Panorama In Sachsen: Wolf erschossen und in See versenkt

15:20  11 juli  2018
15:20  11 juli  2018 Quelle:   maennersache.de

Für gute Fotos: Wölfe angefüttert – dadurch verlieren sie ihre natürliche Scheu

  Für gute Fotos: Wölfe angefüttert – dadurch verlieren sie ihre natürliche Scheu Für gute Fotos: Wölfe angefüttert – dadurch verlieren sie ihre natürliche ScheuAls Ende Juni die Nachricht von den zwei Kindern in Ostpolen die Runde machte, die von einem Wolf gebissen wurden, gab es auch hier besorgte Reaktionen. Der Deutsche Jagdverband erklärte, dass es möglich sein müsse, „Einzeltiere oder ganze Rudel unverzüglich zu töten, wenn sie verhaltensauffällig sind“ (Berliner Zeitung, 29. Juni). Die Frage, warum sich das Tier möglicherweise „auffällig“ verhalten hat, wurde indes nicht gestellt.

In Sachsen ist erneut ein Wolf illegal erschossen worden. Die junge Wölfin war in einem Tagebausee versenkt worden. Juni im Wasser treibende Kadaver stellte sich als der eines Wolfes heraus, teilte das Kontaktbüro Wölfe in Sachsen am Montag mit.

Eine einjährige Wölfin ist im Kreis Bautzen getötet und dann im Tagebausee Mortka versenkt worden. Spaziergänger hatten den in Ufernähe im Wasser treibenden Kadaver Nach einer Untersuchung stet eindeutig fest, dass die Wölfin geschossen wurde, teilte das Kontaktbüro „ Wölfe in Sachsen “ jetzt mit.

Wölfin wurde im See versenkt © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Wölfin wurde im See versenkt

In Sachsen wurde ein toter Wolf aufgefunden, der erst erschossen und dann in einem See versenkt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren:

Alarmierende Entdeckung: Forscher stoßen auf erwachenden Vulkan in Sachsen

Es gleicht der Szene aus einem Mafia-Film. Dem gefundenen Wolf wurde ein Betonklotz mit einem Strick um den Bauch gebunden, bevor er in einem Tagebausee bei Mortka (Sachsen) versenkt wurde.

Allerdings scheiterte der Versuch, das Tier dauerhaft verschwinden zu lassen. Passanten fanden es bereits Anfang Juni. Wie das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" mitteilte, wurde der Kadaver von einer Schusswaffe durchlöchert.

Senat warnt: Wölfe werden bald in Berlin eindringen

  Senat warnt: Wölfe werden bald in Berlin eindringen Senat warnt: Wölfe werden bald in Berlin eindringenDas könnte Sie auch interessieren:

Eine einjährige Wölfin ist im Kreis Bautzen getötet und dann im Tagebausee Mortka versenkt worden. Nach einer Untersuchung stet eindeutig fest, dass die Wölfin geschossen wurde, teilte das Kontaktbüro „ Wölfe in Sachsen “ jetzt mit.

Ein Wölfin soll in Ostsachsen getötet und dann in einem Tagebausee versenkt worden sein. Der Kadaver war bereits im Juni von Passanten in Mortka Nach einer Untersuchung stehe nun fest, dass die einjährige Wölfin geschossen wurde, teilte das Kontaktbüro " Wölfe in Sachsen " am Montag mit.

Die Polizei ermittelt nun in dem Fall, wie der mdr mitteilt, denn die Tötung der streng geschützten Raubtiere stellt eine Straftat dar. In Sachsen kam es in der Vergangenheit häufiger zu illegalen Wolfstötungen.

So wurden seit 2009 sieben Tiere erschossen und einer vorsätzlich mit einem Auto überfahren.

Auch interessant:

Halb Wolf, halb Bär: Mysteriöse Kreatur in Russland gefangen

"Halb Mensch, halb Tier": Argentinien rätselt über Monster-Sichtung

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Rangnick und Marsch formieren wohl das neue Trainerteam bei RB Leipzig .
Rangnick und Marsch formieren wohl das neue Trainerteam bei RB Leipzig ​Am heutigen Montagmittag möchte RB Leipzig endgültig klarstellen, wie man den vakanten Cheftrainer-Posten nach dem Aus von Ralph Hasenhüttl ausfüllen wird. Nach übereinstimmenden Medienberichten werden die Sachsen dabei eine Lösung vorstellen, die sowohl Ralf Rangnick als auch Jesse Marsch beinhaltet. Nach BILD-Informationen wird Ralf Rangnick neuer Cheftrainer von @DieRotenBullen, Jesse Marsch sein Co.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!