Sport Kaymer bricht bei US Open auf dritter Runde ein

12:55  18 juni  2017
12:55  18 juni  2017 Quelle:   sport1.de

Federer könnte in Stuttgart gleich auf Haas treffen

  Federer könnte in Stuttgart gleich auf Haas treffen Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer könnte im ersten Match nach seiner Tennispause beim Stuttgarter ATP-Turnier gleich auf Tommy Haas treffen. Der 39-jährige Haas müsste dafür in der ersten Runde allerdings den Franzosen Pierre-Hugues Herbert besiegen, wie die Auslosung ergab. Der Schweizer Federer hat als Topgesetzter der mit 701 975 Euro dotierten Rasenveranstaltung zum Auftakt ein Freilos.Die frühere Nummer eins der Welt hatte freiwillig auf die Sandplatzsaison mit den French Open verzichtet, um sich auf die Rasenturniere zu konzentrieren.

Follow us .

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Der frühere Champion Martin Kaymer hat bei der 117. US Open der Profigolfer am dritten Tag alle Chancen auf ein Top-Ergebnis verspielt.

Der 32-Jährige aus Mettmann, der das Turnier 2014 gewonnen hatte, spielte auf dem Par-72-Kurs in Erin Hills/Wisconsin eine 75 und fiel vom 19. auf den 43. Platz zurück.

Auch der zweite deutsche Starter Stephan Jäger konnte seine Position am Samstag nicht halten. Mit einer 74 spielte der 28 Jahre alte Münchner, der Tags zuvor bei seiner zweiten Major-Teilnahme erstmals den Cut überstanden hatte, seine schlechteste Turnierrunde und geht mit 218 Schlägen insgesamt mit 14 Schlägen Rückstand auf den Führenden Brian Harman (USA) in den Schlusstag.

Tennis-Weltrangliste - Nadal klettert auf Platz zwei – Kerber bleibt Erste

  Tennis-Weltrangliste - Nadal klettert auf Platz zwei – Kerber bleibt Erste Nach seinem zehnten Titel bei den French Open hat sich der Spanier Rafael Nadal in der Tennis-Weltrangliste auf den zweiten Platz verbessert. Vor Nadal liegt in dem am Montag veröffentlichten Ranking nur noch der Brite Andy Murray, der in Paris im Halbfinale an Nadals Finalgegner Stan Wawrinka gescheitert war. Nadal hatte sich am Sonntag im Endspiel der French Open gegen Wawrinka klar in drei Sätzen durchgesetzt und damit als erster Spieler seit Einführung des Profitennis ein und und dasselbe Grand-Slam-Turnier zum zehnten Mal gewonnen.Novak Djokovic büßte dagegen zwei Ränge ein und belegt nur noch Platz vier.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Falls Du ein Konto bei "KingsOfPorn" hattest und versäumt hast, dieses in den vergangen Monaten auf VISIT-X umzuziehen, wende Dich doch bitte an den VISIT-X Support: support@visit-x.net. Alle scharfen Inhalte wurden auf VISIT-X umgezogen und warten nur darauf von Dir entdeckt zu werden!

Katastrophaler Start von Kaymer

Mit drei Bogeys und einem Doppel-Bogey auf den ersten neun Löchern legte Kaymer einen katastrophalen Start hin, den er auch durch eine Steigerung auf der zweiten Neun nicht mehr wettmachen konnte. Insgesamt benötigte der 32-Jährige 216 Schläge.

Justin Thomas (USA) stellte hingegen auf der dritten Runde mit einer 63 (neun unter Par) einen neuen US-Open-Rekord auf und kletterte mit insgesamt 205 Schlägen auf den zweiten Rang, einen Zähler hinter Harman.

Thomas stellt neuen US-Open-Rekord auf

"Ich hatte absolut keine Ahnung, was der niedrigste Score gegen Par war", sagte Thomas, "ich wusste, dass die niedrigste Runde eine 63 war und sagte am letzten Loch zu meinem Caddy, dass wir den Putt machen müssen, um Teil der Geschichte zu werden."

Gojowczyk erreicht zweite Runde in Stuttgart

  Gojowczyk erreicht zweite Runde in Stuttgart Qualifikant Peter Gojowczyk hat beim Tennisturnier in Stuttgart erstmals in diesem Jahr ein Achtelfinale auf der ATP-Tour erreicht. Der 27-Jährige besiegte in seinem Erstrundenmatch den Georgier Nikolos Basilaschwili 2:6, 6:3, 6:1 und trifft in der Runde der letzten 16 auf Benoit Paire (Frankreich). Gojowczyk ist nach achtwöchiger Verletzungspause in Stuttgart auf die Tour zurückgekehrt. Außer in Stuttgart hatte der Münchner in diesem Jahr nur beim Masters-Turnier in Indian Wells das Hauptfeld erreicht und war dort in der zweiten Runde ausgeschieden. Zuletzt hatte der 146. der Weltrangliste im September 2016 beim ATP-Turnier im französischen Metz ein Achtelfinale erreicht. Basilaschwili, Nummer 55 der Welt, war bei den French Open in Paris in die dritte Runde eingezogen, in der er gegen den späteren Sieger Rafael Nadal das Nachsehen hatte.

Ueberschriften.com ist vorübergehend offline. Wir arbeiten hart, um dieses Problem zu lösen.

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Martin Kaymer fällt auf der dritten Runde bei den US Open weit zurück © Getty Images Martin Kaymer fällt auf der dritten Runde bei den US Open weit zurück

Die US Open ist in diesem Jahr kein gutes Pflaster für die Top-Stars der Golfszene: In Titelverteidiger Dustin Johnson (USA), dem viermaligen Majorsieger Rory McIlroy (Nordirland) und dem Australier Jason Day scheiterten erstmals seit Einführung des Rankings im Jahr 1985 die ersten drei Spieler der Weltrangliste bei einem Major am Cut.

Jordan Spieth (USA) schaffte zwar den Cut, der Sieger von 2015 liegt vor dem Schlusstag aber aussichtslos auf dem 59. Platz zurück.

Frühes Duell Federer gegen Zverev droht .
Die Gerry Weber Open in Halle feiern ihr 25-jähriges Turnierjubiläum: Vom 17. bis 25. Juni wird dort Weltklassetennis geboten. Um das Gesamt-Preisgeld von 1.836.658 Euro kämpfen TopSpieler wie Roger Federer, Kei Nishikori, Gael Monfils und Roberto Bautista Agut. Auch einige deutsche Spieler geben sich die Ehre in Halle, darunter Hoffnungsträger Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber und Tommy Haas, der dort auf seiner Abschiedstour Station macht. Alexanders Bruder Mischa Zverev könnte dabei bereits in der zweiten Runde auf den Rekord-Grand-Slam-Sieger Federer treffen - ein echtes Hammerlos. Dass der Schweizer schlagbar ist, zeigte zuletzt Altmeister Haas eindrucksvoll in Stuttgart, als er Federer in drei Sätzen bezwang und ins Viertelfinale einzog. Doch Zverev konnte bislang noch keinen Sieg gegen Federer einfahren - in Halle hat er vielleicht die nächste Chance dazu.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!