Panorama Schwere Verwüstungen : 27 Tote durch Tropensturm "Damrey" in Vietnam

12:26  07 november  2017
12:26  07 november  2017 Quelle:   rp-online.de

Deutschland: Bomben-Teile bei Amazon bestellt

  Deutschland: Bomben-Teile bei Amazon bestellt Der in Schwerin festgenommene Terrorverdächtige soll einen Anschlag geplant haben. Laut "Spiegel"-Bericht beschafften sich Islamisten bereits mehrfach über die Online-Plattform Materialien für den Bombenbau. Der wegen mutmaßlicher Anschlagspläne in Schwerin festgenommene Syrer Yamen A. hat einem Spiegel-Bericht zufolge Materialien zum Bombenbau über die Internetplattform Amazon gekauft. Nach Informationen des deutschen Nachrichtenmagazins soll der 19-Jährige auf Amazon seit Sommer Chemikalien geordert haben, die für die Herstellung des Sprengstoffs TATP geeignet sind.

Hanoi (dpa) - Tropensturm " Damrey " hat in Vietnam schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens 27 Menschen kamen nach Angaben der Behörden in der Mitte und im Süden des südostasiatischen Landes ums Leben. 22 weitere Personen würden noch vermisst.

Hanoi (dpa) - Tropensturm " Damrey " hat in Vietnam schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens 27 Menschen kamen nach Angaben der Der Wirbelsturm war am Samstagmorgen auf Land getroffen. Besonders betroffen war die Region um den bekannten Urlaubsort Nha Trang.

Der stärkste Taifun in Vietnam seit Jahren hat Dutzende Tote und Vermisste gefordert. Hunderte Häuser sind zerstört, Fischerboote gesunken. Der Sturm könnte auch die Asien-Reisepläne von US-Präsident Trump durcheinander wirbeln.

Tropensturm "Damrey" hat in Vietnam schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens 27 Menschen kamen nach Angaben der Behörden in der Mitte und im Süden des südostasiatischen Landes ums Leben. 22 weitere Personen würden noch vermisst, teilte der für Katastrophenschutz zuständige Ausschuss der regierenden kommunistischen Partei am Sonntag mit.

Der Taifun Damrey hat in Vietnam mindestens 27 Tote gefordert. Der Sturm könnte die Reisepläne von US-Präsident Trump beeinträchtigen. © rtr, Kham/CDC/FL Der Taifun Damrey hat in Vietnam mindestens 27 Tote gefordert. Der Sturm könnte die Reisepläne von US-Präsident Trump beeinträchtigen.

US-Meteorologen zufolge handelt es sich bei "Damrey" um den stärksten Taifun in Vietnam seit 2011. Der Wirbelsturm war am Samstagmorgen auf Land getroffen. Besonders betroffen war die Region um den bekannten Urlaubsort Nha Trang.

Merkel betont klaren Willen zu Jamaika-Regierung - "Ich will das"

  Merkel betont klaren Willen zu Jamaika-Regierung - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich klar für ein Jamaika-Bündnis ausgesprochen. "Ich will das", sagte Merkel am Montag nach Teilnehmerangaben in der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Berlin. Man dürfe den Stand der Jamaika-Sondierung nicht an der Zahl der Interviews oder der "ein oder anderen Drohung" ablesen, sagte sie. Es gebe nach der Bundestagswahl einen Wählerwillen, mit dem man sorgsam umgehen müsse. Mit der CSU sei die CDU in den Sondierungen "bis auf ein, zwei Fragen", völlig einig.

Schwere Verwüstungen : 27 Tote durch Tropensturm " Damrey " in Vietnam . Geburtstag. K-Pop-Star Seo Minwoo stirbt mit nur 33 Jahren. Dutzende Tote – Kinder unter den Opfern: Drei Festnahmen nach Brand in Einkaufszentrum.

Wenige Tage vor einem Gipfel der asiatisch-pazifischen Staaten (APEC) sind bei einem Wirbelsturm in Vietnam zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Menschen würden immer noch vermisst.

Der Sturm riss nach offiziellen Angaben etwa 620 Gebäude um und beschädigte mehr als 40 000 weitere. Zudem wurden Felder und Hunderte Fischerboote zerstört sowie Strommasten umgerissen. Den Behörden zufolge mussten Zehntausende Menschen ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Weitere starke Regenfälle

Für die kommenden Tage werden weitere starke Regenfälle und Überschwemmungen erwartet, währen "Damrey" nach Angaben der Meteorologen abgeschwächt Richtung Westen nach Kambodscha weiterzieht.

Dies könnte die Anreise von Staats- und Regierungschefs - darunter US-Präsident Donald Trump - zum APEC-Gipfel im zentralvietnamesischen Da Nang beeinträchtigen. Vom 8. bis 10. November treffen sich dort die Spitzen der Asien- und Pazifikstaaten. Da Nang, etwa 500 Kilometer nördlich von Nha Trang, war ebenfalls von Sturm und Starkregen betroffen.

Trump - USA und China können Probleme der Welt lösen .
US-Präsident Donald Trump hat sich bei seinem Besuch in China für eine engere Zusammenarbeit mit der Volksrepublik ausgesprochen. Beide Staaten seien in der Lage, die Probleme der Welt zu lösen, sagte der Politiker am Donnerstag in Peking. So gebe es im Konflikt mit Nordkorea eine Lösung. Auch beim Handel äußerte sich Trump zuversichtlich: Dieser sei zwar unter früheren US-Regierungen aus dem Lot geraten. Die Handelsbeziehungen würden aber künftig für beide Seiten fair sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!