Sport Aubameyangs Situation beim BVB: Nun streckt der AC Mailand seine Fühler aus

10:30  09 juli  2017
10:30  09 juli  2017 Quelle:   90min

Borussia Dortmund: AC Mailand wartet Entwicklung bei Aubameyang ab

  Borussia Dortmund: AC Mailand wartet Entwicklung bei Aubameyang ab Der AC Mailand hat Aubameyang nicht abgeschrieben. Sollte sich der China-Wechsel zerschlagen, werden sie Borussia Dortmund ein Angebot unterbreiten.Sollte der Gabuner auch nach Schließung des Transferfensters in China (14. Juli) noch bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag stehen, wollen die Lombarden zuschlagen. Am Rande des Vorbereitungsspiels zwischen den beiden Klubs beim International Champions Cup soll dem BVB und dem Spieler ein Angebot unterbreitet werden. Bei einem Wechsel würde Aubameyang jährlich acht Millionen Euro verdienen.

Und natürlich neben Inter Mailand auch noch der AC Milan ”. Neben dem FC Bayern soll vor allem Borussia Dortmund großes Interesse an Pjaca haben, der BVB war ebenfalls bereits diesen Sommer an dem Offensivspieler dran.

Nun streckt Inter Mailand die Fühler nach dem 19-Jährigen aus. Neben Inter bekundete Ende des vergangenen Jahres auch der AC Mailand Interesse am Verteidiger-Talent. Im Video | Aubameyangs Debüt-Tor für den FC Arsenal.

<span style=Der Stürmer ist nicht nur nach wie vor Spieler von Borussia Dortmund; das Interesse an einen Transfer ist mittlerweile abgekühlt. " src="/upload/images/real/2017/07/09/span-style-font-size-13px-der-st-uuml-rmer-ist-nicht-nur-nach-wie-vor-spieler-von-borussia-dortmund-_144245_.jpg?content=1" /> © Maja Hitij/GettyImages Der Stürmer ist nicht nur nach wie vor Spieler von Borussia Dortmund; das Interesse an einen Transfer ist mittlerweile abgekühlt. 

​Nachdem Pierre-Emerick Aubameyang schon gefühlt gewechselt war, findet man nun zum Trainingsauftakt zur kommenden Saison ein Szenario wieder, welches man vor zwei Monaten so nicht unbedingt erwartet hätte: Der Stürmer ist nicht nur nach wie vor Spieler von Borussia Dortmund; das Interesse an einen Transfer ist mittlerweile abgekühlt. Einen neuen Hut im Ring um den gabunischen Nationalspieler gibt es allerdings doch. Er kommt aus Norditalien.

Vettel ganz brav auf WM-Kurs - Zweiter hinter Bottas

  Vettel ganz brav auf WM-Kurs - Zweiter hinter Bottas Der gezähmte Wüterich Sebastian Vettel hat den Formel-1-Sieg in der Mercedes-Hochburg Spielberg verpasst, sich von WM-Rivale Lewis Hamilton aber weiter abgesetzt. Ganz knapp hinter Raketenstarter Valtteri Bottas im Silberpfeil feierte der deutsche Ferrari-Star zwei Wochen nach seinem Wutrempler von Baku mit Position zwei sein bestes Ergebnis in Österreich. Trotz einer Aufholjagd von Startplatz acht schaffte es Mercedes-Mann Hamilton als Vierter hinter Daniel Ricciardo im Red Bull nicht mehr aufs Podium. In der WM-Wertung vergrößerte Vettel seinen Vorsprung auf den Briten nach dem neunten Grand Prix auf 20 Punkte.

"Nach Mailand konnte ich die Strafe und die Suspendierung verstehen, weil ich gegen eine Ansage verstoßen habe. Der Trip fand in Aubameyangs Freizeit statt. Bosz spricht über Aubameyangs Torflaute. Der BVB hatte seinen Spielern zu Beginn der Länderspielpause zwei Tage freigegeben.

Dativ und Akkusativ. Situativ .

Am letzten Spieltag der vergangenen Saison flossen nach Abpfiff reichlich Tränen im Signal Iduna Park in Dortmund. Der Torschütze vom Dienst, Pierre-Emerick Aubameyang, hat soeben mit seinem verwandelten Elfmeter in der 89. Minute das Siegtor zum Endstand von 4:3 gegen Bremen geschossen. Damit stand fest, Dortmund würde auch in der kommenden Saison ohne Umwege über eine Qualifikation Champions League spielen, die TSG 1899 Hoffenheim hatte im Fernduell das Nachsehen. Zudem toppte Aubameyang mit seinem 31. Saisontreffer den Münchner Goalgetter Robert Lewandowski um ein Tor, die Torjägerkanone war ihm nicht mehr zu nehmen, woraufhin der Gabuner seinen Emotionen freien Lauf ließ.

In Dortmund hat man damals diesen Gefühlsausbruch als weiteres Anzeichen für den bevorstehenden Wechsel Aubameyangs ins Ausland gedeutet. Ein weiteres Jahr Ruhrpott? Für die meisten Fans ein Szenario, was sich bereits im Laufe der Saison zerschlagen hat. Zu oft rankten sich Gerüchte um Interessenten aus halb Europa sowie Clubs aus China, die den pfeilschnellen  Stürmer für die kommende Saison verpflichten wollten. Allen voran der französische Hauptstadtclub Paris Saint-Germain und der chinesische Club Tianjin Quanjian galten als aussichtsreiche Abnehmer.

Knapp zwei Monate später startet der BVB die Vorbereitung zur kommenden Saison. Mit dabei: Pierre-Emerick Aubameyang. Nachdem das Interesse aus Paris abgekühlt ist, die englischen Vereine anderweitig auf dem Transfermarkt zugeschlagen haben (Arsenal London: Alexandre Lacazette; Manchester United: Romelu Lukaku) und das Transferfenster in China bereits nächste Woche (14.07.2017) schließt, scheint ein Verbleib Aubameyangs mehr und mehr Realität zu werden. Es sei denn die Chinesen schlagen doch noch zu, die "italienischen" Chinesen aus Mailand.

"Gazzetta": Milan bietet 60 Millionen für Aubameyang

  Nach der Verpflichtung Anthony Modestes, hat Chinas Klub Tianjin Quanjian wohl keinen Bedarf mehr. Doch für Pierre-Emerick Aubameyang interessiert sich sowieso ein viel prominenterer Abnehmer.Perform-Video: Die Tormaschine des BVB

Der Abgang des Bundesliga-Torschützenkönigs wird immer wahrscheinlicher - der AC Mailand lockt mit einem Millionenangebot. BVB hat namhafte Konkurrenz. Allerdings sind die Dortmunder mit ihrem Interesse nicht allein: Auch vier weitere Klubs, unter ihnen der FC Everton, sollen ihre Fühler

tagesschau.de - die erste Adresse für Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr aktualisiert bietet tagesschau.de die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video, sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu

Laut dem Transferguru Gianluca Di Marzio soll der AC Mailand starkes Interesse daran haben, Aubameyang für die kommende Saison zu verpflichten. Am Geld sollte es nicht scheitern, wechselte der Club aus der Modemetropole doch im Frühjahr seinen Besitzer. Nachdem der ehemalige Ministerpräsident Silvio Berlusconi sich nach über 30 Jahren Regentschaft von seinem "Spielzeug" trennte, nahm eine chinesische Investorengruppe die Zügel in die Hand - und eine Menge Cash.

Kaum ein anderer Verein in Europa ist auf dem Transfermarkt derzeit so aktiv, wie der AC Mailand. Allein für André Silva, Ricardo Rodríguez und Hakan Çalhanoğlu haben die Italiener bereits fast 80 Millionen Euro an Ablöse gezahlt - ein Ende scheint allen Anschein nach noch nicht in Sicht. Mit Aubameyang und André Silva hätten die Rossoneri über eines der besten Sturmduos Europas in der nächsten Saison und würden ihren Anspruch, zu den glorreichen Zeiten des Clubs zurückkehren zu wollen, eindrucksvoll untermauern.

Betrachtet man die aktuelle Situation, erscheint ein Transfer nicht unmöglich. Durch die Finanzspritzen aus dem Reich der Mitte, soll Aubameyang ein Jahressalär von ca. acht Millionen Euro winken. Zudem wird der AC Mailand mittelfristig mit einem runderneuerten Kader auch sportlich wieder oben mitmischen können. Die Italiener haben gute Argumente, Aubameyang vom BVB loszueisen. Es bleibt abzuwarten, wie man in Dortmund auf eine mögliche Offerte reagieren wird. Aubameyang ist noch bis 2020 an den BVB vertraglich gebunden.

Ex-Stürmer - Klose geht mit den Bayern auf Asientour .
Bayern München hat bei seiner Asienreise einen prominenten Gast: WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose (39) wird den deutschen Rekordmeister nach China und Singapur begleiten. Das gaben die Bayern am Sonntag wenige Stunden vor der Abreise zu ihrem zwölftägigen Trip nach Fernost bekannt. Der Rekordtorjäger der deutschen Nationalmannschaft (71 Treffer) und frühere Bayern-Stürmer (2007 bis 2011) soll auf der Tour unter anderem Sponsoren- und PR-Termine wahrnehmen."Ich freue mich auf die Tage mit dem FC Bayern in Asien. Es sind viele interessante Stationen und sicher viele interessante Eindrücke.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!