Panorama Staffordshire-Terrier-Mischling: "Chico" ist tot

18:40  16 april  2018
18:40  16 april  2018 Quelle:   RP ONLINE

Tierschützer fordern Hundeführerschein für ALLE Halter

  Tierschützer fordern Hundeführerschein für ALLE Halter Tierschützer fordern Hundeführerschein für ALLE Halter .Der Fall Chico hatte für Aufsehen gesorgt: Anfang April hatte ein Staffordshire-Terrier seine Besitzerin und deren Sohn getötet – das Tier wurde diese Woche eingeschläfert. In Hessen hatte wenige Tage später ein anderer Hund ein Baby tödlich verletzt.Experten halten nichts von Rassen-EinordnungKönnen strenge Regeln im Umgang mit den Tieren hier helfen? Experten sind schon lange der Meinung: Ein Einordnen der Tiere in so genannte "Kampfhunde" und "Nicht-Kampfhunde" bringt nichts (lies auch: "Hört endlich auf mit der "Kampfhunde"-Hetze!").

Der Staffordshire - Terrier - Mischling Chico steht in einem Gehege im Tierheim Hannover.

Der Staffordshire - Terrier - Mischling Chico hat seine 27 und 52 Jahre alten Besitzer in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus getötet.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling © dpa, hcd nwi rho Staffordshire-Terrier-Mischling : "Chico" ist tot

Staffordshire-Terrier-Mischling "Chico" ist nach der tödlichen Attacke auf zwei Menschen in Hannover eingeschläfert worden. Dazu entschied sich am Montag nach einer Untersuchung ein Expertenteam.

Das Team bestand aus Vertretern der Stadt Hannover, der Tiermedizinischen Hochschule, des Tierheims und des Landwirtschaftsministeriums, wie die Stadt mitteilte.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling hatte vor zwei Wochen seine 52 Jahre alte, im Rollstuhl sitzende Besitzerin und deren 27 Jahre alten Sohn totgebissen. Wie die "Bild"-Zeitung zuvor berichtet hatte, hatte Chico zwei kaputte Fangzähne und eine offene Verbindung zur Nasenhöhle. Das Tier hätte häufig operiert werden müssen, um das zu beheben.

Judith Holofernes: Songwriting als Stressbewältigung .
Judith Holofernes: Songwriting als StressbewältigungMorgen [17. April] tritt die Sängerin ('Denkmal') im Stuttgarter Theaterhaus in einer Talkrunde zum Thema Stress auf. Im Interview mit der AOK verriet Judith, wie sie selbst mit Stress umgeht, den sie als erfolgreiche Musikerin und zweifache Mutter immer wieder bewältigen muss. "Ich benutze auf jeden Fall das Songwriting unbewusst und inzwischen halb bewusst, um mit Sachen besser klar zu kommen. Das Thema Arbeit und Druck und Stress kommt da natürlich immer wieder mit rein, und ich finde das immer wieder ein faszinierendes Thema.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!