Panorama Drei Kinder erschossen: Beziehungsdrama mit fünf Toten in Texas

08:30  17 mai  2018
08:30  17 mai  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Asylbewerber: Flüchtlinge aus Syrien seltener kriminell als andere Zuwanderer

  Asylbewerber: Flüchtlinge aus Syrien seltener kriminell als andere Zuwanderer Asylbewerber: Flüchtlinge aus Syrien seltener kriminell als andere ZuwandererDas könnte Sie auch interessieren:

Beziehungsdrama in Wilderwil. Drei Tote nach Schüssen in der Schweiz. Als ihr neuer Ehemann dazugekommen sei, habe der Täter auch diesen erschossen , berichtete der „Tages-Anzeiger“. Der Schütze solle außerdem geplant haben, die drei gemeinsamen Kinder im Alter von 7 bis 18 Jahren

Fünf Menschen sind tot und etwa 22 weitere verletzt: Ein 38 Jahre alter Mann war nach Angaben des serbischen Staatsfernsehens zufolge kurz nach Mitternacht in ein Café gestürmt. Dabei starben eine Begleiterin der Frau und drei Kinder .

Texas Beziehungsdrama: Ein Mann hat den Partner seiner Ex-Frau, drei Kinder und sich selbst erschossen. © dpa Ein Mann hat den Partner seiner Ex-Frau, drei Kinder und sich selbst erschossen.

Im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann den Lebensgefährten seiner Ex-Frau sowie drei Kinder erschossen und anschließend sich selbst getötet. Die frühere Ehefrau des Täters wurde als einzige Überlebende mit Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch (Ortszeit) lokalen Medien bestätigte. Nach Angaben des Sheriffs im Bezirk Denton schwebte sie nicht in Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren:

1,1 Kilogramm Kokain in Bestqualität geschluckt: Haft

Die Bluttat ereignete sich in einem Wohnhaus der Ortschaft Ponder. Der genaue Hergang war auch Stunden danach noch unklar. Eine Augenzeugin sagte dem „Denton Record-Chronicle“, die Kinder seien etwa drei bis sechs Jahre alt gewesen. Wenige Minuten vor der Tat habe sie alle drei noch in Begleitung eines Mannes auf dem Weg zu dem Haus gesehen, wo sie kurz darauf getötet wurden. (dpa)

Mehr auf MSN:

Anschlagsserie in Indonesien - bereits über 30 Tote .
Anschlagsserie in Indonesien - bereits über 30 ToteAuf der indonesischen Insel Sumatra haben offenbar islamische Extremisten ein Auto in eine Polizeiwache gesteuert und Beamte im Gebäude mit Macheten und Schwertern angegriffen. Ein Polizist sei bei dem Vorfall in Pekanbaru in der zentralen Provinz Riau getötet worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Polizisten hätten vier der Angreifer erschossen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!