Sport Von 1 auf 3: Pliskova löst Kerber ab

13:10  17 juli  2017
13:10  17 juli  2017 Quelle:   kicker

Kerber gegen Rogers mühevoll, aber nervenstark

  Kerber gegen Rogers mühevoll, aber nervenstark Angelique Kerber steht im Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon. Die deutsche Weltranglistenerste siegte mit einiger Mühe gegen Shelby Rogers, die Nummer 70 der Weltrangliste. Nach Satzverlust und Rückstand im zweiten Satz drehte Kerber die Partie und siegte schließlich 4:6, 7:6 (7:2) und 6:4.Erstmals seit dem 1:0 im ersten Satz ging Keber danach mit 5:4 in Führung, ehe die Entscheidung im zweiten Satz im Tiebreak fallen sollte: Mit einem glücklichen Netzroller zum 0:1 und einem Minibreak zugunsten der US-Amerikanerin begann der Tiebreak keineswegs ideal für die Nummer eins. Doch Kerber zeigte Nervenstärke und gewann danach sechs Punkte in Folge - der Grundstein zum Satzausgleich (7:2).

Diese Domain ist unkonfiguriert.

Jetzt die Nummer eins: Karolina Pliskova löste Angelique Kerber ab. © imago Jetzt die Nummer eins: Karolina Pliskova löste Angelique Kerber ab.

Die Tschechin Karolina Pliskova ist jetzt auch offiziell die neue Nummer eins im Damen-Tennis. Die 25-Jährige löst in der am Montag veröffentlichten Weltrangliste Angelique Kerber an der Spitzenposition ab.

Die Kielerin war als Vorjahresfinalistin in diesem Jahr in Wimbledon bereits im Achtelfinale an der späteren Siegerin Garbine Muguruza gescheitert und verlor wertvolle Punkte im Ranking.

Auf Platz zwei bleibt die Rumänin Simona Halep, Kerber ist jetzt Dritte vor der Britin Johanna Konta. Muguruza verbesserte sich nach ihrem ersten Wimbledonsieg um zehn Plätze auf Rang fünf.

Federer klettert auf Rang drei - Zverev Elfter

Bei den Herren kletterte Roger Federer nach seinem achten Sieg bei dem Grand-Slam-Turnier in London auf Platz drei.

Angeführt wird das Ranking weiter vom Briten Andy Murray vor French-Open-Champion Rafael Nadal.

Novak Djokovic ist Vierter vor dem Schweizer Stan Wawrinka. Der Hamburger Alexander Zverev machte einen Platz gut auf Rang elf.

Herren: Hier geht's zur kompletten Weltrangliste

Damen: Hier geht's zur kompletten Weltrangliste

VW löst Mercedes als Generalsponsor beim DFB ab .
VW schmückt sich mitten im Abgasskandal als neuer Generalausstatter des Weltmeisters.«Wir freuen uns sehr, Volkswagen ab 2019 als Mobilitätspartner an unserer Seite zu haben. Es passt zum DFB, dass VW mit seinem Engagement den gesamten Fußball von der Spitze bis zur Basis im Blick hat», erläuterte DFB-Präsident Reinhard Grindel in einer Mitteilung.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!