Guoan mit Trainer Roger Schmidt ist stark am Slowenen interessiert. Völler: "Es gibt nichts Neues. Die Sache ist derzeit etwas ins Stocken geraten. Wir haben keinen Druck, wir sehen dem gelassen entgegen.

Instagram, Twitter, Facebook - der moderne Athlet von heute kommt nicht mehr ohne aus. SPORT1 zeigt die besten Bilder aus den sozialen Medien

Rehse's Blues Express - Live in der Galerie - LP (.

Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern ist Kobe die fünftgrößte Stadt des Landes. Weltberühmt für sein exzellentes Rind, aber auch leidgeplagt: 1995 verwüstete ein Erdbeben die Stadt, 4571 Menschen starben. Eine Katastrophe für die Region.

01KBO_11_71-119536386_ori: Lukas Podolski bei seiner Ankunft in Japan © Getty Lukas Podolski bei seiner Ankunft in Japan

„Welcome, Poldi.“

Mittlerweile sind die Schäden behoben, das Zentrum ist modern und sauber, alles geht in geordneten Bahnen zu. Die Stadt ist lebendig.

Und nun auch im Poldi-Fieber: Auf großen Plakaten steht überall „Welcome, Poldi.“ Die Japaner lieben nur Baseball und Sumo-Ringen lieber als Fußball. Vissel Kobe, so heißt der neue Klub des Stürmers, hat durch die Verpflichtung eine wahre Euphorie ausgelöst.

Vissel, das ist eine Zusammensetzung aus den Wörtern Victory und Vessel (Schiff). Noch nie hat der Klub, für den auch schon Michael Laudrup spielte, einen nationalen Titel gewonnen. Podolski soll dies nun ändern.

Hapag-Lloyd-Aktie nimmt Allzeithoch: Was Anleger jetzt tun sollten

  Hapag-Lloyd-Aktie nimmt Allzeithoch: Was Anleger jetzt tun sollten Die Hapag-Lloyd-Aktie schafft in doppelter Hinsicht den Befreiungsschlag: Nicht nur charttechnisch, sondern auch fundamental. Mutige Anleger setzen den Hebel an und spekulieren auf den erstmaligen Anstieg Richtung 35 Euro. Von Stefan Mayriedl Befreiungsschlag für die Aktie von Hapag-Lloyd, und das in doppelter Hinsicht. Fundamental hervorragend ist es, dass sich TUI endlich komplett aus der Reederei zurückgezogen hat und damit der Angebotsüberhang an dem Wert keine Rolle mehr spielt.

Auf dem Weg in Richtung Süden durchquert der Bernina- Express auch das

Aktueller Stand und Perspektiven in Deutschland.

Situation ist schwierig

Vissel-Boss Hiroshi Mikitani (52) ist milliardenschwer, seine Internet-Firma Rakuten neuerdings auch Hauptsponsor des FC Barcelona. Mit Podolski bläst er daheim zum Angriff. An Geld mangelt es nicht.

Lukas Podolski im Training © AP Lukas Podolski im Training

Doch die Situation ist schwierig: Die Klubs der Nachbarstadt Osaka stehen auf Platz zwei und drei, Kobe nur im Mittelfeld – bitter für die Fans. Die Saison geht bis November, man will noch unter die Top drei springen.

Ein deutsches Lokal in Kobe © Lempe Ein deutsches Lokal in Kobe

Und so liegen alle Hoffnungen auf Podolski. EXPRESS sprach mit Yoshikito Yamamoto, er betreibt einen deutschen Würstchenstand in der Innenstadt und sagt: „Mit Podolski können wir vielleicht noch einmal oben angreifen. Wir erwarten viel von ihm, er ist der große Star jetzt in Japan. Ich hoffe, er schießt noch mehr als zehn Tore.“

Dann öffnet er seinen Kühlschrank, holt zwei Flaschen heraus. Es ist tatsächlich Kölsch. Der Japaner lacht und sagt höflich: „Das Bier hatte ich schon, bevor Podolski kam. Aber jetzt passt es noch besser.“ Vier Euro kostet es.

Tranferkritik: Podolski rügt chinesische Methoden

  Tranferkritik: Podolski rügt chinesische Methoden Mit einem deutlichen Vergleich legt Lukas Podolski offen, warum für ihn ein Umzug nach China nicht in Frage gekommen ist.Das Gehalt in China sei vielleicht höher, „doch was am Ende als Gehalt ankommt, dürfte eine kleinere Summe sein bei all den dunklen Kanälen, die da zwischengeschaltet sind“, sagte der 32 Jahre alte Kölner.

Die Seite ist in der gewünschten Sprache noch nicht verfügbar. Diese Seite teilen. Tweet.

Embedded-PC CX2000 mit Multi-Core-CPU und PCI- Express .

Asiaten lieben Deutschland

Die Asiaten lieben Deutschland, im Zentrum gibt’s gleich vier deutsche Lokale. Es läuft bayrische Volksmusik, die Frauen tragen Trachten – auch wenn niemand Deutsch versteht und Englisch nur gebrochen gesprochen wird.

Vor dem Lokal „New München“, stehen die Menschen Schlange. Sie wollen ein Schnitzel für umgerechnet zwölf Euro, dazu gibt’s Sauerkraut und selbst gebrautes Bier.

Eine Straße weiter befindet sich der größte Sportladen der City. Am Eingang hängt das dunkelrote Poldi-Trikot mit der Nummer 10.

Port Tower leuchtet ruut-wieß

„Wir haben schon vor seiner Ankunft ganz viele Trikots verkauft. Das gab’s so noch nie“, erklärt Store-Managerin Minori Matsushita. Mittlerweile ist das Original-Shirt ausverkauft.

Poldi selbst war schon zweimal auf Erkundungstour, soll den Hafen mögen. Dort steht auch das größte Wahrzeichen: Der Port Tower, 108 Meter hoch. Ob es Zufall ist? Er leuchtet rot-weiß.

Kobe, eine Stadt mit „K“ im Poldi-Fieber....

Japanische Notenbank verschiebt Inflationsziel .
Die japanische Notenbank hat ihr Inflationsziel erneut verschoben. Trotz ihrer extrem lockeren Geldpolitik wird sich die Teuerung in Japan nach Einschätzung der Bank of Japan (BoJ) wohl erst um das Fiskaljahr 2019 (1. April) der angepeilten Marke von zwei Prozent nähern. Dies gab die Zentralbank nach einer zweitägigen Sitzung in Tokio bekannt. Eigentlich sollten die Preise für Konsumgüter ohne frische Lebensmittel bereits ein Jahr früher um rund zwei Prozent zulegen. Die Verbraucher und Unternehmen seien jedoch noch in einer Haltung gefangen, die Preissteigerungen nicht dienlich sei, stellte BoJ-Gouverneur Haruhiko Kuroda nüchtern fest.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!