The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Panorama „Niedriger IQ“: Trump reagiert bei Twitter mit Beleidigungen auf Robert de Niro

07:50  13 juni  2018
07:50  13 juni  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Gündogan reagiert auf Pfiffe

  Gündogan reagiert auf Pfiffe  

Film-Hits mit Robert De Niro gibt es hier. Auf Twitter macht es die Runde. Robert De Niro war noch nie ein großer Trump -Fan und teilt das auch gerne öffentlich mit. vor 8 Minuten Helene Fischer preist ihr neues Parfum an – Fans reagieren mit Beschwerden.

dpa/Michael Zorn/Invision/AP Robert De Niro voller Wut bei den Tony Awards. Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit Äußerungen des kanadischen Premiers Justin Trudeau zu US-Strafzöllen.

Robert de Niro und Donald Trump: AFP © AFP AFP

US-Präsident Donald Trump hat im Kurzbotschaftendienst Twitter erbost auf einen gegen ihn gerichteten Kraftausdruck von Hollywoodstar Robert de Niro reagiert: „Robert de Niro, ein Individuum mit sehr niedrigem IQ, hat zu viele Schläge auf den Kopf bekommen von echten Boxern in Filmen“, twitterte Trump am Dienstag.

Der preisgekrönte Schauspieler, der für die Darstellung des Boxers Jake LaMotta im Film „Wie ein wilder Stier“ von 1980 den Oscar bekommen hatte, hatte sich am Sonntag bei der Verleihung der Tony-Awards in New York über Trump ausgelassen und dafür stehende Ovationen bekommen. „Es heißt nicht länger 'nieder mit Trump', es heißt 'fuck Trump'“, sagte de Niro unter anderem. Der Fernsehsender CBS, der die Verleihung übertrug, nutzte die fünf Sekunden Verzögerung in der Live-Übertragung, um den Kraftausdruck zu überblenden.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“: Foto des G7-Treffens sorgt im Web für Aufsehen

  „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“: Foto des G7-Treffens sorgt im Web für Aufsehen „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“: Foto des G7-Treffens sorgt im Web für AufsehenDas könnte Sie auch interessieren

Toronto (dpa) - Einen Tag nach seiner Schimpftirade bei den Tony Awards hat Hollywood-Star Robert De Niro (74) gegen Donald Trump nachgelegt. Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit

Robert De Niro entschuldigt sich für Donald Trump . Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit Äußerungen des kanadischen Premiers Justin Trudeau zu US-Strafzöllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsame Erklärung von Singapur: Was genau steht drin?

„Wach auf, Punchy!“

Trump wehrte sich bei Twitter auch unter Verweis auf die Wirtschaft. De Niro nehme wohl nicht wahr, dass „die Wirtschaft die beste jemals“ sei. „Wach auf, Punchy!“, fügte der US-Präsident hinzu. „Punchy“ bedeutet im Deutschen „Faustschlag“.

De Niro hat Trump bereits mehrfach attackiert. Vor der Wahl hatte er den damaligen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner „offenkundig dumm“, „total bescheuert“ und einen „Idioten“ genannt. In einer Rede an der Brown Universität im US-Bundesstaat Rhode Island beschrieb der Filmstar 2017 die Trump-Regierung als „tragische Trottel-Komödie“. (afp)

Mehr auf MSN

Trump - Deutsche Behörden wollen Kriminalitätsanstieg nicht melden .
Trump - Deutsche Behörden wollen Kriminalitätsanstieg nicht melden"Die Kriminalität in Deutschland hat um zehn Prozent zugenommen (die Behörden wollen diese Verbrechen nicht melden), seit Migranten akzeptiert wurden", schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. Er gab nicht an, auf welcher Grundlage seine Äußerung fußt. Trump betonte: "In anderen Ländern ist es noch schlimmer.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!