Sport "Gazzetta": Milan bietet 60 Millionen für Aubameyang

12:05  13 juli  2017
12:05  13 juli  2017 Quelle:   AFP

Medien: Weiter keine Anfragen für Aubameyang

  Medien: Weiter keine Anfragen für Aubameyang Anthony Modestes Wechsel nach China hat sich zerschlagen. Pierre-Emerick Aubameyang hängt weiterhin in den Seilen und wartet auf neue Anfragen.Wie die Bild berichtet, liegt für Aubameyang noch immer keine Anfrage, geschweige denn ein Angebot, vor. Der Gabuner liebäugelte mit einem Wechsel, sah sich allerdings schon von Paris Saint-Germain versetzt. Gleiches droht nun offenbar im Fall Tianjin.

AC Mailand an Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund interessiert. Aubameyang : Milan bietet 60 Mio. Laut der Gazzetta dello Sport offeriert Milans Sportdirektor Mauro Fassone dem BVB 60 Millionen Euro Ablöse für den Gabuner.

Laut eines Berichts der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport soll Milan dem BVB 60 Millionen Euro Ablöse und dem Gabuner ein Jahresgehalt von 7,5 Millionen Euro netto bieten . Dortmund mit Reus ins Trainingslager - Aubameyang fehlt.

Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang am 11. Juli 2017 während des Tests bei Rot-Weiß Essen.: Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang am 11. Juli 2017 während des Tests bei Rot-Weiß Essen. © AFP Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang am 11. Juli 2017 während des Tests bei Rot-Weiß Essen.

Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund wird von seinem früheren Verein AC Mailand weiter heiß begehrt. Laut eines Berichts der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" soll Milan dem BVB 60 Millionen Euro Ablöse und dem Gabuner ein Jahresgehalt von 7,5 Millionen Euro netto bieten.

Perform-Video: Die Tormaschine des BVB

Die Option China, wo sich das Transferfenster am Freitag schließt, ist für Aubameyang unwahrscheinlicher geworden. Der Erstliga-Aufsteiger Tianjin Quanjian, der sehr interessiert gewesen sein soll, hat am Mittwoch die Verpflichtung des Kölner Stürmers Anthony Modeste perfekt gemacht. Aubameyangs Vertrag in Dortmund läuft bis 2020.

Borussia Dortmund: AC Mailand wartet Entwicklung bei Aubameyang ab

  Borussia Dortmund: AC Mailand wartet Entwicklung bei Aubameyang ab Der AC Mailand hat Aubameyang nicht abgeschrieben. Sollte sich der China-Wechsel zerschlagen, werden sie Borussia Dortmund ein Angebot unterbreiten.Sollte der Gabuner auch nach Schließung des Transferfensters in China (14. Juli) noch bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag stehen, wollen die Lombarden zuschlagen. Am Rande des Vorbereitungsspiels zwischen den beiden Klubs beim International Champions Cup soll dem BVB und dem Spieler ein Angebot unterbreitet werden. Bei einem Wechsel würde Aubameyang jährlich acht Millionen Euro verdienen.

Sein Vertrag läuft noch bis 2019. AC Mailand bietet 60 Millionen für Aubameyang . Die " Gazzetta dello Sport" berichtet, der AC Mailand soll den Dortmundern 60 Millionen Euro Ablöse für den Bundesliga-Torschützenkönig bieten .

Der chinesische Erstligist Shanghai SIPG will nach einem Bericht der italienischen Zeitung « Gazzetta dello Sport» (Mittwoch) Borussia Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang für 150 Millionen Euro verpflichten.

#Calciomercato, @Aubameyang? Il @Milan ci crede. Con60 mlnl'affare si puòfarehttps://t.co/geTEreBATa pic.twitter.com/8D4R39ps9Y

— LaGazzettadelloSport(@Gazzetta_it) 13. Juli 2017

Der 28-Jährige stand lange in Diensten der Mailänder, ohne sich durchzusetzen. Er blieb ohne Pflichtspiel und wurde an die französischen Vereine FCO Dijon, OSC Lille, AS Monaco und AS St.-Étienne verliehen. In der kommenden Saison spielt Milan als Serie-A-Sechster in der Europa-League-Qualifikation.

BVB: Watzke stellt Pierre-Emerick Aubameyang ein Ultimatum .
Der Geschäftsführer der Schwarz-Gelben spricht über den wechselwilligen Angreifer Aubameyang und will in naher Zukunft für Klarheit sorgen.Zuletzt hatten sich für Aubameyang einige Wechseloptionen zerschlagen. Der chinesische Erstliga-Aufsteiger Tianjin Quanjian verzichtete ebenso auf eine Verpflichtung des 28-Jährigen wie Paris St. Germain. Das Interesse des AC Mailand am Gabuner soll aber weiterhin groß sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!