Panorama Heute ist ein Asteroid im Anflug

11:53  12 oktober  2017
11:53  12 oktober  2017 Quelle:   Die Presse

Junge Union: CDU braucht "neue Köpfe" neben Merkel

  Junge Union: CDU braucht Seit der Bundestagswahl wird über die Zukunft und Verjüngung von Union und SPD debattiert. Eine Steilvorlage etwa für die Nachwuchsorganisation Junge Union, die sich heute in Dresden trifft. Was kommt nach Merkel? © picture-alliance/dpa/C. Charisius JU-Chef Ziemiak und die Parteivorsitzende Merkel (Archivbild) Der Chef der Jungen Union, Paul Ziemiak, hat neben Kanzlerin Angela Merkel "neue Köpfe" in der Parteiführung gefordert. Zugleich rief er dazu auf, das konservative Profil in der CDU zu schärfen. Merkel sei in unruhigen Zeiten wie diesen ein Stabilitätsanker, sagte Ziemiak im Deutschlandfunk.

Neuroborreliose: Langzeittherapie mit Antibiotika ist ein unnötiges Risiko.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Heute ist ein Asteroid im Anflug © Der kleine Punkt ist 2012 TC4. / Bild: (c) AstrOmatic.net Heute ist ein Asteroid im Anflug

Am frühen Donnerstagmorgen soll der Asteroid 2012 TC4 in relativ knapper Entfernung die Erde passieren. Seinen erdnächsten Punkt erreicht er Berechnungen zufolge um 7.41 Uhr mit rund 44:000 Kilometern Abstand. Zum Vergleich: Der Abstand Erde-Mond beträgt rund 400 000 Kilometer.

Den Durchmesser des Asteroiden schätzt die US-Raumfahrtbehörde NASA auf 12 bis 27 Meter. Dass er die Erde trifft, gilt als ausgeschlossen. Der Himmelskörper wurde im Jahr 2012 von einem Observatorium auf Hawaii entdeckt.

Von dem Vorbeiflug erhoffen sich Experten Erkenntnisse über künftige Asteroiden auf Kollisionskurs zur Erde. Es handelt sich laut Europäischer Raumfahrtagentur ESA um "eine exzellente Möglichkeit, die internationalen Fähigkeiten zur Erkennung und Verfolgung erdnaher Objekte zu testen und unsere Fähigkeiten zu überprüfen, wie wir gemeinsam auf eine reale Bedrohung reagieren können".

US-Filmstar Jane Fonda wünscht sich mehr Sex-Szenen für ältere Schauspieler

  US-Filmstar Jane Fonda wünscht sich mehr Sex-Szenen für ältere Schauspieler US-Filmstar Jane Fonda bedauert, dass ältere Schauspieler in Filmen nur selten Liebende und Sex-Szenen darstellen dürfen. "Sowas sollte heute doch längst natürlich sein", sagte die zweifache Oscar-Preisträgerin der "Welt am Sonntag". In der Filmbranche gebe es aber ein "Ding namens Altersdiskriminierung"."Es gibt Leute, die wollen sich das nicht ansehen, wenn alte Menschen in Filmen jemanden küssen oder Sex mit anderen alten Menschen haben. Weil sie jetzt eben Menschen sind, die keine junge Haut mehr haben, die nicht mehr perfekt aussehen", sagte die 79-jährige Schauspielerin.

Fehler 404 - Seite nicht gefunden. Die von Ihnen gewählte Adresse ist auf unserem Server nicht - oder nicht mehr - vorhanden. Bitte versuchen Sie Folgendes

Im Oktober 2079 könnte der Asteroid tatsächlich auf die Erde treffen. Die Wahrscheinlichkeit liegt laut dem Asteroiden-Experten Rüdiger Jehn vom Europäischen Raumflugkontrollzentrum Esoc in Darmstadt nach momentanen Berechnungen jedoch nur bei 1 zu 2.645.

Immer wieder geraten Asteroiden auf Kollisionskurs mit der Erde. Ein ähnlicher großer Himmelskörper wie 2012 TC4 hatte im Jahr 2013 rund um die russische Millionenstadt Tscheljabinsk schwere Stoßwellen ausgelöst. Etwa 1.500 Menschen wurden verletzt, rund 7000 Gebäude beschädigt.

"Ein Fall wie in Tscheljabinsk kommt alle 40 bis 50 Jahre vor", sagt Jehn. Ein Fall wie vor 108 Jahren, als ein 40 Meter großer Brocken aus dem All in Sibirien rund 2.000 Quadratkilometer Wald vernichtete, komme nur alle 300 Jahre vor.

Mehrere Jahre bis Jahrzehnte Vorlaufzeit

Wenn sich ein großer und potenziell gefährlicher Himmelskörper der Erde nähert, hat man nach Einschätzung von Experten mit den aktuellen Kontrollmöglichkeiten in der Regel mehrere Jahre bis Jahrzehnte Vorlaufzeit, um Schutzmaßnahmen zu treffen.

Obwohl die Beobachtungsmöglichkeiten immer besser werden, gibt es jedoch keine absolute Sicherheit. Denn 15 bis 20 Prozent der Objekte aus dem All kommen laut Jehn von der Sonnenseite und sind für Teleskope unsichtbar. Zudem gebe es "ein unheimlich kleines Restrisiko, dass ein Komet von weit draußen ankommt und dass wir ihn erst zwei Jahre vorher sehen würden", sagt Jehn.

Fluch oder Segen?: Diese Stars sehen nach ihren Beauty-OPs ganz anders aus .
Fluch oder Segen?: Diese Stars sehen nach ihren Beauty-OPs ganz anders ausWer kennt es nicht? Hier ein Fältchen, da eine nicht ganz so perfekte Nase und die Lippen könnten auch voller sein. Kaum jemand ist immer zu 100 Prozent mit sich selbst im Reinen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!