Sport Federer über Karriereende: "Muss nicht kitschig aufhören"

17:20  15 april  2017
17:20  15 april  2017 Quelle:   MSN

Tennis-Legende Becker: Federer spielt um die Nummer eins

  Tennis-Legende Becker: Federer spielt um die Nummer eins Tennis-Legende Boris Becker traut Roger Federer die Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste zu. "Wer die letzten drei Monate so gespielt hat, der hat große Hoffnungen und das realistische Ziel, am Ende des Jahres die Nummer eins zu sein", sagte der 49-Jährige dem SID bei der Fitnessmesse FIBO in Köln.Federer war durch seinen Turniersieg beim Hartplatz-Masters in Miami im Ranking auf den vierten Platz geklettert. Zuvor hatte der Grand-Slam-Rekordchampion in dieser Saison bereits bei den Australian Open und in Indian Wells triumphiert.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Roger Federer : «Das ist ein sehr spezieller Moment für mich».

Federer macht das Karriereende nicht vom Erfolg abhängig © PIXATHLON/PIXATHLON/SID Federer macht das Karriereende nicht vom Erfolg abhängig

Köln (SID) - Tennis-Ikone Roger Federer will sein Karriereende nicht von bedeutsamen Siegen wie einem erneuten Triumph in Wimbledon abhängig machen. "Ich muss nicht auf dem absoluten Höhepunkt kitschig aufhören", sagte der 35-Jährige im Bild-Interview: "Ich spiele für mein Leben gern Tennis und spiele so lange, wie ich, meine Familie und mein Team Freude haben."

Der siebenmalige Wimbledon-Sieger hoffe, es werde seine Entscheidung und nicht die des Körpers oder des Kopfes sein. "Ich plane aber sogar schon den Beginn des nächsten Jahres. Siege ändern meine Meinung nicht in die eine oder andere Richtung", sagte Federer.

Heath Ledger war kurz vor seinem Tod "hoffnungslos traurig"

  Heath Ledger war kurz vor seinem Tod Vor neun Jahren starb Schauspiel-Star Heath Ledger an einem Medikamenten-Cocktail. Jetzt sprechen Freunde und Familie offen über seine letzten Tage und bringen dabei Erstaunliches zutage. © Everett Collection / Shutterstock.com Wurde nur 28 Jahre alt: Heath Ledger Der überraschende Tod von Schauspieler Heath Ledger (1979-2008) bewegt bis heute die Gemüter. Der legendäre Joker-Darsteller aus "The Dark Knight" wurde 2008 im Alter von nur 28 Jahren tot in seinem New Yorker Appartement aufgefunden. Ledger starb an einer Überdosis verschiedener Schmerz- und Beruhigungsmittel.

Domain registriert bei united-domains.de

Der Grand-Slam-Rekordchampion aus der Schweiz (18 Siege) spielt 2017 eine herausragende Saison, bisher gewann er die Australian Open und die ATP-Turniere in Indian Wells sowie in Miami. Mindestens bis zu den French Open (28. Mai bis 11. Juni) wird Federer pausieren, ein Start in Paris ist weiter offen. "Stand jetzt bin ich dabei, aber sie zu spielen, nur um sie zu spielen, das mache ich nicht mehr. So passieren keine Wunder. Man muss gut vorbereitet sein", sagte er.

Die Rückkehr an die Spitze der Tennis-Weltrangliste ist für Federer nicht entscheidend. "Ich bin geil darauf, Turniere zu gewinnen, darauf freue ich mich am meisten. Das Ranking kommt dann von alleine, wenn ich auf den größten Turnieren gut spiele", sagte der Weltranglistenvierte.

Zuletzt hatte Federer (5305 Punkte) im Oktober 2012 die Führung im ATP-Ranking inne. An der Spitze der Weltrangliste steht nach den ersten drei Monaten des Jahres weiterhin der britische Olympiasieger Andy Murray (11.960).

Für Angelique Kerber (Kiel), Weltranglistenerste der WTA, fand Federer trotz Leistungsschwankungen lobende Worte: "Ich habe ihr oft zugeschaut und mir gefällt, was ich sehe. Sie trifft Vor- wie Rückhand sehr gut und wird noch lange Erfolg haben."

SID re wt

Hört Ed Sheeran wirklich auf? .
Beendet Ed Sheeran bald wirklich seine Karriere? Es könnte tatsächlich sein, dass der Sänger zum Ende seiner aktuellen Tour seine Musikkarriere an den Nagel hängt. Zumindest eine Pause zieht der Brite auf jeden Fall in Betracht. Sein aktuelles Album '÷' schoss mit der Single 'Shape of You' direkt auf Platz 1 der Charts und blieb da für ganze 13 Wochen. Das Album selbst verkaufte sich über eine Millionen mal alleine in England. Nun hat ein Insider gegenüber dem 'Daily Star' verraten, dass der 'Galway Girl'-Interpret aber überlegt, mit der Musik bald aufzuhören. "Ed hat so ziemlich alles erreicht, was du im Musikbusiness erreichen kannst. Er liebt es absolut, was er tut und reitet im Moment auf der Welle des Erfolgs. Aber auf der anderen Seite will er ein normales Leben führen." Auch Ed selbst sagte kürzlich, dass er sofort mit der Musik aufhören würde, wenn er Vater werden würde. Seine Frau und Kinder kämen dann definitiv an erster Stelle. Aber zum Glück für die Fans ist es noch nicht so weit. Erstmal spielt Ed noch als Headliner auf dem 'Glastonbury Festival' und auch seine Tour ist noch nicht beendet. Was die Zukunft für Ed Sheeran bereit hält, wird sich also zeigen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!