Panorama Porträt eines soziopathischen Tüftlers

17:24  11 november  2017
17:24  11 november  2017 Quelle:   SZ.de

Zum siebten Mal in Folge : "Forbes" wählt Merkel wieder zur mächtigsten Frau des Jahres

  Zum siebten Mal in Folge : Man könnte fast von Langeweile sprechen: Das US-Magazin "Forbes" hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum siebten Mal in Folge zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt. Die CDU-Politikerin "hält ihren Platz nach einem Sieg in einer heftig umkämpften Wahl", schreibt die Zeitschrift. "Deutschland ist die viertgrößte Wirtschaft nach BIP (Bruttoinlandsprodukt) und die größte, die von einer Frau angeführt wird." Auf dem zweiten Platz der "Forbes"-Liste Die CDU-Politikerin "hält ihren Platz nach einem Sieg in einer heftig umkämpften Wahl", schreibt die Zeitschrift. "Deutschland ist die viertgrößte Wirtschaft nach BIP (Bruttoinlandsprodukt) und die größte, die von einer Frau angeführt wird.

preiswert kaufen auf shopping.muc4u.net

Hoppla! Sorry, aber meine Schaltkreise streiken gerade ein wenig! Ich bitte um Entschuldigung, dass wir Deinen Besuch auf Hood mit dieser Fehlerseite unterbrechen mussten! Unsere Techniker sind bereits informiert und werden alles tun, um das Problem umgehend zu beseitigen. Bitte wiederhole

Der Däne in seinem U-Boot © dpa Der Däne in seinem U-Boot

Lange bevor Peter Madsen in Verdacht kam, die Journalistin Kim Wall ermordet zu haben, entstand eine Doku über ihn. Sie zeigt einen schwierigen, unnahbaren Menschen.

Eigentlich ist "Amateurs in Space" eine Dokumentation über zwei Männer, die beschließen, eine Rakete zu bauen. Eine echte, die irgendwann Menschen, nämlich sie selbst, ins All schießen soll. Sie kaufen dafür in Baumärkten Material zusammen, sie konzipieren, schrauben, schweißen und schaffen es bis zum gelungenen Teststart. Schließlich zerstreiten sie sich aber so heillos, dass ihr Projekt doch scheitert. Der Film vom dänischen Regisseur Max Kestner hätte eine interessante Studie über zwei Bastler werden können - und über die Frage, ob Genie und Wahnsinn sich gegenseitig bedingen oder nicht.

Frühere SPD-Chef : Gabriel: Thema Gerechtigkeit im Wahlkampf war Fehler

  Frühere SPD-Chef : Gabriel: Thema Gerechtigkeit im Wahlkampf war Fehler Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat seiner Partei vorgeworfen, im Wahlkampf die falschen Themen gesetzt zu haben. Das sagte der scheidende Außenminister der Wochenzeitung "Die Zeit". "Das aber war nicht das Problem der Mehrheit der Wähler, sondern ein Problem der Innensicht der SPD.

Fragen und Antworten. So richten Sie das Login für den Online-Kundenservice ein. So gehen Sie vor, wenn Sie Ihren Online-Benutzernamen vergessen haben. So gehen Sie vor, wenn Sie Ihr Online-Passwort vergessen haben. Hilfe. Hier erfahren Sie das Wichtigste zum Thema.

porträt .

Aber es ist anders gekommen. Niemand wird diesen Film mehr mit jenem verwunderten Interesse ansehen können, das der Regisseur seinen Protagonisten entgegengebracht hat. Denn einer von ihnen ist Peter Madsen, der Unternehmer und U-Boot-Bauer, der seit August im Verdacht steht, die schwedische Journalistin Kim Wall ermordet zu haben.

Als Max Kestner die zwei Freunde Peter Madsen und Kristian von Bengtson 2009 kennenlernt, liegt der Tod von Kim Wall noch acht Jahre in der Zukunft. In einer kurzen Einstellung sieht man in der Doku, wie das U-Boot zu Wasser gelassen wird, in dem Wall 2017 gestorben ist. Aber "Amateurs in Space" erzählt natürlich eine andere Geschichte. Es geht um den großen Traum von der Raumfahrt und um die irre Sehnsucht von Madsen und Bengtson, zu zweit etwas so absurd Kompliziertes wie eine Weltraumrakete für Menschen zu bauen.

Nikolaus bekommt immer mehr Post auf Chinesisch

  Nikolaus bekommt immer mehr Post auf Chinesisch Der deutsche Nikolaus muss immer öfter auf Chinesisch antworten. Die Zahl der Briefe, die im Weihnachtspostamt im saarländischen St. Nikolaus aus Fernost ankommt, steigt Jahr für Jahr. "Die größte ausländische Fangemeinde vom Nikolaus sitzt mittlerweile in Taiwan", sagt Bianca Wagner, die bei der Kinderbriefaktion für Post aus dem Ausland zuständig ist. Fast 1.000 Briefe seien dort im letzten Jahr für den Nikolaus aufgegeben worden, plus mehrere 100 in der Volksrepublik China und Hongkong. Auch dieses Jahr zeichne sich ab: "Die Tendenz ist steigend."21.

Der Karikaturist und Cartoonist Klaus Stuttmann (KS) veroeffentlicht seine politischen Karikaturen und Cartoons täglich in mehreren deutschen Tageszeitungen und Zeitschriften, u.a. in Tagesspiegel, taz, Leipziger Volkszeitung, Badische Zeitung, Freitag und Eulenspiegel.

Porträt . Eingebettet in sanfte Hügel und fränkische Weinberge liegt die Stadt Röttingen direkt an der Romantischen Straße im Lieblichen Taubertal. Umrahmt von einer historischen Stadtbefestigung mit noch sieben gut erhaltenen Wehrtürmen präsentiert sich Röttingen mit seinem mittelalterlichen

Und genau so zeigt Kestner die beiden. Als jungenhafte Technikfans, denen normale Berufswege zu langweilig sind. Und von denen der eine, nämlich Madsen, diese Verachtung fürs Konventionelle auch ordentlich heraushängen lässt: "Heutzutage schließen 25-Jährige schon Rentenversicherungen ab", sagt er angewidert zu Beginn des Films, "Was für eine Welt ist das? Die uns nicht leben lässt, während wir leben?" Im Hintergrund klimpert ein Klavier, dessen Melodie sich nach und nach aufschwingt, Streicher setzen ein. So klingt es, wenn ein Film anhebt, von der Umsetzung eines Traums zu erzählen.

Das Bild des Tüftlerhelden will sich nicht einstellen

Nur bekommt man als Zuschauer dieses zerfurchte Gesicht von Peter Madsen, das oft in den Artikeln über Kim Walls Tod zu sehen ist, einfach nicht mit diesem Narrativ zusammen. Wie sie gestorben sei, wisse er nicht, hat Madsen der Polizei gesagt. Dass er ihre Leiche zerstückelt und im Meer versenkt habe, das hat er zugegeben. Seine Aussagen sind widersprüchlich, manche wurden von der Untersuchung der Leiche bereits widerlegt. Seine Schuld ist nicht bewiesen und vielleicht wird sie es nie sein. Aber das Bild des Tüftlerhelden, das der erste Teil des Films erwecken will, kann sich mit diesem Fall im Hinterkopf nicht einstellen.

Medien: BVB denkt über Can-Transfer nach

  Medien: BVB denkt über Can-Transfer nach Mit auslaufendem Vertrag ist Can eines der heißesten Eisen auf dem Transfermarkt. Neben Juve ist offenbar nun auch der BVB in das Rennen eingestiegen. Mit auslaufendem Vertrag ist Can eines der heißesten Eisen auf dem Transfermarkt. Neben Juve ist offenbar nun auch der B Emre Can vom FC Liverpool ist offenbar ins Visier von Borussia Dortmund geraten. Der Mittelfeldspieler ist im kommenden Sommer ablösefrei zu haben und deshalb gibt es einige Konkurrenten im Werben um den DFB-Kicker.Ein Nationalspieler zum Nulltarif: Der BVB ist laut einem Bericht der Bild interessiert an Can.

Porträt . Weikersheim begeistert durch sein prunkvolles Renaissanceschloss und seinen wunderschönen, im Stil von Versailles angelegten Schlosspark. Einmalig ist die nahezu vollständig erhaltene Inneneinrichtung.

Porträt . Hoch über dem tief eingeschnittenen Taubertal erhebt sich im Schnittpunkt von Romantischer Straße und Burgenstraße die unvergleichliche Silhouette der ehemaligen Freien Reichsstadt. Das geschlossene mittelalterliche Stadtbild macht Rothenburg in seiner Gesamtheit zu einer

Im Verlauf des Films schließt sich dieser Graben zwischen Romantisierung und Realität ein kleines bisschen. Er zeigt, wie Madsens soziopathische Züge immer stärker werden. Erst beschimpft er freiwillige Helfer, weil sie den Hangar nicht anständig aufräumen ("Niemand braucht euch hier!"). Und als sein Kollege Bengtson die Funktion des Flugleiters für das gemeinsame Projekt übernimmt - ein Posten, den Madsen nicht haben will - beginnt die Freundschaft der beiden zu zerbrechen.

Bald wirft Madsen ihm vor, er habe die Macht an sich gerissen. Dass er selbst nicht mehr mitbestimmen dürfe bei seinem eigenen Projekt. Er unterstellt Bengtson mangelnde Begeisterung, weil der neben dem Projekt auch noch Zeit mit seiner Familie verbringen will. Madsens enorme Energie, mit der er die Rakete bis zu einem verblüffend erfolgreichen Teststart im Jahr 2013 bringt, richtet sich gegen ihn selbst. Madsen steigt aus, allem Gutzureden zum Trotz.

Am Ende hat man das Gefühl, aus diesem erst so schräg in der Gegenwart stehenden Film doch einiges gelernt zu haben über den Menschen Peter Madsen. Nichts, was unweigerlich einen Mord zur Folge haben müsste oder auch nur die brutale Vertuschung eines tödlichen Unfalls. Aber doch, dass er ein Mann ist, der in seiner eigenen, oft wahnhaften Welt lebt, und der anders als über technische Fragestellungen unerreichbar ist für andere Menschen.

Trump nominiert Ex-Pharmamanager als Gesundheitsminister .
Ein früherer Spitzenmanager der Pharmabranche soll neuer US-Gesundheitsminister werden. Azar werde ein "Star für bessere Gesundheitsversorgung und niedrigere Arzneimittelpreise" sein, kündigte Trump an. Während des Wahlkampfs hatte er die Pharmabranche immer wieder heftig attackiert. Noch kurz vor seinem Amtsantritt im Januar kritisierte Trump die politische Macht der Pharmabranche und überzogene Medikamentenpreise.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!